Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Artikel vom 04.01.2011

Autor: Smuker

Kategorie: Events
Umfang: 2 Seiten


Kommentieren (0)

Nürnberger Spielwarenmesse 2011 - Die Messevorschau

Nürnberger Spielwarenmesse 2011

Es ist mal wieder soweit alle bekannten Distributoren und Spieleautoren packen ihre nagelneuen Konzepte ein und fahren damit nach Nürnberg. Hier stellen sie Ihre Ideen vor und hoffen, dass der Handel sie aufnehmen wird. Da es sich um eine Händlermesse handelt und vermutlich die meisten von euch nicht vor Ort sein werden, stellen wir euch hier alle Infos die wir erhalten können bereit. Die Liste wird ständig aktualisiert sobald wir neue Informationen erhalten.



Wenn Sie fehlende Spieledaten ergänzen können, schicken Sie bitte eine email an smuker@cliquenabend.de



Verlage:


Abacusspiele aktualisiert! (13.1.2011)
alea aktualisiert! (18.1.2011)
Amigo aktualisiert! (12.1.2011)
asmodee aktualisiert! (04.1.2011)
Coppenrath (Die Spiegelburg) aktualisiert (13.1.2011)
Days of Wonder aktualisiert! (12.1.2011)
Drei Magier Spiele aktualisiert! (13.1.2011)
Editions du Matagot aktualisiert! (24.1.2011)
eggertspiele aktualisiert! (20.1.2011)
Goliath Toys aktualisiert! (26.1.2011)
HABA aktualisiert! (18.1.2011)
Hans im Glück aktualisiert! (26.1.2011)
HCM Kinzel aktualisiert! (28.1.2011)
Heidelberger Spieleverlag aktualisiert! (18.1.2011)
HUCH! & friends aktualisiert! (04.1.2011)
Hurrican aktualisiert (20.1.2011)
HUTTER Trade aktualisiert (05.1.2011)
Iello aktualisiert! (20.1.2011)
intellego holzspiele aktualisiert (12.1.2011)
Kosmos aktualisiert! (13.1.2011)
LEGO aktualisiert! (04.1.2011)
Le Scorpion Masqué aktualisiert! (04.1.2011)
Libellud aktualisiert! (20.1.2011)
Lookout Games aktualisiert! (04.1.2011)
Ludimaniac aktualisiert! (05.1.2011)
Ludonaute aktualisiert! (18.1.2011)
MyWittyGames aktualisiert! (20.1.2011)
Numbskull Games aktualisiert! (04.1.2011)
Out of the Box aktualisiert! (20.1.2011)
Pegasus aktualisiert! (25.1.2011)
Pentiko Vertrieb aktualisiert! (26.1.2011)
Piatnik aktualisiert! (20.1.2011)
Queen Games aktualisiert! (13.1.2011)
Ravensburger aktualisiert! (13.1.2011)
Schmidt aktualisiert! (13.1.2011)
Selecta aktualisiert! (26.1.2011)
Spielworxx aktualisiert! (04.1.2011)
Steve Jackson Games aktualisiert! (20.1.2011)
Theta Promotions aktualisiert! (28.1.2011)
UGG Games aktualisiert! (04.1.2011)
White Goblin Games aktualisiert! (20.1.2011)
Winning Moves aktualisiert! (19.1.2011)


Ystari aktualisiert! (18.1.2011)
Zoch aktualisiert! (25.1.2011)

Abacusspiele:



Titel: Airlines Europe
Autor/in: Alan R. Moon
Illustration/in: Christian Fiore
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 75 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Das Zeitalter der Passagier-Luftfahrt ist angebrochen. Mutige Unternehmer gründen die ersten Fluggesellschaften und konkurrieren um die wenigen verfügbaren Lizenzen im europäischen Luftraum. Der rasant wachsende Markt und die Aussicht auf hohe Gewinne locken schnell neue Investoren an. Doch nur wer seinen Einfluss geschickt nutzt und sein Geld in die rentabelsten Airlines investiert´wird erfolgreich sein.

Das ursprüngliche “Airlines” erschien 1990. Es war sowohl eines der ersten veröffenlichten Brettspiele des Autors Alan R. Moon als auch des Verlags ABACUSSPIELE. Im Jahr 2007 begann Alan mit der Überarbeitung von "Airlines". Er wollte das Spielgefühl des Originals sowie des Nachfolgers “Union Pacific” bewahren und die Spieler gleichzeitig mit noch spannenderen Entscheidungen konfrontieren. Mit “Airlines Europe” ist ihm dies gelungen: Die verkürzte Spieldauer, die neue Kursleiste sowie die reichhaltige Ausstattung mit 112 detaillierten Flugzeugen versprechen langanhaltenden Spielspaß.


Cover


Spielfigur


Spielmaterial


Titel: Gold
Autor/in: Michael Schacht
Illustration/in: Design/Main
Spieleranzahl: 2-3 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Gold! Gold! Nichts als Gold, soweit das Auge reicht. So ein Goldesel ist schon was Praktisches. Doch Vorsicht: Die störrischen Viecher können einem auch die letzten Haare vom Kopf fressen. Michael Schacht’s neues Kartenspiel stellt die Spieler vor eine knifflige Herausforderung: Es gilt soviel Gold wie möglich anzuhäufen. Pure Raffgier hilft hier jedoch nicht weiter. Nur wer die Eselskarten geschickt einsetzt und das richtige Timing findet wird in diesem Spiel mit reichlich Gold belohnt werden.


Cover


Spielmaterial

Titel: Tichu (Hardbox)
Autor/in: Urs Hostettler
Illustration/in: Franz Vohwinkel
Spieleranzahl: 4 Spieler
Spielzeit: 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Tichu erscheint jetzt in der Hardbox mit neuer Ausstattung und kann nur mit 4 Spieler gespielt werden. Die neuen Spielhilfen ermöglichen einen leichteren Einstieg ins Kartenkultspiel.


Cover


Spielmaterial

alea:




Titel: (Die Burgen von) Burgund
Autor/in: Stefan Feld
Illustration/in: Julien Delval, Harald Lieske
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 90 Minuten
Alter: 12 Jahre
Preis: 32,90 €
Beschreibung:

Stefan Brück hat den Prototypen auf dem Heidelberger Burgevent dabei gehabt und Burgund war gleich das erste Spiel welches ich (Smuker) dort gespielt habe. Jeder Spieler besitzt ein Grundriss, den es zu bebauen gilt. Das Spielertableu weißt unterschiedliche Zonen auf und wenn eine Zone komplett bebaut ist gibt es eine Wertung. Für welche Gebäude man sich entscheidet ist kniffelig. Die einen bringen Siegpunkte ein, die anderen Sonderfähigkeiten, andere wieder Geld. Es gilt also eine gute Mischung zu finden. Des Weiteren schränken einem die zwei Würfel (welche man als Aktionen zur Verfügung hat) etwas ein und die anderen Spieler nehmen einem auch das ein oder andere gewünschte Element weg.

Stefan Feld ist zweifelsohne ein guter Spieleautor, der uns schon einige komplexe Vielspielerspiele geboten hat. Macao hat meinen Geschmack allerdings nicht so getroffen und somit war ich etwas skeptisch gegenüber dem neuen Feld. Das war allerdings unbegründet, mir hat die Partie viel Spaß bereitet und bot alles was ich mir von einem Feld-Spiel wünsche (Schöne Thematik, viel Strategie & Taktik, Ärgerpotential, jede Partie wird anders und wenig Glücksfaktor!).

Stefan Feld Fans, Alea Fans und Fans komplexere Bauspiele können ohne Bedenken zugreifen.

Cover Burgund
Cover

Spielplan Burgund
Spielplan Burgund

Prototypenvorstellungsvideo mit Stefen Feld:

prototyp vom 17.10.2010

Videospezial: Die Burgen von Burgund (alea / Ravensburger) - Der Prototyp

Kurze Werbepause :) noch 37 Sekunden



Titel:  König Artus und die Tafelrunde
Autor/in: Michael Kiesling, Wolfgang Kramer
Illustration/in: Claus Stephan, Martin Hoffmann
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 45-60 Minuten
Alter: ab 9 Jahre
Preis: 22,90 €
Beschreibung:

KÖNIG ARTUS und die Tafelrunde ist ein Lauf- und Setzspiel des Erfolgsautorenduos Wolfgang Kramer und Michael Kiesling. Das Spiel wird eine 2-3 auf der Alea Skala erhalten, ist also, wie andere alea-Spiele in der mittelgroßen Schachtel auch, wieder ein eher einfaches alea-Spiel. Überzeugt hat es die alea Redaktion neben seinem hohen Wiederspielreiz mit seinem "Appeal", das vor allem auf seinem ungewöhnlichen Spielmechanismus wie auch -material basiert. Es wird zwei Schwierigkeitsstufen beinhalten.

Der ungewöhnliche Spielmechanismus sorgt dafür, dass sich die Spielsituation in einem Zug schlagartig verändern kann. Da heißt es, Ruhe bewahren und auf den richtigen Zeitpunkt warten. Das Problem ist nur, wann ist der Zeitpunkt richtig?

An alle Spieler werden dieselben Aufgaben gestellt. Bei manchen Aufgaben sitzt man wie auf glühenden Kohlen, da man sich in jedem Fall Minuspunkte einhandelt. Soll man jetzt 12 Minuspunkte kassieren oder ist es besser noch zu warten? So mancher wird den richtigen Zeitpunkt verpassen und deutlich mehr Minuspunkte einfahren.

Bei dem Spiel kommt es darauf an, aus der Situation, wenn man an die Reihe kommt, das Optimale heraus zu holen. Dies hat neben der Taktik auch etwas mit Glück zu tun. Wolfgang Kramer schätzt den Glücksanteil in der Vielspielerversion auf etwa 30%.

Amigo:

Titel: Blockers!
Autor/in: Kory Heath
Illustration/in: Pixel Productions
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Reihum legen die Spieler jeweils einen Spielstein auf das Spielbrett. Dabei versuchen sie, ihre Spielsteine in möglichst wenigen Gruppen anzuordnen. Buchstaben, Zahlen und Symbole auf den Spielsteinen geben vor, auf welchen Feldern sie abgelegt werden können. Legt ein Spieler einen seiner Spielsteine auf ein bereits besetztes Feld, nimmt er den gegnerischen Spielstein vom Spielbrett und legt ihn vor sich ab. Das Spiel endet, wenn jeder Spieler nur noch 4 Spielsteine vor sich liegen hat. Dann wird abgerechnet.

Für jede Gruppe auf dem Spielbrett bekommt der Spieler einen Punkt. Außerdem bekommt er Punkte für die Spielsteine der Farbe, von der er die meisten genommen und vor sich abgelegt hat. Es gewinnt, wer insgesamt die wenigsten Punkte hat. 


Cover


Spielmaterial

Titel: Coco Schnipp
Autor/in: Manfred Ludwig
Illustration/in: Barbara Stachuletz
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Was machen eigentlich die Affen im Urwald, wenn sie sich langweilen? Sie schwingen sich an Lianen von Baum zu Baum und kegeln mit Kokosnüssen. Manchmal kegeln sie auch um die Wette. Dann gewinnt der Schnellste und darf vor den anderen Affen auf den nächsten Baum springen. Nur dem Krokodil ist das zu viel Trubel, wenn die Affen mal wieder los sind.
Jeder Spieler muss seinen Affen vom Start ins Ziel bringen.

Jeder Spieler erhält einen Affen und drei Kokosnüsse, je 1x in Rot, Blau und Gelb. Der Spielplan wird so platziert, dass jeder Spieler eine Bahn zum Schnippen vor sich hat. Krokodil und Farbkreisel werden daneben bereitgelegt. Die Affen werden auf das Startfeld des Spielplans gestellt und jeder Spieler legt seine drei Kokosnüsse auf die entsprechenden Felder seiner Bahn. Wer an der Reihe ist, dreht den Farbkreisel.

Zeigt der Kreisel eine Farbe, spielen alle Spieler gleichzeitig und müssen ihre Kokosnuss mit der gewürfelten Farbe ins Wasserloch schnippen. Zeigt der Kreisel einen Affenkopf, darf der Spieler alleine versuchen eine seiner Kokosnüsse ins Wasserloch zu schnippen. Wessen Kokosnuss im Wasserloch landet oder ihm am nächsten liegt, darf seinen Affen vorwärts ziehen und das Krokodil versetzen.

Dem Kroko sollte man aus dem Weg gehen, denn landet ein Affe auf einem Feld mit Krokodil, muss der Affe fünf Felder zurück.


Cover


Titel: GESCHENKt
Autor/in: Thorsten Gimmler
Illustration/in: Atelier Löwentor
Spieleranzahl: 3-7 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 6,99 €
Beschreibung:
Neuauflage aus dem Jahre 2004.

Zahlenkarten von 3-35 gibt es bei Geschenkt geschenkt. Einen Chip abgeben oder eine Karte nehmen und dadurch möglichst geschickt Zahlengruppen bilden. Ganz einfach, oder?!? Doch manch eine fast geschenkte Karte bringt ordentlich Minuspunkte.Ein witzig schnelles Spiel für zwischendurch.

Von den insgesamt 33 Karten (mit den Werten 3 – 35) werden 24 als Stapel in die Mitte gelegt. Jeder Spieler erhält seine Anzahl Chips. Ein Spieler deckt die oberste Karte auf und legt, wenn er die Karte nicht haben möchte, einen Chip daneben. Dann ist der nächste Spieler dran und legt, wenn er die Karte nicht haben möchte, einen Chip daneben, usw. reihum. Entschließt sich ein Spieler schließlich, die Karte zu nehmen,dann legt er sie offen (als Minuspunkte) vor sich ab. Außerdem erhält er alle Chips, die sich neben der Karte angesammelt haben.

Eine neue Karte wird aufgedeckt, und reihum müssen sich die Spieler entscheiden. Wer die Karte ablehnen möchte,muss einen Chip daneben legen – so lange bis jemand die
Karte und die daneben liegenden Chips nimmt.

Wurden alle 24 Karten aufgedeckt und verteilt, wird abgerechnet. Jede einzelne Karte zählt entsprechend ihres Wertes Minuspunkte. Jede Zahlenkette (z. B. 17, 18, 19, 20 oder 27, 28) zählt nur so viele Minuspunkte wie der kleinste Wert dieser Kette. Jeder Chip zählt einen Pluspunkt.

Wer insgesamt die wenigsten Minuspunkte hat, ist Sieger.


Cover


Titel: Halli Galli Sommerspaß
Autor/in: Haim Shafir
Illustration/in: Oliver Freudenreich
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: ca. 14 €
Beschreibung:
Halli Galli erscheint nun in einer Sommeredition.

Ein großer sommerlicher Fruchtsalat mit Bananen, Erdbeeren, Limonen und Pflaumen, eine Glocke in der Mitte und einen Stapel Karten vor jedem Mitspieler.

Diese limitierter Auflage enthält wasserfesten Karten, Tragetasche und Glocke!

Reihum decken die Spieler immer wieder eine ihrer Karten auf, so dass vor jedem Spieler ein offener Stapel entsteht. Sobald auf allen offenen Kartenstapeln genau 5 Früchte einer bestimmten Sorte zu sehen sind, müssen alle Spieler so schnell wie möglich auf die Glocke hauen. Wer zuerst klingelt, bekommt alle aufgedeckten Stapel als Gewinn. Wer keine Karten mehr hat, scheidet aus. Der Letzte, der noch Karten hat, ist Sieger.


Cover


Spielmaterial


Titel: Hippo Hopp
Autor/in: Peter Steinert
Illustration/in: Björn Pertoft
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 6,99 €
Beschreibung:
Es wird Abend am Hippo-Teich ... den ganzen Tag sprangen die Vögel über die Rücken der Dickhäuter, auf der Suche nach Käfern und Würmern. Doch wenn die Dämmerung hereinbricht, wollen die Nilpferde ihre Ruhe, denn sonst können sie schnell brummig werden. Und dann ist Vorsicht geboten: Wer einem aufgebrachten Nilpferd zu nahe kommt, lässt schon mal Federn!

19 Hippo-Karten werden zunächst offen und nach kurzem Betrachten verdeckt in einem Kreis ausgelegt. Wer am Zug ist, dreht eine noch nicht aufgedeckte Karte im Kreis um, so dass die Zahl auf der Vorderseite zu sehen ist. Die Zahl entspricht den Schritten, die der Spieler mit dem Vogel im Uhrzeigersinn auf den Nilpferden vorwärts zieht. Landet der Spieler dabei auf einem Nilpferdrücken, hat er Glück gehabt und bekommt Pluspunkte. Landet er aber auf einem bereits aufgedeckten Nilpferd, muss er diese Karte als Strafkarte nehmen und offen vor sich ablegen. Die frei gewordene Stelle wird mit einer Karte vom Nachzugstapel gefüllt und einige offene Karten im Kreis wieder auf die Seite mit dem Rücken gedreht. Vor den Mitspielern liegende Strafkarten können im Laufe des Spiels zum Bewegen des Vogels benutzt werden. Benutzte Karten werden aus dem Spiel genommen. Kann der Kreis nicht mehr aufgefüllt werden, endet das Spiel. Für jede Strafkarte, die ein Spieler noch vor sich liegen hat, muss er 2 Punkte abgeben. Wer danach die
meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.


Cover


Spielmaterial

Titel: Kakadoo
Autor/in: Haim Shafir
Illustration/in: Andreas Besser
Spieleranzahl: 2-10 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 7,99 €
Beschreibung:
Neuauflage aus dem Jahre 2002 (Cocotaki).

Eigentlich ganz leicht… Der Hund bellt, die Katze miaut und der Kakadu ruft „Kakadoo“.
Wer eine Tierkarte ablegt macht das passende Geräusch. Doch Vorsicht: Der Löwe will mit Würde gegrüßt werden und sobald Rot kommt ist Schweigen Gold!

Der turbulente Spielspaß für lustige Spielrunden.

Jeder Spieler beginnt mit acht Karten auf der Hand. Wer an der Reihe ist, muss mindestens eine Karte auf die oberste Karte des Ablagestapels legen: entweder in der gleichen Farbe oder das gleiche Tier. Zu einer ausgespielten Karte muss das passende Tiergeräusch nachgeahmt werden. Bei der Ziege ein lustiges „Määh“, beim Stier ein brummiges „Muh“ usw. Ausnahmen sind die Löwen und die roten Karten. Der Löwe muss mit „Hallo, Ihre Majestät“ begrüßt werden. Bei den roten Karten darf man kein Geräusch machen. Wird ein Esel gelegt, dann dürfen eine Runde lang nur Esel gelegt werden und bei den Kakadus müssen die nachfolgenden Spieler aussetzen. Wenn man keine Karte ausspielen kann, muss man eine Karte vom Zugstapel ziehen. Ein Spieler, der einen Fehler macht, muss sofort vier Strafkarten vom Zugstapel ziehen. Wer als Erster seine letzte Karte abgelegt hat, gewinnt.


Cover



Titel: Monsta
Autor/in: Tim Roediger
Illustration/in: Marek Blaha
Spieleranzahl: 3-5 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 6,99 €
Beschreibung:
Sammeln, tauschen, punkten. Mit etwas Geschick und richtigem Einsatz werden bei diesem Kartenspiel lustige Monster gesammelt. Seien Sie mutig beim Tauschen der Monsterkarten und machen Sie im richtigen Moment auch schon einmal ein besonders großzügiges Angebot.Große Monstergruppen werden durch unheimlich viele Punkte belohnt.

Jede Runde gibt es einen aktiven Spieler, der durch Auslegen von Monstergruppen Punkte erzielen kann. Außerdem versteigert er Karten unter seinen Mitspielern. Zu Beginn der Runde verteilt der aktive Spieler an den Mitspieler mit den wenigsten Handkarten eine Bonuskarte vom Nachziehstapel. Anschließend hat der aktive Spieler – und nur er – die Möglichkeit, eine oder mehrere Monstergruppen auszulegen. Eine Karte von der ausgelegten Gruppe legt er zum Anzeigen der erzielten Punkte offen neben sich ab,die restlichen Karten wirft er auf den Ablagestapel. Am Ende bietet er eine Karte vom Nachziehstapel sowie eine seiner Handkarten offen zur Versteigerung an. Die Mitspieler bieten verdeckt mit ihren Handkarten. Der Mitspieler mit dem höchsten Gebot erhält den Zuschlag und wird zum aktiven Spieler der nächsten Runde. Das Spiel endet, wenn der aktuelle aktive Spieler durch das Auslegen von Monstergruppen insgesamt 15 oder mehr Punkte erreicht und damit gewonnen hat.


Cover


Spielmaterial



Titel: Ring´L´Ding
Autor/in: Haim Shafir
Illustration/in: Barbara Stachuletz, Barbara Spelger
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 14,99 €
Beschreibung:
Mama, Papa, Lisa, Paul – wer hat die flinksten Finger? Ziel ist, so schnell wie möglich die abgebildete Kombination von Haargummis der aufgedeckten Karte über die Finger zu streifen.

Die Glocke wird in die Tischmitte gelegt. Die Spielkarten werden gemischt und als verdeckter Stapel neben die Glocke gelegt. Die Haargummis werden um die Glocke und die Karten herum verteilt. Der älteste Spieler beginnt, dreht die oberste Spielkarte um und legt sie offen neben den Zugstapel. Jetzt versuchen alle Spieler gleichzeitig so schnell wie möglich die auf der Karte abgebildete Kombination von Haargummis an einer ihrer Hände nachzustellen. Wer das zuerst schafft, muss mit der Hand, an der die Haargummis sind, schnell auf die Glocke schlagen. Hat er alles richtig gemacht, darf er die Karte behalten. Hat er jedoch einen Fehler gemacht, muss er eine schon gewonnene Karte abgeben. Der Gewinner der Karte dreht die nächste Karte um.

Der Spieler, der es zuerst schafft fünf Karten zu gewinnen, ist Sieger.


Cover


Spielmaterial



Titel: Schwarz Rot Gelb
Autor/in: Günter Burkhardt
Illustration/in: INGEORGE design
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 7,99 €
Beschreibung:
Das Wort sagt „Gelb“, die Farbe ist aber „Rot“? Was gilt nun, wenn eine Reihe von Karten auszulegen ist, die in keiner Farbe übereinstimmen darf? Verwirrend? Nein! Aber auf die Geschwindigkeit kommt’s an...

Die Farbkarten werden verdeckt in der Tischmitte verteilt, die Punktekarten als Stapel bereitgelegt. Jeder Spieler zieht eine Farbkarte und legt sie offen als Startkarte für seine Kartenreihe vor sich ab. Je nach Anzahl der Spieler werden Punktekarten offen ausgelegt. Alle Spieler sind gleichzeitig am Zug. Jeder nimmt eine Karte aus der Mitte und überprüft, ob sie in seine Reihe passt. In einer Reihe dürfen nebeneinander liegende Karten nicht im Farbwort, in der Farbe oder in der Anzahl der Farbwörter übereinstimmen. Passt die Karte, bleibt sie in der Reihe liegen. Eine unpassende Karte wird wieder offen in die Mitte zurückgelegt. Jeder Spieler versucht schnellstmöglich seine Kartenreihe zu vollenden, dann ruft er laut “Stopp!”. Alle anderen Spieler müssen ihre Suche einstellen und es wird gewertet. Wird in einer Reihe ein Fehler entdeckt, werden alle Karten nach dem Fehler entfernt. Der Spieler mit der längsten Reihe ohne Fehler darf sich als Erster eine Punktekarte nehmen.

Das Spiel endet nach fünf Runden. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.


Cover

Titel: Uuups
Autor/in: Thorsen Löpmann
Illustration/in: Klemens Franz
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 7,99 €
Beschreibung:
Das ABC ist leichter als gedacht… Auch mit Tempo und mit Takt? Die Spieler klatschen im Rhythmus während die Begriffe auf den Karten buchstabiert werden. Doch dann kommen die Uuups-Wörter, das Chaos beginnt und nur der beste Sprachakrobat gewinnt!

Wort- und Uuups-Karten werden getrennt als Stapel bereitgelegt. Zwei Wortkarten kommen für alle Spieler gut sichtbar in die Tischmitte. Wenn sich jeder die Buchstaben der Wörter angesehen haben, beginnt der Startspieler einen Takt. Er schlägt zweimal nacheinander mit beiden Händen flach auf den Tisch und klatscht danach in die Hände. Alle Spieler machen mit.

Beginnend beim Startspieler muss nun immer beim Klatschen in die Hände gleichzeitig ein Buschstabe gesagt werden. Der Startspieler sagt „A“, beim nächsten Klatschen sagt der linke Nachbar „B“ und so geht es reihum weiter.

Aber Achtung: Wenn ein Buchstabe genau einmal in den ausliegenden Wörtern vorhanden ist, muss der Spieler, statt des Buchstabens „Uuups“ sagen. Macht ein Spieler einen Fehler, so bekommt er dafür eine Uuups-Karte. Eine Spielrunde ist nach der dritten Uuups-Karte oder nach einem fehlerfreien Durchgang von A bis Z beendet.

Für die neue Spielrunde werden wieder zwei Wortkarten in die Tischmitte gelegt. Das Spiel endet, nachdem die letzte Uuups-Karte verteilt wurde. Der Spieler mit den wenigsten Uuups-Karten gewinnt.


Cover



Titel: Wizard Jubiläumsedition
Autor/in: Ken Fisher
Illustration/in: Franz Vohwinkel
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 45 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 12,99 €
Beschreibung:
Der Kartenklassiker Wizard ist nun schon 15 Jahre alt, ein Grund zu feiern und zwar ordentlich. Wizard erstrahlt in einer neuen weißen Metallbox. Die Spielregel, Grafik und Hintergrundgeschichte bleibt gleich:

Vor langer, langer Zeit mussten die Zauberlehrlinge zur Übung ihrer magischen Fähigkeiten dieses Spiel erlernen,um die Gabe der Vorhersehung zu entwickeln. Jeder Spieler muss die Anzahl seiner Stiche voraussagen, die er nachher gewinnen will. Gar nicht so einfach, wenn man nicht die Gabe der Prophezeiung besitzt.

Jeder bekommt in der 1. Runde eine Karte, in der 2. Runde zwei Karten, usw.. Vor dem jeweiligen Rundenbeginn muss jeder Spieler vorhersagen, wie viele Stiche er mit seinem Blatt erzielen wird. Die zuerst ausgespielte Farbe muss bedient werden. Wer nicht bedienen kann, muss abwerfen oder trumpfen. Acht Sonderkarten sind im Spiel: vier Zauberer und vier Narren. Ein Narr gewinnt niemals einen Stich, der Zauberer auf jeden Fall. Wer seine Vorhersage erfüllt, erhält Pluspunkte, ansonsten Minuspunkte. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.


Cover

asmodee:

Titel: Arlecchino
Autor/in: Bernard Tavitian
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 6 Jahre
Preis: 25 €
Beschreibung:
Die Spielsteine werden zufällig auf dem Spielbrett verteilt. Zu Beginn der Partie wird der schwarz-weiße Stein entfernt. Wer an der Reihe ist, bewegt einen Spielstein, der mindestens einen Bereich der eigenen Farbe aufweist. Es gibt insgesamt vier Farben, die in unregelmäßiger Anzahl auf den Spielsteinen verteilt sind. Senkrechte und waagrechte Bewegungen sind ebenso möglich wie das Überspringen benachbarter Steine, um diese zu entfernen. Ist kein regulärer Zug mehr möglich, dann endet die Partie. Der Spieler, dessen Farbe auf den restlichen Steinen auf häufigsten vertreten ist, hat gewonnen.


Cover


Spielmaterial

Titel: Digger
Autor/in: Roberto Fraga
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 3-5 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Sammeln Sie noch vor Sonnenuntergang die wertvollsten Steine!
Ihr Nachbar hält die Sanduhr verdeckt, während Sie immer wieder fünf Farbwürfel werfen, um möglichst viele Steine zu erbeuten. Wenn eine Farbe auf einem einzigen Würfel auftaucht, nehmen Sie den entsprechenden Stein aus dem Vorrat (gelb = Gold, rot = Rubin …). Sollte ein Würfel Schwarz zeigen, dürfen Sie gemäß den Beuteregeln einem beliebigen Spieler einen Stein stehlen − das ist jedoch nicht möglich, wenn mehrere Würfel dieselbe Farbe zeigen. Legen Sie alle erbeuteten Würfel neben Ihr Tableau.

Sie möchten Ihren Zug beenden? Hören Sie keinesfalls auf die Ratschläge Ihrer Mitspieler, die behaupten, dass Sie noch Zeit hätten, obgleich sich Ihr Zug seinem Ende nähert! Jeder Stein, der vor Ablauf der Sanduhr nicht in Sicherheit gebracht wird, ist verloren.
Ein besonderer Clou ist die blaue Seite des Würfels, die versiegendem Wasser entspricht. Wer sie würfelt, darf ein blaues Plättchen nehmen und in die Schachtel zurücklegen, wenn er möchte. Dadurch wird die Partie beschleunigt, denn sie endet, sobald kein Wasser mehr da ist. Die Partie endet auch, wenn die Steine verbraucht sind. Dann wird gewertet, wobei jede Steinart unterschiedlich viele Punkte einbringt.


Verpackung


Spielmaterial

Titel: Hornet
Autor/in: Jani Moliis, Tero Moliis
Illustration/in: Ossi Hiekkala, Paul Laane
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 40 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Preis: 21 €
Beschreibung:
Hornet ist ein bestechend taktisches Sammel- und Eroberungsspiel für die ganze Familie. Die Spieler müssen erahnen, was die Mitspieler als nächstes tun werden um für sich selbst die gewinnbringendsten Züge zu planen. Jeder Spieler hat zwei Hornissen, die auf Blumenfeldern umherfliegen und Nektar sammeln um daraus Honig zu produzieren und Nester zu besetzen. Dabei ist taktisches Geschick und eine gewisse Risikobereitschaft gefragt. Der beste Honigproduzent gewinnt.


Cover


Titel: Gosu
Autor/in: Kim Sato
Illustration/in: Bertrand Benoit, Romain Gaschet, Ian Parovel
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 25-45 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Preis: ca. 35 €
Beschreibung:
Gosu ist ein Kartenspiel welches als Thema das bilden einer Goblinarmee besitzt. Dieses Jahr soll das Spiel übersetzt auf Deutsch erscheinen. Jeder Spieler baut sich eine Armee aus Goblins auf und vergleicht die Stärke mit den anderen. Insgesamt gibt es 5 verschiedene Goblin Clans und 100 Karten so dass genug Abwechslung vorhanden sein dürfte.

Ist man am Zug spielt man einen Goblin aus oder mutiert einen schon vorhandenen Goblin. Die Bezahlung wird (wie schon aus anderen Spielen wie Race for the Galaxy, San Juan, u.ä.) mit Karten erbracht. Auch kann man Aktivierunsmarken nutzen um Karten nachzuziehen oder Sonderfähigkeiten der Goblins zu nutzen. Wenn alle Spieler ihren Zug beendet haben oder gepasst haben wird die militärische Stärke aller Karten vor einem addiert und mit den Gegner verglichen. Derjenige mit der größten Macht erhält einen Siegpunkt. So geht das Weiter bis ein Spieler 3 Siegpunkte besitzt.


Cover


Spielkartengrafik (noch aus dem französischen Kartenspiel)



Coppenrath - Die Spiegelburg:

Titel: Das Blütenfest (Lillifee Reisespiel)
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 6,95 €
Beschreibung:
Unbekannt

Titel: Die Schatzkammer (Capt´n Sharky Reisespiel)
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 6,95 €
Beschreibung:
Unbekannt


Titel: Fest im Sattel (Pferdefreunde Reisespiel)
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 6,95 €
Beschreibung:
Unbekannt


Titel: Tal der Gefahren (T-Rex World Reisespiel)
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 6,95 €
Beschreibung:
Unbekannt



Days of Wonder:


Titel: Cargo Noir
Autor/in: Serge Laget
Illustration/in: Miguel Coimbra
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 30-90 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 45 €
Beschreibung:
Cargo Noir ist ein Spiel über illegale Geschäfte, bei dem die Spieler „Familien“ anführen und mit Schmuggelware handeln. Das Spiel findet in der spannenden und erinnerungswürdigen Ausstattung eines Film Noir der 1950er statt. Die Spielhandlung in Cargo Noir läuft in einer wechselnden Reihe an berüchtigten Schmugglerhäfen ab - Hong Kong, Bombay, Rotterdam, Panama, Tanger, Rio, Cape Town, New York und Macao - in denen die verschiedensten Arten und Mengen an Schmuggelgut vorhanden sind. Die Spieler senden mit Gold beladene Frachtschiffe zu den Häfen aus, in denen die gewünschten Waren liegen - immer in der Hoffnung, dass sie genug dabei haben, um die Schmuggelgüter vor der Konkurrenz wegzuschnappen. Die erworbenen Waren werden anschließend in den Warenlagern der Spieler aufbewahrt, bis genug vorhanden ist, um wertvolle Kombinationen in Fette Beute eintauschen zu können.

„In Cargo Noir entstand alles aus einem zentralen Versteigerungsmechanismus, der einfach zu
erklären ist. Man kann immer nur höher bieten und der Höchstbietende erhält anschließend die
Waren,“ erklärt der Autor Serge Laget. „Im Anschluss konzentrierte sich die Spielentwicklung
auf drei Bereiche: Feinabstimmung der Spielbalance, so dass es immer verschiedene Wege zum
Sieg gibt. Garantie für ein erstklassiges Spiel sowohl für 2 als auch für 5 Spieler. Und schließlich die Suche nach einem Thema, dass ein erinnerungswürdiges Gefühl hinterlässt. Das Spiel ist ganz anders als die meisten anderen Versteigerungs- oder Handelsspiele - es geht hier sicherlich nicht um ein Schaf für zwei Holz!“


Cover


Spielbrett


Spielertableaus


Spielsteine



Drei Magier Spiele:


Titel: Das magische Labyrinth: Erweiterung
Autor/in: Dirk Baumann
Illustration/in: Rolf Vogt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: 14,95 €
Beschreibung:
Zaubermauern ermöglichen neue Wege und magische Gegenstände bingen noch mehr Aktion ins Kinderspiel des Jahres 2009.


Cover



Titel: Der verlixte Zaubertrank
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 7 Jahren
Preis: 22,99 €
Beschreibung:
Mit dem Spiel Der verflixte Zaubertrank wirst Du und deine Freunde zum Hexenmeister und braust einen ganz speziellen Trank. Es wird ab 7 Jahren empfohlen und ist für zwei bis vier Spieler geeignet.


Cover



Titel: Geistermühle
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 29,99 €
Beschreibung:
Unbekannt


Cover



Editions du Matagot:


Titel: Alvin & Dexter - Eine Zug um Zug Monster-Erweiterung
Autor/in: Alan R. Moon
Illustration/in: Julien Delval
Spieleranzahl: Wie zuvor
Spielzeit: Wie zuvor
Alter: Wie zuvor
Preis: ca. 10 €
Beschreibung:
Die Zug um Zug Monster-Erweiterung" kann auf allen Zug um Zug Spielplänen gespielt werden kann. Die beiden detaillierten Monsterfiguren von Alvin & Dexter verwandeln jeden Ort, in dem sie sich aufhalten, in eine Stadt des Chaos - sie blockieren den Bau von Strecken in oder aus der Stadt und halbieren die Siegpunkte aller Tickets von Städten, in denen sich einer von ihnen am Ende des Spiels aufhält.

Die Spieler können in ihren Spielzügen jederzeit ein Monster zu einer anderen Stadt versetzen, indem sie 1 oder 2 Lokomotivkarten abgeben. Für jede abgegebene Karte können sie ein Monster bis zu 3 Städte weiterziehen. Der Spieler, der Alvin (oder Dexter) während des Spiels am meisten herumzieht, erhält außerdem einige Bonuspunkte.


Die beiden Figuren



Titel: Felinia
Autor/in: Michael Schacht
Illustrator/in: Julien Delval
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 60-90 Minuten
Alter: Ab 10 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Das Spiel "Felinia" des französischen Verlags Matagot wurde bereits auf den Messen in Essen und Stuttgart vorgestellt und verkauft. Aufgrund von Problemen mit dem Holzmaterial wurde das Spiel jedoch nicht mehr ausgeliefert. Es erscheint nun als offizielle Neuheit der Nürnberger Spielwarenmesse mit einwandfreiem Material.

Felinia ist nach Valdora und Die goldene Stadt der dritte Teil der
Gold-Trilogie. Wurden in den beiden Vorgängern eine Stadt und ein Tal
spielerisch erkundet, so ist es diesmal ein ganzes Land.



Von der Schachtelrückseite: Gold! Gewürze! Glück! Felinia ist der
sagenhafte Kontinent voller Geheimnisse und exotischer Reichtümer. Es
liegt einzig bei dir. Handle schlau. Heuer ein Schiff an, alleine oder
mit einem Partner. Belade es mit edlen Waren und mach dein Glück. Aber
aufgepasst, die anderen schlafen nicht.



Felinia ist ein besonders interaktives Spiel für zwei bis vier Spieler.
Es verbindet einen ungewöhnlichen Bietmechanismus mit einem
raffinierten Bewegungssystem. Zwei verschiedene Spielpläne ermöglichen
es, den Schwierigkeitsgrad zu variieren. Felinia ist ein faszinierendes
Spiel, das Anfänger genauso zu begeistern vermag, wie eingefleischte
Profis.



Spielkomponenten:

- 1 zweiseitiger Spielplan

- 4 Spielertafeln

- 4 dreidimensionale Schiffe

- 40 Händler

- 4 Markierungssteine

- 12 Bietsteine

- 45 Waren-, 30 Handels- , 8 Sonder- und 5 Bonusplättchen

- 20 Schiffstafeln

- 55 Karten

- 1 Stoffbeutel

- 1 Spielregel


Cover



Titel: Takenoko
Autor/in: Antoine Bauza
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 60 Minuten
Alter: Ab 10 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
apan - Anfang des 19. Jahrhunderts. Das Ganze von Antoine Bauza entwickelt, wen wunderts? Der Autor hat sich in seiner Freizeit und seinen Spielen zu 80% Japan verschworen ;-).

Die Spieler müssen sich um das diplomatische Geschenk (einen Panda) kümmern. Sie legen Land an und lassen Bambus wachsen. Wer am besten sein Land verwaltet gewinnt.


Cover



eggertspiele:

Titel: Das Geheimnis von Monte Christo
Autor/in: Arnaud Urbon, Charles Chevalier
Illustration/in: Michael Menzel
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 60 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 29,99 €
Beschreibung:
Das Geheimnis von Monte Cristo lockt 2-4 abenteuerlustige Spieler zur strategischen Schatzsuche ins Château d’If. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, der Graf von Monte Cristo habe einen großen Teil seines Reichtums in den Verließen des Château d’If versteckt. Große Gruppen von Schatzsuchern machen sich auf den Weg zur Insel. Und alle sind sie großer Hoffnung, nicht nur Ruhm und Ehre mit nach Hause zu bringen.

Kernelement des Spiels ist das neuartige und bisher noch nicht dagewesene Action Slide. Mit diesem Action Slide beeinflusst und bestimmt der Spieler, welche Aktion er zu welchem Zeitpunkt durchführt. Hierdurch ergibt sich für jede der vier möglichen Aktionen eine neue, wechselnde Spielerreihenfolge. Dabei liegen die Strategien der einzelnen Spieler offen - und können durch einen taktisch klugen Zug der Gegner schnell ins Wanken gebracht werden.

Nur wer den Action Slide geschickt einsetzt und das feine Räderwerk der unterschiedlichen Spielerreihenfolgen perfekt beherrscht, wird am Ende mit seinen Schatzsuchern die wertvollsten Schätze des Grafen von Monte Cristo bergen können.


Cover


Aktionstableau

Titel: Die Speicherstadt - Erweiterung (Der Münzspeicher)
Autor/in: Stefan Feld
Illustration/in: Michael Menzel, Harald Liske
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 45 Minuten
Alter: Ab 8 Jahre
Preis: 13,99 €
Beschreibung:
Die Erweiterung wird vermutlich nicht in Nürnberg erscheinen

Manch einem waren zu wenig Karten in dem Grundspiel "Die Speicherstadt" sowie etwas wenig Mechanismen und etwas wenig Interaktion und man hätte das ja auch alles etwas edler machen können?!?!? Tja hier kommt die Antwort auf eure Wünsche vom Eggertverlag.

Die Erweiterung enthält ein komplettes Münzset, viele neue Karten, sowie ein weiteres Figürchen in jeder Farbe. Neben den normalen Bietmechanismus, werden jetzt auch über dem Brett Karten angeboten und zwar immer eine Karte mehr als Mitspieler. Diese kann man sich sichern, so dass sie kein anderer bekommt, allerdings kann ein zu frühes nehmen teure Kosten verursachen. Unter den neuen Karten befinden sich die gewünschten Interaktiven (wie das klauen von Gold, tauschen von Figuren, etc.) sowie auch neue Aufträge, denn es gibt auch zwei neue Güter. Diese bringen mehr Geld und Siegpunkte ein, sind dafür aber auch entsprechend seltener.

Das Basisspiel hatte uns nicht so recht überzeugt, aber zusammen mit der Erweiterung ist "Die Speicherstadt" wirklich ein fantastisches, schnelles und schönes Bietspiel geworden. Wir konnten bereits einige Partien spielen und sind begeistert.



Titel: Pergamon
Autor/in: Stefan Dorra, Ralf zur Linde
Illustration/in: Klemens Franz
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 45 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Die Nürnbergneuheit von Eggertspiele ist "Pergamon". Wir zeigten euch den Prototypen bereits 2009 in Herne zusammen mit Peter Eggert (siehe Video weiter unten).

Seit damals hat sich das Spiel natürlich redaktionell entwickelt. Wir hatten das Vergnügen das Spiel bei unserem Mallorca Gathering 2010 mehrmals zu testen und waren auch live bei Änderungen dabei. Verraten können wir schonmal, dass es uns mit den Änderungen sehr gut gefallen hat. Das Endprodukt ist ein taktisches Eggertspiel mit einem schönes Versteigerungsmechanismus in Kombination mit einem Puzzle-Set-Element. Beides harmoniert prima und bietet für Familien gute Unterhaltung.

Thematisch werden wir von Stefan Dorra und Ralf zur Linde (die beiden Autoren) in die frühe Neuzeit entsendet wobei kein anderer als Klemens Franz für die schönen Illustrationen sorgt. Die Spieler sind Archäologen die alle auf der Suche nach alten und wertvollen Artefakten der Stadt Pergamon sind um sie im Museum auszustellen. Leider ist die Suche nicht so einfach wie gedacht und die Spieler finden immer nur Fragmente antiker Vasen, Armreife, Masken, etc. Erst durch das Zusammenfügen zweier Fragmente entsteht ein Museumstauglicher Gegenstand. Jedoch erwarten die Museen eine ganze Sammlung. Wie groß diese sein soll obliegt euch. Denkt aber daran, dass die Mensche sie schnell wieder vergessen, wenn sie klein ist.

Das Spiel geht über 12 Runden. Zu Beginn jeder Runde werden 5 Fundstücke entsprechend ihres Alters senkrecht in die 5 Grabugsbereiche aufgereit. Sollten hierbei gleiche Wertigkeiten aufgedeckt werden obliegt die Wahl beim Startspieler (Mallorca Änderung *hihi*). Das schöne und logische daran ist, dass die älteren und wertvolleren Funde automatisch in die tieferen Schichten kommen. Bevor es losgeht schauen nun alle Archäologen jedoch erstmal auf die Forschungsgelder, dargestellt durch 2 Kartenstapel. Die Rückseite gibt uns die Ungefähre Bandbreite des Geldes Bekannt (1-4, 5-8, 9-12), welcher Wert jedoch genau unter den zwei Karten ist wissen wir nicht. Hier gilt es abzuschätzen.

Die Spieler entscheiden nun Reihum wieviel Geld sie aus dem Grabungspott beanspruchen und auch wo sie graben wollen. Je nach dem geht man dabei etwas mehr Risiko ein oder auch nicht. Will man jedoch zu viel Geld kann es sein, dass man leer ausgeht, da die Gelder von klein bis groß vergeben werden.

Hat jeder sein Gebot platziert werden die Karten aufgedeckt und das Geheimnis gelüftet. Nun erhalten die Spieler ihr Geld, wenn sie nicht zuviel wollten oder die anderen Spieler es schon abgegrast haben. Danach wird gebuddelt, immerhin gibt es ja Artefakte zu erhalten. Wer sich für tiefere Stellen entschieden hat, bekommt meist die edleren Fragmente, allerdings dürfen die bescheideneren Spieler (die weniger Geld wollten) zu erst loslegen.

Nach der Arbeit heißt es puzzeln am Arbeitstisch, denn nun bildet man aus den Fragmenten vollständige Ausstellungsstücke. Diese Bilden zusammen eine waagrechte Sammlung die man in einem Museum ausstellen kann und sogar vorher mit Geld "pimpen" bzw. aufpolieren kann. Die Ausstellung erhält dann einen Wert der mit einem Spielstein markiert wird. Existieren billigere Ausstellungen so verlieren diese damit an Wert. Immerhin interessieren sich die Besucher natürlich mehr für NEUES und nicht für den alten Tand.

Natürlich ist es auch möglich seine Sammlung aufzusparen, jedoch hat man nicht beliebig viel Lagerplatz und auch der ist teuer. Zu lange sollte man jedoch auch nie warten sonst verpasst man eine der vier Wertungen im Spiel.

Wir konnten das Spiel wie gesagt in Mallorca ausgiebig testen und finden, dass es sich prima in die taktische Familienreihe von Eggert, wie auch Die Speicherstadt, eingliedert. Der Versteigerungsmechanismus ist kniffelig und Geld wird immer dringend benötigt. Hier gilt es eine gute Balance zwischen Einkommen, Grabungsstätten und Zugreihenfolge zu finden. Grafisch scheint es auch einiges zu bieten, wie die ersten Bilder verraten.


Cover


Spielmaterial



Titel: Principato
Autor/in: Touko Tahkokallio
Illustration/in: Dennis Lohausen
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 45-90 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Principato ist ein taktisches Spiel für 2-4 Spieler um die Erschaffung mächtiger Fürstentümer.
Über drei Epochen entwickeln sich die Fürstentümer der einzelnen Spieler.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Ausbauten, wann lohnen sich Ernten besonders und wie viel Verteidigung ist auf den eigenen Stadtmauern notwendig? Nur wer das Timing jederzeit im Griff hat, kann am Ende erfolgreich sein. Principato zeichnet sich durch einen pfiffigen Mechanismus rund um die Aktionskarten aus. Aus dem sich ständig ändernden Pool an Aktionsmöglichkeiten müssen sich die Spieler rechtzeitig die besten sichern. Doch neue Möglichkeiten in der eigenen Entwicklung wahrzunehmen bedeutet auch gleichzeitig, sich von bisherigen trennen zu müssen, denn jedes Jahr geht eine Aktionsmöglichkeit für alle Spieler unwiderruflich verloren.


Cover



Goliath Toys:

Titel: Robby Robbe
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 30 €
Beschreibung:
Nach den Erfolgen von Schweine Schwarte und Kackel Dackel gibt es von Goliath ein neuen Tierspiel-Hit.

Hereinspaziert, hereinspaziert! Robby Robbe zeigt aufregende Kunststücke mit Kindern aus dem Publikum. Die Kleinen versuchen, bunte Ringe über Robbys Kopf zu werfen. Dafür brauchen Sie ein gutes Auge und eine sichere Hand, denn Robby will einfach nicht stillhalten. Geschafft? Lautstark zeigt Robby an, wenn ein Werfer getroffen hat. Das spornt die Kinder an. So viel Action vertreibt die Langeweile aus jedem Kinderzimmer! Alle Hände recken sich in die Luft, jeder will mit Robby die lustige Wurf-Übung bestehen. Auf einem Felsen sitzt Robby und wartet auf den ersten Ring. Die kleinen Werfer stellen sich in
circa einen Meter Entfernung auf. Der Erste schätzt konzentriert die Entfernung, atmet einmal tief ein und wirft. Daneben! Ein wenig Glück gehört eben auch dazu, denn Robby wackelt mit dem Kopf: nach rechts, nach links, vor und zurück. Ist jetzt der
große Wurf gelungen? Ja! Robby klatscht begeistert mit seinen Flossen Beifall und bellt. Ein Fisch geht an den erfolgreichen Werfer. Wer zuerst drei Fische ergattert hat, gewinnt das Spiel und darf Robby sein wohlverdientes Abendessen geben.

Entfernungen richtig abschätzen – das lernen Kinder ab vier Jahren mit Robby Robbe. Das positive Feedback animiert sie, weiter zu trainieren. Zwei und mehr Spieler können um den besten Wurf wetteifern. Doch auch allein haben Kinder mit Robby viel Spaß.

Für das Spiel werden drei AA-Batterien benötigt, die in der Verpackung nicht enthalten sind.


Cover


Titel: Schweine Schwarte – Das Rennen
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 4 Jahre
Preis: 18 €
Beschreibung:
Von einem dicken Hamburger zum nächsten und so schnell wie möglich in den sicheren Stall, dafür braucht man schon ganz schön Schwein. In der Brettspielvariante Schweine Schwarte – Das Rennen geht es darum, die eigenen vier Schweinchen sicher
und vor allem sauschnell rund um das Spielbrett ins Ziel zu bringen. Gewürfelt wird mit Schweinchens Schwarte: Einmal auf den Bauch drücken und der Würfel zeigt an, wie viele Hamburger-Felder der Spieler vorwärtsrücken darf. Hamburger schon von
einem anderen Schweinchen besetzt? Pech für den Mitspieler, denn die Sau fliegt raus und muss von vorne starten. Und wer zuerst alle seine Schweinchen ins Trockene gebracht hat, kann als Gewinner jubeln.

In Schweine Schwarte – Das Rennen sind die bei Kindern so beliebten Schweinchen wieder auf viele Hamburger aus. Mussten die Spieler jedoch im Originalspiel aus dem Jahr 2007 so viele Hamburger wie möglich im Schweinebauch unterbringen, entscheiden hier viel mehr Würfelglück und Taktik über Schweinchens Wohlbefinden. Die Kombination aus klassischem Brettspiel und dem lustigen Schweinchen garantiert Spielspaß für die ganze Familie. Zwei bis vier Mitspieler ab vier Jahren können um die Plätze auf den Hamburger-Feldern konkurrieren und ihre Schweinchen ins Rennen schicken.


Cover + Spielmaterial

Titel: Schweine Schwarte Fliiiiiiiieg
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 5Jahre
Preis: 20 €
Beschreibung:
Doch damit nicht genug der Schweine-Spiele: Auch für Bewegungsfans hat Spieleverlag Goliath sich was einfallen lassen. Bei Schweine Schwarte Fliiiiiiiieg kommen aktive Spieler voll auf ihre Kosten: Die kleine Plüschsau fliegt so lange zwischen den Mitspielern hin und her, wie die Musik spielt. Tempo und Schweinebauch legen ganz schön zu, bis es dem Schweinchen schließlich zu bunt wird. Wenn es rülpst ist Schluss. Der Spieler der es jetzt hält oder fängt scheidet aus. Zwei bis sechs Spieler von fünf Jahren an aufwärts können die Sau bei diesem Spiel rauslassen.


Cover

HABA:

Titel: Bella Blümchen
Autor/in: Alain Rivollet
Illustration/in: Stephanie Roehe
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 3-6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wer hat Würfelglück und hilft so dem Schäfchen Bella Blümchen beim Blumensammeln?

Was gibt es Schöneres auf der Welt als Blumen? Nichts, findet Bella Blümchen! Sie liebt es, den ganzen Tag über die Wiesen zu laufen, Schmetterlinge zu beobachten und Blumen zu sammeln. Die schönsten steckt sie sich hinters Ohr oder sie macht für sich und ihre Freunde bunte Halsketten und Blumenkränze. Wer möchte Bella beim Blumensammeln helfen?

Die Spieler sammeln mit Bella Blümchen Blumen. Dazu wird gewürfelt und mit der Bella-Blümchen-Figur entsprechend viele Felder auf der Blumenwiese weitergezogen. Liegen neben dem Feld eine oder mehrere Blumen-Karten, darf der Spieler sie zu sich nehmen. Danach wird eine neue Blume aufgedeckt und neben das entsprechende Feld der Blumenwiese gelegt. Wer am Ende die meisten Blumen gesammelt hat gewinnt das Spiel.


Cover

Titel: Burg Drachengold
Autor/in: Nikisch, Dr. Sabine Kubesch, Laura Walk
Illustration/in: Felix Scheinberger
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 15-20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Oh Schreck! Prinzessin Tausendschön ist entführt worden und wird auf Burg Drachengold festgehalten. Deshalb machen sich die mutigsten Ritter des Landes auf den Weg, um die Prinzessin zu befreien. Doch Mut alleine reicht nicht! Damit die Rettung gelingt, muss man geschickt und klug sein. Denn nur wer die Ritter mit dem Katapult sicher in die Burg schleudert und am schnellsten eine knifflige Aufgabe löst, kann die Prinzessin befreien und ihr Herz erobern.


Cover


Spielmaterial

Titel: Expedition Dino
Autor/in: Gunter Baars
Illustration/in: Cornelia Haas
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Geschickte Forscher für Expedition ins Tal der Saurier gesucht!

Lautes Klopfen hallt durch das sagenumwobene Tal der Saurier. Dinoforscher Tim sucht hier nach Spuren der Urzeitriesen. Mit Hammer und Meißel zerkleinert er Felsen und entdeckt dabei wertvolle versteinerte Knochen. Und zwischen den Felsblöcken verbirgt sich auch noch ein großer Dinosaurier, der nur darauf wartet, freigelegt zu werden. Deshalb heißt es: Aufgepasst! Denn nur wer mit Geschick und Würfelglück die meisten Knochen sammelt, bevor der Saurier freigelegt ist, wird größter Dinoforscher aller Zeiten und gewinnt das Spiel.

Die Spieler sind gemeinsam mit Tim auf Expedition im berühmten Tal der Saurier. Wer an der Reihe ist, versucht möglichst vorsichtig mit Hammer und Meißel einen Felswürfel aus dem Berg zu klopfen. Ist das geschafft, muss nur noch geprüft werden, wie viele Knochen darauf abgebildet sind. Doch Vorsicht! Wenn mehr als ein Felswürfel herunterfällt, Dinoforscher Tim getroffen wird oder der große Dinosaurier umkippt, ist der Zug beendet. Ziel des Spiels ist es, mit Geschick und etwas Glück die meisten Felswürfel zu sammeln.


Cover


Spielmaterial

Titel: Schusselhexe
Autor/in: Nikisch, Dr. Sabine Kubesch, Laura Walk
Illustration/in: Marc Robitzky
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Mitternacht im Hexenwald! Die Schusselhexe braut ihren berühmten Zaubertrank. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die schusselige Hexe vergisst häufig, welche Zutaten sie schon in ihren Kessel geworfen hat und welche noch fehlen. Die Spieler müssen der Schusselhexe helfen, die fehlende Zutat zu finden. Doch nur der Schnellste erhält zur Belohnung einen Zaubertrank als Belohnung.


Cover


Spielmaterial

Titel: Juwelenjagd
Autor/in: Herbert Biella
Illustration/in: Heike Wiechmann
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15-25 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Clevere Piraten aufgepasst – hier ist Köpfchen gefragt!

„Auf zur großen Juwelenjagd!“, rufen alle Nachwuchspiraten, die sich einmal im Jahr zur großen Piratenprüfung treffen. Um diese zu bestehen, müssen sie die Inseln finden, welche die sagenumwobenen Orakelwürfel vorhersagen. Doch nur wer ein schlauer Pirat ist, die Zahlen der Würfel richtig addiert und am schnellsten die passende Anzahl an Schatzlöchern erstastet, wird die richtige Insel als Erster finden und die wertvollsten Edelsteine ergattern.
Alle Spieler stellen sich gleichzeitig der Piratenprüfung sobald die Zahlenwürfel geworfen werden. Die Summe der Würfel verrät, welche Insel gesucht wird. Eine Insel besteht aus zwei Inselhälften. Jede Hälfte hat verschieden viele Vertiefungen an der Unterseite. Stimmt die Summe der Schatzlöcher mit der Würfelsumme überein, ist eine Juweleninsel gefunden. Wer glaubt eine solche Insel ertastet zu haben, legt diese vor sich und schnappt sich das schnellste verbliebene Schiff aus dem Piratenhafen. Denn nur die schnellsten Schiffe ergattern die wertvollsten Juwelen. Doch aufgepasst: Stimmt die Summe nicht überein, wandert der Edelstein zum nächsten Spieler. Wer am Ende die wertvollsten Schätze erbeutet hat, gewinnt das Spiel.


Cover


Spielmaterial

Titel: Lausch genau!
Autor/in: Helmut Ast
Illustration/in: Eva Czerwenka
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 7 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wer hat gute Ohren, kann super schätzen und so die meisten Tresore knacken?

Achtung! Die Tresorknackerbande von Klepto Manni ist wieder auf Beutezug und streift von Haus zu Haus. Die vier Einbrecher sind echte Profis. Sie brauchen nur etwas am Tresor zu rütteln und schon hören sie die Kombination für den Code heraus. Wer kann am besten lauschen und die die meisten Tresore knacken?

Zu Beginn jeder Runde versteckt jeder Spieler geheim null bis vier seiner Klunker unter seinem Tresorbecher. Anschließend schütteln alle Spieler nacheinander ihren Tresorbecher. Jeder muss dabei die Anzahl der verborgenen Klunker erlauschen (und im Kopf addieren). Die Summe der Klunker ist der Code zum Knacken der Tresore.
Wurde die richtige Summe erraten, und entsprechend auf der eigenen Drehscheibe eingestellt, darf der Spieler auf dem Spielplan zum nächsten Beuteort ziehen. Wer den Wettlauf bis zum letzten Haus am schnellsten absolviert, ist der gewiefteste Tresorknacker und gewinnt die goldene Tresorknackertrophäe.


Cover


Spielmaterial

Titel: Lecker oder Gemecker!
Autor/in: Nikisch, Dr. Sabine Kubesch, Laura Walk
Illustration/in: Michael Schober
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Großes Fressen bei den Tieren! Der Löwe hat zum Festschmaus geladen und alle Gäste sollen ihr Lieblingsfressen bekommen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn jedes Tier hat ein anderes Leibgericht und wird ein falsches Essen serviert, fangen die Gäste an zu meckern. Wer am schnellsten erkennt, welchem Tier der gewürfelten Leckerbissen am besten schmeckt, bekommt vom Löwen zur Belohnung einen seiner wertvollen Goldtaler.


Cover

Titel: Lilli Lotto
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 3-6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Lilli Lotto und ihre Freunde spielen ausgelassen. Doch oh je, danach liegen Spielzeug, Obst und Anziehsachen auf einem wilden Haufen. Jedes Kind hilft einem Tierfreund, seine Sachen wiederzufinden. Wer es schafft als Erster, vier Gegenstände richtig zuzuordnen, bekommt einen Leckerbissen für sein Tier.


Cover

Titel: Meine ersten Spiele - Jahreszeiten
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-2 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 2 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Drei wunderschöne Spiele zum Thema „Jahreszeiten“, in denen Ihre Kinder das Jahr in seinem Ablauf kennenlernen. Hierbei helfen ihnen liebevoll gestaltete Motive, die sie in ihrem eigenen Alltag wiederfinden. Vier lustige Lege- und Würfellauf-Spiele rund um das Jahr.


Cover

Titel: Meine ersten Spiele - Mein Tag
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-2 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 2 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Zwei wunderschöne Spiele zum Thema „Mein Tag“, in denen Ihre Kinder den Tag in seinem Ablauf kennenlernen. Hierbei helfen ihnen liebevoll gestaltete Szenen, die sie in ihrem eigenen Tagesablauf wiederfinden. Mit einem Farbmemospiel und einem ersten Würfellaufspiel.


Cover


Spielmaterial

Titel: Meine ersten Spiele - Tier auf Tier
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 2 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Auf dem Bauernhof ist was los: Wer kann das Huhn auf das Schaf stapeln? Und hat darauf noch der Hund Platz? Eine tierische Spielesammlung mit 2 Stapelspielen und einer kooperativen Spielvariante.


Cover


Spielmaterial

Titel: Meine ersten Spiele - Würfelwichtel
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 2 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wo hat sich der Wichtel versteckt? Das Memospiel fördert spielerisch das Gedächtnis der Kinder. Beim kooperativen Pilzwettlauf der beiden Wichtel benötigen die Kinder ein bisschen Würfelglück und werden an das Spielen nach Regeln herangeführt. Eine märchenhafte Spielesammlung mit 2 Spielen inklusive einer kooperativen Variante.


Cover


Spielmaterial

Titel: Meine ersten Spiele - Zwergentrio
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-3 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 2 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Zurück ins Zwergenland, Auf nach Hause und Auf zu Zwergenkönig Zwilli heißen die drei kunterbunten Spiele für die Kleinsten. Hier können sie frei spielen, bunte Zwerge stapeln, gemeinsam gewinnen und jede Menge lernen. Eine lustige Legespielsammlung.


Cover


Spielmaterial

Titel: Molly Mief
Autor/in: Manfred Reindl
Illustration/in: Oliver Freudenreich
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Nase zu und durch! Wer hilft dem verspielten Stinktier Molly Mief seine tierischen Freunde zu finden?

Oh Schreck! Molly Mief, das verspielte Stinktier, kommt näher. Ihr „spezielles Parfüm“ riecht man schon von weitem. Die Katze springt sofort hinter den Busch, die Ente versteckt sich im Eimer und die Schlange kriecht unter das Sofa. Jetzt heißt es: Nase zu und durch! Denn nur wer Molly Mief am schnellsten zeigen kann, wie viele Tiere sich versteckt haben, gewinnt den turbulenten Suchspaß.

Alle Spieler helfen Molly Mief, die versteckten Tiere zu finden. Zu Beginn jeder Runde würfeln sie mit dem Tierwürfel. Er zeigt, welches der sechs Tiere als nächstes gesucht wird. Danach wird ein Suchbild aufgedeckt. Alle Spieler versuchen gleichzeitig, die gesuchten Tiere zu zählen und auf die Hupe mit der passenden Zahl zu drücken. Aber Vorsicht! Manche Tiere sind Meister im Verstecken und die Spieler haben nur einen Versuch pro Runde. Wer als Erster auf die richtige Hupe gedrückt hat, gewinnt das Bild. Ziel des Spiels ist es, als Erster sechs Suchbilder zu sammeln.


Cover

Titel: Monza – Das Kartenspiel
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 4 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Motoren dröhnen und Reifen quietschen: In Monza rasen die superschnellen Rennwagen über die Piste und blitzen in der Sonne. Doch nicht mit viel PS, sondern mit Konzentration und etwas Kartenglück kommt ihr schnell voran. Wer bringt seinen Flitzer zuerst ins Ziel? Mit Variante für geübte Rennfahrer.


Cover

Titel: Prinzessin Zauberfee
Autor/in: Thilo Hutzler
Illustration/in: Anja Rieger
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten
Alter: ab 4-10 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Zauberstab und Magiesternchen … könnt ihr gegen den Kobold Kinkerlitz gewinnen?

Prinzessin Zauberfee und ihre Freundinnen zaubern um die Wette! Mit dem magischen Zauberstab malen sie funkelnde Bilder in die Luft. Doch aufgepasst! Durch den glitzernden Feenstaub angelockt, schleicht der freche Kobold Kinkerlitz umher und stibitzt heimlich Zauberbilder. Wer behält trotzdem den Überblick und gewinnt das Wettzaubern?

Die Spieler spielen gemeinsam gegen den frechen Kobold Kinkerlitz und sammeln Zauberkarten! Dazu malen sie reihum mit dem Zauberstab Bilder in die Luft oder auf den Rücken eines Mitspielers. Gelingt es den Spielern, das jeweilige Bild zu erraten, bekommt der „zaubernde“ Spieler zur Belohnung eine Zauberkarte. Wenn die Spieler falsch geraten haben oder die Karte mit dem Kobold Kinkerlitz aufdecken, erhält der Kobold die Karte. Wenn die Spieler es schaffen, den Ring aus acht Zauberkarten um ihre Fee schneller zu schließen als Kobold Kinkerlitz, gewinnen sie gemeinsam das Spiel.


Cover

Titel: Schubidu
Autor/in: Christian Barnikel, Heike Rosskopf
Illustration/in: Clara Suetens
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wer hat einen guten Blick für Schuhe und kann dieses rasante Suchspiel gewinnen?

Oh je, Kobold Schuhbidu ist wieder da! Wenn er im Haus ist, sieht man es sofort. Dann herrscht ein wildes Chaos in allen Schuhschränken. Kein Schuh ist mehr an seinem Platz, stattdessen liegen sie im ganzen Zimmer verstreut. Da hilft nur: aufräumen und Schuhe sortieren. Doch die Spieler müssen schnell sein, denn sonst hat Schuhbidu schon wieder alle Schuhe ausgeräumt und durcheinander gebracht.

Die Aufgabe der Spieler ist es, die einzelnen Schuhe wieder zu den richtigen Paaren zu sortieren. Jeder Spieler zieht geheim 4 Schuhe aus dem Beutel. Gleichzeitig lassen alle Spieler ihre Schuhe in die Mitte fallen. Alle Spieler suchen gleichzeitig in dem bunt gemischten Schuhhaufen nach einem passenden Schuhpaar. Wer glaubt, ein Paar gefunden zu haben, markiert es mit seinen Fingern. Passen die beiden Schuhe wirklich zusammen, bekommt er das Paar als Belohnung. Ziel des Spiels ist es, vier passende Schuhpaare in seinem Schuhregal liegen zu haben.


Cover


Spielmaterial

Titel: Siggi Safeknacker
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 7 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Siggi Safeknacker ist auf Beutezug! Doch nur wer den Wert der Beute richtig schätzt, kann den Tresor öffnen. Aber Achtung: Riskiert man zu viel und kann den nächsten Tresor nicht mehr knacken, muss man die ganze Beute wieder abgeben. Wer schafft es, am Ende die meisten Beutekarten zu besitzen und so größter Meisterdieb aller Zeiten zu werden!


Cover

Titel: Super Rhino
Autor/in: Steven Strumpf, Scott Frisco
Illustration/in: Thies Schwarz
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 5-10 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wer hilft dem neuen Superhelden bei seiner wackligen Mission? Was ist denn das? Klettert da etwa ein Nashorn die Hauswand hoch? Natürlich! SuperRhino ist wieder unterwegs. Der tierische Superheld erklimmt furchtlos die höchsten Häuser, um nach Gaunern und Schurken Ausschau zu halten. Er ist so stark wie ein Löwe, so schlau wie ein Fuchs, aber auch so schwer wie ein Nashorn. Das bringt auch die stärksten Hochhäuser ins Wanken. Wer kann SuperRhino helfen, seine wacklige Mission zu erfüllen und die Wolkenkratzer stabil nach oben bauen?

Die Spieler bauen gemeinsam ein Hochhaus und lassen SuperRhino immer höher klettern. Dazu erhält jeder Spieler fünf Dach-Karten. Wer an der Reihe ist, stellt die Wände auf und legt eines seiner Dächer darauf. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn das zuletzt gelegte Dach zeigt nicht nur, wie die Wände gestellt werden müssen, sondern bringt durch Sonderaktionen auch einiges durcheinander. Ziel des Spiels ist es, als Erster alle seine Dächer verbaut zu haben.


Cover


Spielmaterial

Titel: Wilde Wikinger – Das Kartenspiel
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Die wilden Wikinger waren auf Beutejagd und kehren mit ihren Schätzen zurück. Aber da taucht plötzlich das Seeungeheuer Nessie vor ihnen auf und ihr Schiff gerät gewaltig in Seenot. Schaffen es die Wikinger noch bis ins sichere Dorf, um dort ihre wertvolle Beute aufzuteilen?


Cover

Titel: Zwerg Riese
Autor/in: Marco Teubner
Illustration/in: Michael Menzel
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20-30 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wer kann seinen Zwerg in die nächste Stadt lotsen und so das meiste Gold sammeln?

„Gold, Gold, Gold ist alles, was wir sammeln! Gold, Gold, Gold ist alles, was wir woll‘n!“, schallt es laut aus den Wäldern. Die kleinen Zwerge reisen von Stadt zu Stadt und versuchen dabei möglichst viel Gold einzusammeln. Und da die Zwerge zwar klein, aber auch sehr schlau sind, reisen sie auf eine ganz besondere Art: auf dem Rücken des Riesen Rick. Aber welcher Zwerg reist am geschicktesten mit Riese Rick von Stadt zu Stadt und sammelt so das meiste Gold?

Jeder Spieler bekommt einen Zwerg, um mit ihm auf Goldsuche zu gehen. Immer wenn es ein Spieler schafft, mit seinem Zwerg in einer Stadt anzukommen, erhält er dafür die dort ausliegende Goldmünze. Doch um den Zwerg auf dem Rücken des Riesen Rick reisen zu lassen, müssen ihm die Spieler für jeden Schritt eine passende Landschaftskarte bezahlen, dann dürfen sie ihn wie einen Zirkel über den Spielplan ziehen. Nur wer es schafft, seine Landschaftskarten geschickt einzusetzen, beim Nachziehen der Karten etwas Glück hat und nicht zu riskant spielt, gewinnt diesen fantastischen Wettlauf


Cover


Spielmaterial

Hans im Glück:


Titel: Carcassonne - Das Würfelspiel
Autor/in: Klaus-Jürgen Wrede, Olivier Lamontage
Illustration/in: Doris Matthäus
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Preis: 11,50 €
(Smuker): Wer hätte das gedacht? Nunja sein wir ehrlich. Eigentlich jeder ;-). Ich gehe mal davon aus, dass auf den Würfeln verschiedene Symbole (Städte, Straßen, Kloster) abgebildet sind. Aber ich lass mich überraschen.
UPDATE: Ich hatte recht und das ganze auch noch in süssen kleinen Metallmeepels, ahhh... wer kann da noch wiederstehen *lechz*.

Beschreibung:
Städte wurden in den letzten 10 Jahren in CARCASSONE schon unzählige gebaut. Aber auf so flotte und einfache Weise wie im neuen Würfelspiel sicher noch nicht. 9 Würfel, ein Block und ein Bleistift - mehr wird nicht benötigt für diesen flotten Spaß. Und die attraktive Geschenkdose aus Metall macht das Carcassonne-Würfelspiel zu einem perfekten Geschenk.


Verpackung und Spielmaterial



Titel: Carcassonne Jubiläumsedition
Autor/in: Klaus-Jürgen Wrede
Illustration/in: Doris Matthäus
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 45 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Preis: 15,99 €
(Smuker): Ob es hier neue Grafiken gibt? Hmmm...
UPDATE: Und das ganze verpackt in einer großen Meepleförmigen Box. Sweet!

Beschreibung:
Das Spiel des Jahres 2001 CARCASSONE hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem modernen Klassiker entwickelt. Über 5 Millionen Carcassonne-Spiele wurden in über 20 Sprachen bisher verkauft. Zum 10-jährigen Jubiläum erscheint diese Ausgabe mit besonderen, farbig-transparenten Figuren. Und 10 neue Landschaftskarten, die sich auch mit den 8 bereits erhältlichen Erweiterungen kombinieren lassen, erfreuen nicht nur Carcassonne-Profis.


Spielmaterial und Jubiläumsbox


Titel: Carcassonne: Das Gefolge
Autor/in: Klaus-Jürgen Wrede Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-5 Spieler Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: ca 5 €
Beschreibung:
An dieser farbig-transparenten Mini-Geschenkebox kommt keiner vorbei. Die enthaltenen 6 Figuren eignen sich als zusätzliche Gefolgsleute für das bekannte CARCASSONNE, aber auch einfach als Mitbringsel für Carcassonne-Fans und solche, die es werden wollen. Eine Hommage an den modernen Spiele-Klassiker.

(Smuker): Die Möglichkeit sein altes Carcassonne zu pimpen, wenn man nicht die Jubiläumsbox kaufen will :-).


Spielmaterial


Natürlich sind alle Spielerfarben verfügbar!



Titel: Dominion: Das Füllhorn (4. Erweiterung)
Autor/in: Donald X. Vaccarino
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: Unbekannt
Preis: Unbekannt
(Smuker): Dominionfans wird weiterhin nicht langweilig, denn die nächste Erweiterung kommt. Dominion: Das Füllhorn wird in Nürnberg vermutlich vorgestellt, dürfte aber dann erst gegen Mitte des Jahres erhältlich sein.

Titel: Pantheon
Autor/in: Michael Tummelhofer
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 10 Jahre
Preis: 35,99 €
(Smuker): Ich konnte den Prototypen bereits auf unserem Prototypenevent anspielen und fand ihn sehr gut. Er geht in die selbe Richtung wie Egizia und Stone Age, bietet aber wieder ein völlig neues Spielgefühl.


Cover

Titel: San Salvador
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Preis: 25 €
Beschreibung:
Wird in Nürnberg noch nicht fertig sein!

HCM Kinzel:


Titel: Solitaire Chess
Autor/in: Vesa Timonen
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 8 Jahre
Preis: 23,95 €
Beschreibung:
Das Beste am Schach ist doch, wenn man eine Figur des Gegners rauben kann! Genau diese spannenden Spielmomente greift Solitaire Chess als einzelne Herausforderungen heraus. Schachanfänger lernen so, welche Züge den einzelnen Figuren gestattet sind, und Profis können gezielt ihre grauen Zellen trainieren.
Auf der Aufgabenkarte wird eine Anordnung der Schachfiguren vorgegeben und mit jedem Zug muss der Spieler nach den Regeln des klassischen Schachs eine Figur schlagen, bis nur eine übrig bleibt. Hat er das geschafft, ist die nächste der 60 Karten dran. Zug um Zug verbessert der Spieler so sein analytisches Denken. Dank praktischem Aufbewahrungsbeutel kann er sein Lieblingsspiel immer dabei haben.
Solitär Chess wurde von dem finnischen Knobelspielerfinder Vesa Timonen erdacht und ist für Spieler ab acht Jahren geeignet. HCM Kinzel entdeckte das Spiel beim amerikanischen Spielehersteller Thinkfun, bei dem auch Rush Hour erschien.


Cover



Titel: Tier Detektiv
Autor/in: Unbekannt
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 6 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Finden Sie mithilfe der Hinweiskarten die Tiere auf dem aufblasbaren Globus und reisen Sie somit um die Welt! Aber suchen Sie nicht zu lange, denn die Zeit läuft! Dieses Spiel ist für jedes Alter geeignet, mit den verschiedenen Schwierigkeitsstufen können auch Kinder mit einem unterschiedlichen Wissensstand zusammen spielen.


Cover

Titel: Voll verknotet
Autor/in: Dugald Keith
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 8 Jahre
Preis: 26,95 €
Beschreibung:
In Teams oder allein wird bei diesem Geschicklichkeitsspiel um die Wette geknotet. Jeder Spieler hält ein Stück Seil in der Hand und knüpft möglichst schnell nach, was er auf der Aufgabenkarte sieht. Muss das Ende linksrum oder rechtsrum? Oder geht es doch ganz anders? Oje, voll verknotet! Der Ausruf „Fertig!“ des fingerfertigsten Knotenkünstlers gewährt den Gegnern eine letzte Galgenfrist von 30 Sekunden. Dann wird verglichen. Für jeden richtig gefertigten Knoten pro Team gibt es einen Punkt. Gezählt wird mit einem „Tauzieh-Punktezähler“. Für jeden Punkt darf ein Stückchen am Zählseil in Richtung des eigenen Teams gezogen werden. Voll verknotet trainiert sowohl räumliches Vorstellungsvermögen als auch die Umsetzung des Gesehenen durch präzise Hand-Auge-Koordination. Zusätzlich lernen die Spieler nützliche Pfadfinder- und Segelknoten. Voll verknotet ist eine Idee des australischen Spieleerfinders Dugald Keith zusammen mit dem Knotenexperten Des Pawson. Dieses Spiel ist auch bei ThinkFun erschienen und eignet sich für alle Knobelfans ab acht Jahren, die im Schleifenbinden schon lange keine Herausforderung mehr sehen.


Spielmaterial

Heidelberger Spieleverlag:

Titel: Der HeidelBÄR: Ozeane und Wasser Edition
Autor/in: Frank Stark
Illustration/in: Frank Stark
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 6,70 €
Beschreibung:
Erweiterung für den HeidelBÄR.

Titel: Der HeidelBÄR: Wald und Wiesen Edition
Autor/in: Frank Stark
Illustration/in: Frank Stark
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 6,70 €
Beschreibung:
Erweiterung für den HeidelBÄR.

Huch! & friends:

Titel: Archelino
Autor/in: Inon Kohn
Illustration/in: Oliver Freudenreich, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Die Tiere versammeln sich auf Noahs Arche um der großen Flut zu entgehen. Aber in welcher Ordnung sollten die Tiere auf dem Schiff einen Platz finden? Dank der Hinweise in den 60 Aufgaben bietet jede Aufgabe eine einzige Lösung. Doch die zu finden ist ganz schön kniffelig.


Cover

Titel: Ausgerechnet Honolulu
Autor/in: Bernhard Lach, Uwe Rapp
Illustration/in: Volker Maas, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Ausgerechnet Buxtehude war in der Spielwelt sehr beliebt und zog einige weitere Vertreter nach sich: Bünzen, Pankow, Uppsala. Auch gibt es ein paar Sondereditionen wie (Ausgerechnet Willingen, die es 2009 beim Besuch des Spieltreffs gab). Nun nehmen sich die Spieler Hawaii vor mit "Ausgerechnet Honolulu". Wie immer müssen die Spieler herausfinden ob Orte nördlich, östlich, südlich oder westlich voneinander liegen. Bluffen ist natürlich erlaubt.


Spielmaterial

Titel: Companeros - Nur ein Schwein sticht allein
Autor/in: Steffen Brückner
Illustration/in: Victor Boden, Volker Maas
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Companeros ist ein schnelles Stichspiel bei denen Allianzen gebildet werden. Ganz alleine kann man so einen Stich nämlich nicht gewinnen. Hier zählen nämlich gleiche Farbei bei Mitspielern zusammen


Cover


Titel: Cosmic Creatures
Autor/in: Redaktion Lonpos
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Cosmic Creatures ist ein kniffliges Logikspiel mit zwölf kunterbunten und unterschiedlich geformten Kreaturen. Es ist ein reizvolles Hirntraining und fördert die Konzentrationsfähigkeit sowie das räumliche Vorstellungsvermögen. Vor allem aber bietet Cosmic Creatures mit 100
fordernden Aufgaben stundenlangen Spielspaß für kleine und große Knobelfreunde! Dank der praktischen Transportbox hervorragend auch für Unterwegs geeignet.


Cover

Titel: Das kleine Automobilquiz
Autor/in: HUCH! & friends
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: Unbekannt
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Ende des Jahres erhältlich!

HUCH! & friends ist für seine etwas anderen Quizspiele bekannt und nun geht es um das sommerliche "Grillen".


Cover

Titel: Das kleine Grillquiz
Autor/in: HUCH! & friends
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: Unbekannt
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

HUCH! & friends ist für seine etwas anderen Quizspiele bekannt und nun geht es um das sommerliche "Grillen".


Cover

Titel: Das kleine Metropolenquiz
Autor/in: HUCH! & friends
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: Unbekannt
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wo befindet sich der größte Stadtpark der Welt? Wie viele Millionenstädte gibt es in der Schweiz und wie heißt das Künstlerviertel in New York? Diese und weitere 97 Fragen bietet das kleine Metropolenquiz, natürlich inklusive ausführlicher Antworten.


Cover

Titel: Fiesling
Autor/in: Claude Weber
Illustration/in: Victor Boden, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 3-8 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Fiesling ist ein Partyspiel bei dem die Mitspieler mit pointiert illustrierten Eigenschaftskarten andere Mitspieler beschreiben. Nun gilt es einzuschützen wer dies denn genau sein. Je schneller man auf die Antwort kommt umso mehr Punkte hagelt es.


Spielmaterial



Titel: Flex puzzler + Flex puzzler XL
Autor/in: Thomas Liesching
Illustration/in: HUCH! & friends, Sabine Kondirolli
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 7 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

In jede erdenkliche Richtung lässt sich der Flex puzzler knicken, doch welche ist die richtige Kombination um die Vorgaben zu erfüllen? 100 Aufgaben in 2D und 3D warten auf ihre Lösung. 20 davon sind nur in Kombination mit dem FlexPuzzler XL lösbar! Inklusive praktischer Transportbox für die Hosentasche.


Verpackungen

Titel: Galaxia
Autor/in: Ariel Laden
Illustration/in: Oliver Freudenreich, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 7 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Einmal rund ums Sternensystem dem Travel Code folgend, das ist Galaxia. Nur wer es schafft jeden Planeten exakt einmal zu besuchen und am Ende wieder nach Hause zurückzukehren wird eine der 60 fordernden Aufgaben lösen. Ganz nebenbei trainiert Galaxia auch Konzentration und Kombinationsgabe.

Titel: Kawumm!
Autor/in: Bernard Weber
Illustration/in: Claus Stephan, Martin Hoffmann, Volker Maas
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Die Spieler brauen wilde Tränke und es heißt im richtigen Moment aufzuhören. Denn deckt man drei Zutaten auf und es passt keine davon in den Tops so macht es "KaWuMm" und alles ist futsch.


Cover

Titel: Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof
Autor/in: Gunter Baars
Illustration/in: Irene Wanitschke, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Klaus die Maus kommt mit dem Traktor ganz schön rum. Vom Hof zum Feld, auf die Weide und auf den Markt. Überall hat er was zu erledigen, aber was passt zusammen? Sobald jedes Arbeitskärtchen seinen Platz gefunden hat, geht die Traktorfahrt weiter. Wer am Ende die meisten Belohnungskärtchen gesammelt hat, gewinnt.

Titel: LogicBOX: Box 1 - 3
Autor/in: Reiner Knizia
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Die neue Reihe LogicBOX wurden von verschiedenen Autoren bearbeitet. Für Box 1 und 2 ist Reiner Knizia zuständig und jede Box enthält zwei verschiedene Logpuzzles mit insgesamt 12 Aufgaben. Dank der abwischbaren Aufkabentafeln lässt sich jede Aufgabe immer
wieder aufs neue erknobeln auf der Jagd nach einem neuen Highscore. Für Box 3 ist Maureen Hiron verantwortlich. In der Box befinden sich 24 Dreiecks-Pättchen, mit denen sich 15 Logikpuzzles in 4 Schwierigkeitsgraden lösen lassen. Jeweils 6 kleine Dreiecke bilden 1 großes Sechseck, doch was passiert, wenn jedes Symbol in jedem entstehenden Sechseck nur einmal vorkommen darf? Viele Stunden spannenden Knobelns sind garantiert.


Die drei Boxen

Titel: Marble Monster
Autor/in: Grischa
Illustration/in: Oliver Freudenreich, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 7 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Monster sind seltsame Wesen. Auf der Suche nach seiner heiß geliebten Murmel irrt das Marble Monster umher und schiebt dabei immer genau eine Kugel vor sich her. In 60 fordernden Aufgaben gilt es den richtigen Weg zu finden und schließlich die gesuchte Murmel in die Monsterhöhle zu schieben.


Cover

Titel: SchuhBidu
Autor/in: Klaus Kreowski
Illustration/in: Irene Wanitschke, Volker Maas
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Der kleine Tausendfüßler SchuhBidu liebt Schuhe. Und die hat er auch bitter nötig, denn er wächst unaufhörlich. Kein Wunder also, dass er für seine Abertausend Füßchen ständig schöne neue Schuhe braucht. Wer kann ihm helfen, so viele bunte Schuhe wie nur möglich zu sammeln?



Cover

Titel: Tempo Tempo
Autor/in: Thomas Liesching, Susanne Kummer
Illustration/in: Susanne Kummer
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Hast Du Augen wie ein Adler? Dann kannst du sicherlich sofort die feinen Unterschiede im Tierfell erkennen. Sogleich heißt es Tempo geben und sich blitzschnell die passende Karte schnappen. Aber Vorsicht, wer zu langsam reagiert, hat Pech gehabt und geht für dieses
Mal leer aus…

Titel: Tricky Tower
Autor/in: Klaus Zoch
Illustration/in: Heike Stromidl, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 1+ Spieler
Spielzeit: 10 Minuten
Alter: ab 4 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Tricky Tower bietet nicht nur kreativen Bauspaß mit den 7 großen Holzteilen, sondern auch herausfordernde Knobelaufgaben. Erst wer die richtigen Teile auf- und ineinander stapelt wird die vorgegebene Farbkombination erreichen. 40 spannende Aufgaben warten auf kleine und große Turmbauer. 


Cover

Titel: Was klotzt du? - 1 Klotz sagt mehr als 1000 Worte
Autor/in: Inka Brand, Markus Brand
Illustration/in: Michael Menzel, HUCH! & friends
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 30-45 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Ende des Jahres erhältlich!

Ein Wort mit Händen und Füssen zu erklären, das ist ganz einfach, doch nur mit Bauklötzen und gegen die Zeit? In Was klotzt du? versuchen die Spieler möglichst viele Begriffe mit Hilfe
der unterschiedlich geformten Bauklötze darzustellen. Wer am meisten Klötze einsetzt und gleichzeitig viele Wörter erfolgreich darstellt gewinnt.


Cover

Titel: Welt des Automobils
Autor/in: HUCH! & friends
Illustration/in: HUCH! & friends
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 60 Minuten
Alter: ab 16 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Ende des Jahres erhältlich!

Was ist das schnellste in Serie produzierte Auto der Welt? Wann wurde der erste Crashtest-Dummy gebaut? Und wie heißt das Michelin-Männchen wirklich? 600 Fragen rund um Automodelle und Fahrzeughersteller, Werbeslogans und Technik vertreibt Welt des Automobils spielerisch die Zeit. Freunde gepflegter Oldtimer finden sich hier ebenso wieder, wie Tuningfans oder einfach nur alle, die gerne Auto fahren.


Cover



Hurrican:

Titel: Prrrt
Autor/in: Bruno Cathala, Ludovic Maublanc
Illustration/in: Sandra Tagliabue
Spieleranzahl: 3-7 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Was kommt dabei heraus wenn Bruno Cathala (Autor von Mow) mit seinem Freund Ludovic Maublanc ein neues Kartenspiel entwickeln? Nun, wenn sie gerade eine leckere Bohnensuppe gegessen oder eine Runde Bohnanza gespielt haben sicherlich so etwas wie Prrrt.

Irgendjemand hat in einer Menschengruppe einen fahren lassen und keiner will es gewesen sein. Ihr versucht um die Beschuldigung herum zu kommen, denn sonst kassiert ihr Pups... äh Verzeihung Minuspunkte.

Am Anfang wird der Ort des Tatortes festgelegt. Dies kann ein Aufzug sein, ein Familientreffen, ein Date, oder ähnliches. Überall dort wo es üblicherweise nicht gerade zum guten Ton gehört die Luft zu veredeln. Die Ortskarte zeigt zudem noch die Spielrichtung und die Anzahl Schäm-Dich-Karten an die ausgelegt werden müssen. Je nach Person die ausgespielt wird, gibt es mehr oder weniger Pupspunkte (die Oma ist sofort empört mit 10 Minuspunkten, während der jüngere Mann nur mit einem Punkt zu Buche schlägt).
Danach beginnt die Schuldzuweisphase. Jeder erhält fünf Geruchskarten mit den Werten von 0-7. Jetzt beginnt der Startspieler und fragt seinen Nachbarn ob er der Unhold war und wegem Ihm deine Augen brennen. Gibt er es zu so erhält dieser alle Pupspunkte, die auf den ausgespielten Karten stehen. Verneint er es jedoch, so hat er die Chance einen kleinen weiteren Pups fahren zu lassen. Man zieht eine seiner Handkarten, die dann verschiedene Spezialfähigkeiten auslösen oder den Schuldgrad anzeigen. So geht es dann drei Runden reihum, es sei denn jemand gibt die Schuld zu. Danach wird dann gleichzeitig geschätzt. Zur Hilfe hat man ja die offen liegenden Karten vor jedem Spieler. Es gilt den zu finden, wer am Ende mit den Handkarten zusammen die meisten Schuldpunkte haben wird.
Der Verlierer der Runde kassiert dann alle Minuskarten + eine weitere Karte für jeden richtigen Tipp der Mitspieler.

Nach einer vorbestimmten Rundenzahl ist das getröte vorbei und die Luft Dick genug und der Pupsmeister bzw. die davongekommen werden gekürt.


Cover


Ortskarte und Schäm-Dich-Karten


Sonderkarten

HUTTER Trade:

Titel: Story Cubes
Autor/in: Rory O'Connor
Illustration/in: The Creativity Hub
Spieleranzahl: 1-10 Spieler
Spielzeit: 5 Minuten
Alter: ab 6 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Story Cubes, das ist ein handlicher visueller Geschichtengenerator der die Fantasie anregt. Einfach die neun Story Würfel werfen und jedes der gewürfelten Bilder in eine Geschichte einbauen. Stets neue Kombinationen der 54 Bilder ergeben immer neue Geschichten. Story
Cubes lässt sich sowohl alleine spielen, als auch mit anderen Sets kombinieren. Dank der kompakten Verpackung passen die Story Cubes auch ins kleinste Reisegepäck.


Spielmaterial

Titel: Story Cubes actions
Autor/in: Rory O'Connor
Illustration/in: The Creativity Hub
Spieleranzahl: 1-10 Spieler
Spielzeit: 5 Minuten
Alter: ab 6 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Wird vorgestellt ist aber erst ab Mitte des Jahres erhältlich!

Story Cubes actions bietet mit 54 brandneuen Bilder die wichtigsten Verben, so werden die Geschichten noch fantasievoller und actionreicher. Story Cubes actions lässt sich sowohl alleine spielen, als auch mit anderen Story Cubes Sets kombinieren. Darüber hinaus bietet es eine neue Spielvariante.


Spielmaterial

Titel: Monkeyland
Autor/in: Reiner Knizia
Illustration/in: Aleksey Kuznetsov
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 15-20 Minuten
Alter: ab 5 Jahre
Preis: Unbekannt
Beschreibung:
Die Affenbande ist los und springt von Liane zu Liane auf der Futtersuche. Doch jeder Affe hat seine eigenen Vorlieben die die Spieler sich merken müssen. Wer schafft es die meisten Obstplättchen zu sammeln indem er den richtigen Affen bewegt? Monkeyland ist ein flotter Spielspaß mit schön modellierten Affenfiguren.


Cover



Iello:


Titel: Crôa!
Autor/in: Igor Polouchine
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 5 Jahre
Preis: 25 €
Beschreibung:
Das Spiel über Frösche ist wieder da (Neuauflage von 1999, diesmal nun bei Iello). Jeder Spieler besitzt eine Froschkönigin und ihre Diener. Diese Frösche bewegen sich über die Seerosenblätter. Trifft man auf fremde Frösche so wird man geschlagen. Wird die Königin geschlagen so hat man das Spiel verloren. Die Seerosenblätter können die Bewegung zusätzlich beeinflussen.


Cover


Spielmaterial



Titel: King of Tokyo
Autor/in: Richard Garfield
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 30 €
(Smuker): Warum nicht mal einen chinesischen Monsterfilm als Brettspiel darstellen? Richard Garfield hat sicherlich in letzter Zeit viele der alten "Gozilla"-Filme gesehen. Nicht den neuen, obwohl ich den Klasse finde, sondern die alten s/w-Filme, wo er noch eine Gummifigur ist und in Stop-Motion Technik andere Monster bekämpft. Dabei wird natürlich auch immer die Stadt ziemlich zerdellert.

In King of Tokyo versuchen die Spieler ihr Monster zum Siegestor zu führen. Hierfür müssen sie sowohl die Stadt zerstören als auch ihre Gegner. Und was gibt es denn bitte auf dem Spielmarkt zerstörerischeres als 6 Würfel. Ist man am Zug so darf man drei Mal Würfeln und beliebig viele Würfel herausnehmen. Die Entscheidung ist hierbei nicht einfach, denn entweder sackt man Siegpunkte ein (Zahlen 1-3) oder man kämpft bzw. bereitet sich dafür vor. Ihr könnt euch mit den Würfeln nämlich auch heilen (Herzsymbol), Energie sammeln für stärkere Angriffe (Energiesymbol) oder angreifen (Krallensymbol).
Wer den ersten Kampf beginnt wird König. Diese Position bringt Punkte ein, wenn man sie denn behält. Denn üblicherweise stürzen sich alle auf ihn. Die Energie die ihr angesammelt habt könnt ihr wiederrum in Karten investieren, mit denen sich Spezialattacken ausführen lassen.


Cover


Spielmaterial

intellego holzspiele:


Titel: Zaunkönig
Autor/in: Alois Huger
Illustration/in: Alois Huger
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 98 €
Beschreibung:
Jeder Spieler möchte möglichst viele Spielsteine sammeln. Doch die Mitspieler reservieren mit ihren Kugeln die interessantesten Positionen auf dem Spielbrett. Und der Würfel entscheidet, wie viele Steine gesetzt werden dürfen – aber nicht, wohin …

Warum heißt das Spiel ZAUNKÖNIG?
Der Zaunkönig baut stets mehrere Nester. Er ist ein fleißiger und schlauer Zeitgenosse und beseelt von großem Familiensinn. Wie kleine Zaunkönige sitzen die Kugeln in Ihren Nestern…

ZAUNKÖNIG wird in deutschen Handwerksbetrieben aus Buche und Kirschbaum gefertigt.


Spielbrett


Spielmaterial



Kosmos:

Titel: Abtei der Rätsel
Autor/in: Thomas Fackler
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 10 Jahre
Preis: 31,99 €
(Smuker): Der Autor ist Thomas Fackler. Thomas Fackler? Moment mal, den kennen wir doch. Das ist doch der liebe Herr vom Zeitstein Verlag. Ja stimmt und der Name klingt doch fast so wie "Abtei der wandernden Bücher"? Das kann kein Zufall sein?

Nun ist es auch nicht. Aber zuerst einmal kurz, was Abtei der wandernden Bücher ist und wieso wir so überrascht und gleichzeitig hoch erfreut sind. Thomas Fackler ist ein Autor der seine Spielvisionen sehr edel umsetzt. Die Abtei der wandernden Bücher besteht aus echtem Pergament, das wie im Mittelalter von Hand gewonnen wird. Das Titelblatt ist handbeschrieben und mit einer fortlaufenden Nummer versehen die auf dem Deckel eines jeden Spieles eingelassen. Der Spielplan, vier Paravents sowie die Kassetten sind ganzflächig mit schwarzem Buchbinderleinen kaschiert. Das für den Spielplan verwendete Büttenpapier wird im Handsiebdruck bedruckt und anschließend aquarelliert. Aus weißem Ton werden die Spielfiguren (ein Abt, ein Bibliothekar, vier Mönche und vier Novizen) mit Hilfe von Modeln vorgeformt, dann einzeln in mehreren Schritten überarbeitet, mit Braunstein engobiert und gebrannt. Die zehn Folianten, in denen die Buchstabenkärtchen aus weißem Museumskarton verborgen werden, sind aus Birnbaum gesägt und mit einer 22karätigen Goldprägung versehen. Insgesamt vier Alphabete sind in einen Setzkasten aus Eiche sortiert, in einem weiteren Setzkasten sind die Figuren und Paravents untergebracht. Das Regelwerk ist auf Büttenpapier gedruckt.

Das klingt nicht nur edel sondern ist es auch, allerdings hat die Sache auch ihren Preis (Die Abtei der wandernden Bücher kostet 2.600 € und ist auf 200 Stück limitiert). Wir waren damals auch bei ihm zu Besuch und habe alle seine Spielideen mit Regeln und Materialien für euch auf Video gebannt (Zum 14. Fakt des Monats).

Nun denn im Jahre 2011 haben nun auch die Otto-Normalbürger die Chance dieses Prachtstück zu spielen, denn es erscheint in normaler Spielverlagsqualität bei Kosmos.

Wie im Original Zeitstein Spiel, versuchen die Spieler das Rätsel bzw. das Lösungswort zu entschlüsseln was aus 5-10 Buchstaben besteht. Hinweise, die einem zum gesuchten Wort führen, sind in den Büchern der Abtei versteckt. Allerdings besitzen nur die Mönche, und nicht die Novizen, die Fähigkeit diese Bücher zu lesen. Die niederen Arbeiten erledigen dagegen die treu ergebenen Novizen, die für die Mönche Buch um Buch herbeischleppen. Erst wenn sich ein Mönch mit einem Buch am selben Ort befindet, darf er einen Blick hineinwerfen. Die Abtei hält zudem auch noch so manche Tücke bereit, die den Zugang zu einzelnen Büchern erschwert. So sind beispielsweise die Bücher des Bibliotheksturms nicht frei zugänglich. Nur demjenigen, der sich vorher den Schlüssel verschaffen konnte und den langen Weg durch den Geheimgang über den Friedhof nicht scheut, wird dort Zutritt gewährt. So wird die Jagd nach des Rätsels Lösung zu einem spannenden Spiel auf Zeit. Denn jeder Mönch will natürlich der erste sein, der das geheime Wort entschlüsselt. Doch nur demjenigen, dessen Mönch und Novize ein eingespieltes Team sind, wird dies gelingen.

Wir haben das Spiel damals in seiner edelsten Form bei Thomas Fackler kennengelernt und auch dieses Spiel in unseren Spielgruppen einige Male gespielt. Ich war von der Idee begeistert, lediglich der Preis ist natürlich ziemlich abschreckend. Hinter dem Wortspielsystem verbergen sich clevere Ideen und es handelt sich Zweifelsohne um eines der besten Wortfindespiele die existieren. Bisher findet man zwei Bilder zur Kosmos-Edition, die schon mal verraten wie das Cover und das Spielmaterial aussieht. Dadurch erfährt man auch, dass das Spielsystem doch etwas verändert wurde.

Der Spielplan ist noch recht identisch, die Buchstaben werden jedoch nicht in den Folianten versteckt sondern in einem separaten Regal. Dieses wird mit Auftragskarten gefüllt (60 sind im Spiel enthalten), diese enthalten die verschiedenen Rätsel. Somit wird das Wort nicht wie im Original, von einem Spieler erdacht und beschützt. Stattdessen begeben sich alle Spieler auf die Suche nach dem Lösungswort. Trotzdem gibt es noch einen Abt, wie dieser nun behandelt wird ist uns noch nicht bekannt.


Cover


Spielmaterial



Titel: Der Herr der Ringe

Autor/in: Reiner Knizia
Illustration/in: Bluguy, John Howe
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 60 Minuten
Alter: ab 12 Jahre
Preis: 29,99 €
(Smuker): Das Spiel von Herrn Knizia hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, es erschien nämlich im Jahre 2000. Genau ein Jahr vor dem ersten Herr der Ringe Film. Es war ein kooperatives Spiel und sehr thematisch und hat inzwischen drei Erweiterungen erhalten. Nun erhalten wir die Neuauflage des Grundspiels präsentiert. Garantiert folgen auch wieder die Erweiterungen im neuen Look.


Cover



Titel: Der Räuber Hotzenplotz
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Ein Würfelspiel für Kinder.


Cover



Titel: Die Fürsten von Catan: Finstere Zeiten
Autor/in: Klaus Teuber
Illustration/in: Michael Menzel
Spieleranzahl: 2 Spieler
Spielzeit: 60-90 Minuten
Alter: ab 10 Jahre
Preis: 15,99 €
Beschreibung:
Die erste Erweiterung der Neuauflage des Siedler Kartenspiels.


Cover



Titel: Die Siedler von Catan - Das schnelle Kartenspiel
Autor/in: Klaus Teuber
Illustration/in: Michael Menzel
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit:
Alter: ab 8 Jahren
Preis: Unbekannt
(Smuker):
Siedler von Catan ist wohl der Dauerbrenner im Brettspielsektor und hat nicht nur Klaus Teuber und dem Kosmos Verlag sondern auch unser Hobby und unsere Szene gut getan. 1995 erschien das Brettspiel und es folgte Zahlreiche Erweiterungen, Sondereditionen, Landesspielpläne, Fan-Erweiterungen, sogar Bücher und nun wird die CATAN Geschichte wieder einmal neu erzählt. Dieses mal soll es ein Kartenspiel sein, äh Moment, das gab es schon, alter Hut.

Nein nicht ganz, denn das neue "Schnelle Kartenspiel" hat nichts mit dem langen Kartenspiel (90 Minuten, für 2 Personen zu tun) außer der Thematik. Es ist also eher mit anderen Kartenspielen vergleichbar. Während "Die Fürsten von Catan" (das längere Kartenspiel) meiner Meinung nach eines der besten Zweipersonenspiele auf dem Spielemarkt bleibt. Was verbirgt sich also hinter dem schnellen?

Nunja, wir sagten ja schon die Thematik ist gleich immerhin will man die Fans nicht enttäuschen. Und so sammelt man natürlich wieder Rohstoffe, baut Siedlungen zu Städten aus und verbindet das Ganze mit Straßen. Auch Ritter zur Verteidigung spielen natürlich wieder eine Rolle. Dieses mal gibt es aber kein Brett und auch keine Würfel (oha!) alles Spielt sich auf den Karten ab.

Jeder Spieler besitzt einen Markt mit fünf freien Plätzen und einen passenden Kartenstapel mit Siedlungen, Straßen und natürlich Rittern und Ausbauten. Zu Beginn erhält jeder drei Rohstoffkarten, eine Siedlung und eine Straße (immerhin soll man nicht Blank beginnen, das kennen wir auch schon von vorherigen Siedler Spielen.

Die Spieler spielen sind nun im Uhrzeigersinn reihum an der Reihe. Ist man am Zug so kann man Tauschen und zwar mit dem Nachziehstapel, dem Markt oder bei den lieben Mitspielern. Hierbei zieht man einem beliebigen Spieler Karten aus der Hand und gibt ihm gleich viele zurück. Das kann schon den ein oder anderen Plan zerstören. Unendlich tauschen kann man in seinem Zug jedoch nicht, die Anzahl der Straßen definiert meine Tauschmöglichkeiten. Eine knifflige Geschichte, denn die eine Seite der Straßen stärkt meine Tausch-Funktionalität immens während die Rückseite Siegpunkte einbringt. Die Spieler können die Seite einer Straße jedoch nicht wählen, sondern sie werden immer Abwechselnd gebaut.

Der vorherige Tausch dient natürlich nur dem Bauen, wie altbekannt könnt ihr Siedlungen und Straßen erschaffen oder auch eure Siedlungen zu Städten ausbauen. Dies kostet natürlich die Rohstoffkarten, die ihr in einer bestimmten Menge und Art benötigt.

Wird eine neue Siedlung gegründet so ändert sich die Spielrichtung während nach dem Ausbau einer Stadt immer ein zufälliges Ereignis eintritt.

Die Ritter sind im Kartenspiel wiederum hart umkämpft, denn soviele findet man nicht und sie erlauben es mehr Karten nachzuziehen oder bringen die heiß ersehnten Siegpunkte ein.

Wie man sieht, also alles gut aufeinander abgestimmt im alten Flair, mit schnellem Spielzügen und Grafiken von Michael Menzel. Wir sind gespannt.


Cover


Kartengrafiken

Titel: Dino-Deal
Autor/in: Michael Schacht
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 7 Jahre
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Wer setzt auf den Tyrannosaurus? Wer erkämpft sich den Oviraptor? Durch Auslegen der Deal-Karten versuchen die Spieler ihre Favoriten unter den Dino-Giganten zu sichern. Vier Dinokarten liegen in der Mitte aus. Nun entscheidet jeder Spieler für sich, welchen der Dinos er besitzen möchte und legt die entsprechende Spielkarte aus. Doch aufgepasst! Haben es mehrere Spieler auf den gleichen Dino
abgesehen, kommt es zum spannenden Würfel-Duell. Nur ein Spieler kann nun den begehrten Dino gewinnen! Mit Taktik und ein wenig Glück wird man hier zum Meister aller Saurier!


Cover



Titel: Feuerwehr
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Ein neuer Titel in der Spielserie "Was ist Was Junior"


Cover



Titel: Flinke Fliegen
Autor/in: Christoph Behre
Illustration/in: Klemens Franz Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 6 Jahren
Preis: 14,99 €
Beschreibung:
Unbekannt


Flinke Fliegen


Spielmaterial



Titel: Geolino - Reise ins Tierreich
Autor/in: Inka Brand, Markus Brand
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 22,99 €
Beschreibung:
Gemeinsam reisen die Spieler durch das Reich der Tiere. Dabei stoßen sie auf spannende Fragen: Welches Tier wird älter, der Pinguin oder der Eisvogel? Hat der Marabu oder der Gecko mehr Nachwuchs? Wer die richtigen Antworten parat hat oder einfach gut schätzen kann, holt sich die begehrte Tierkarten. Der neuartige Trumpfmechanismus bringt zusätzlichen Spaß auf der spannenden Reise. Gewonnen hat der Spieler, der auf jedem Kontinent mindestens ein Tier jeder Tiergruppe entdeckt hat!

Das Spiel ist mit dem gleichnamigen Mitbringspiel erweiterbar.


Cover



Titel: Happy Aua
Autor/in: Bastian Sick
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Was ist noch lustiger als ein öffentliches Schild, auf dem es vor Rechtschreibfehlern nur so wimmelt? Genau! Sich darüber lustig zu machen! Flüchtige Verschreiber, kuriose Fehler auf Schildern und Anzeigen und Zeitungsartikeln laden dazu ein, seinen Gedanken freien Lauf lassen. Ein Bild wird aufgedeckt –Schilder, Anzeigen, Zeitungsannoncen mit kuriosen und witzigen Fehler. Szenen aus dem Alltag also. Alle Spieler notieren sich dazu einen möglichst originellen Kommentar. Dann wird vorgelesen und über die Güte abgestimmt. Wer erweist sich als kreativster Kommentator der Untiefen der deutschen Sprache? Die Bilder sind derart skurril, dass es meist schon die ersten Lacher gibt, noch bevor die Kommentare formuliert werden.


Cover

Titel: Hui Buh
Autor/in: Historisch überliefert
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 10-20 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 2,99 €
Beschreibung:
Mau-Mau im Hui Buh Kartenlook.


Cover


Titel: Kletter-Retter
Autor/in: Christoph Behre
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Zu Hilfe! Der fiese Zauberer Zorno hat Prinzessin Tausendschön ganz oben in seinem Turm eingeschlossen! Ritter Ronald eilt zu ihrer Rettung. Doch bevor er die Prinzessin in die Arme schließen kann, muss er erst an dem Turm hochklettern und – ganz wichtig! – vor dem Zauberer dort ankommen! Auf dem Weg nach oben muss er für jedes Stockwerk den passenden Schlüssel finden, um die Türen für die
Prinzessin zu öffnen. Ein spannendes Wettklettern beginnt! Der jüngste Spieler deckt die oberste Schlüsselkarte vom Stapel auf. Jetzt suchen alle Spieler gleichzeitig nach dem abgebildeten Schlüssel. Jeder Spieler darf sich genau einen der herumliegenden Schlüssel aussuchen. Wenn jeder Spieler einen Schlüssel gewählt hat, wird einer nach dem anderen auf die Schlüsselkarte gelegt. Passt der Schlüssel genau in den Umriss? Super! Dann kann Ritter Ronald in das nächste Stockwerk des Turms klettern. Will keiner der Schlüssel so recht in den Umriss passen? Verflixt und zugeschlüsselt! – dann ist es leider der falsche. In diesem Fall
klettert nicht der tapfere Ritter, sondern der fiese Zauberer ein Stockwerk nach oben.


Cover


Spielmaterial



Titel: Können Schweine fliegen? Das Kartenspiel
Autor/in: Gunter Baars, Sonja Hässler
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Hält das Eichhörnchen Winterschlaf? Hat der Buckelwal Zähne? Diese und viele andere Eigenschaften gilt es in diesem Kartenspiel insgesamt 40 Tieren zuzuordnen. Auf dem Tisch liegt eine Reihe mit Tierkarten aus. Die Spieler halten Merkmalskarten auf der Hand. Wer an der Reihe ist, spielt eine Merkmalskarte aus, die auf möglichst viele der ausliegenden Tiere zutrifft. Wer kennt sich besonders gut aus oder ergattert mit Glück die meisten Tiere? Bei diesem ungewöhnlichen Tier-Quiz lernen Kinder 40 heimische und exotische Tiere sowie ihre Merkmale kennen.


Cover



Titel: Mein erstes Quiz
Autor/in: Anja Wrede
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Ein neuer Titel in der Spielserie "Was ist Was Junior".

Piraten, Ritter, Dinos und Pferde – Spannende Themen, über die Kinder alles wissen wollen! Spielerisch tauchen Kinder ab 4 Jahren in die abenteuerliche Welt des Wissens ein. WAS IST WAS Junior – Mein erstes Quiz vermittelt erstes Wissen auf
besonders spannende Weise und ist völlig ohne Lesekenntnisse spielbar! Die Spieler lösen Aufgaben zu den beliebtesten Themen der Was ist Was Junior Bücher. Die Rückseite mit der Selbstkontrolle zeigt, ob alles stimmt. So werden spielerisch Wissenspunkte gesammelt!


Cover



Titel: Mieses Karma
Autor/in: Matthias Cramer
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 3-5 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
„Als ich wieder aufwachte, merkte ich, dass ich einen riesigen Kopf hatte. Und einen wahnsinnigen Hinterleib. Und sechs Beine. Und zwei extrem lange Fühler.“(aus David Safier: Mieses Karma)

Aufgrund ihrer verheerenden Lebensweise wurden alle Spieler als Ameisen wiedergeboren. Den angerichteten Schaden versuchen sie wieder gut zu machen, indem sie möglichst gutes Karma sammeln. Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder Mensch zu werden. Doch der Weg dorthin ist steinig – vorher müssen einige Tier-Stufen durchlebt werden. Da wären zum Beispiel der Regenwurm, die Katze, das Chamäleon oder natürlich der Affe. Das Spiel zum gleichnamigen Erfolgs-Besteller. Jeder Spieler erhält zu Beginn eine Wiedergeburtskarte „Ameise“, ein
Karmatableau, eine Buddhafigur und zwei Lebenskarten. Im Laufe des Spiels bildet jeder Spieler Lebenslinien – die neben seiner aktuellen Wiedergeburtskarte entstehen. Dabei dürfen allerdings nur zueinander passende Lebens-Symbole abgelegt werden. Das Herz steht für Liebe, die Sonne für Erleuchtung, das Kleeblatt für Glück und die Waage für Ausgeglichenheit. Sobald ein Spieler keine Handkarten mehr hat oder einen Sensenmann in seiner Lebenslinie liegt, stirbt sein Tier. Es kommt zu einer Auswertung der Lebenslinie und der Spieler erreicht – je nachdem, wie viele Karmapunkte er sammeln konnte – eine entsprechend höhere Daseinsstufe. Und der Kreislauf beginnt von Neuem... Sobald es einem Spieler gelingt, als Mensch ins Nirwana einzutreten, endet das Spiel. Wer dann am meisten
Punkte durch Karma und Lebenskarten gesammelt hat, gewinnt. Auch sehr schön: Alle Spieler sind in jedem Zug beteiligt, denn wer einem Mitspieler eine passende Lebenskarte schenkt, wird mit gutem Karma belohnt.


Cover


Spielmaterial

Titel: Monsterfalle
Autor/in: Inka Brand, Markus Brand
Illustration/in: Michael Menzel Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 6 Jahren
Preis: 24,99 €
Beschreibung:
Kugelrund und quergestreift, glubschäugig und bunt behaart. Knuffige Knuddel-Monster treiben ihr Unwesen in der alten Villa. HURRA! Doch plötzlich steht Oma Frieda vor der Tür – und die würde sich ganz fürchterlich erschrecken! Darum müssen alle Monster ganz schnell eingefangen werden! Wem gelingt es, die meisten zu schnappen? Jedes Kind spielt gemeinsam mit anderen Kindern. Gegenseitiges Helfen ist also erwünscht bei der Jagd auf die kleinen Monster! Die ausliegenden
Monsterkarten geben vor, welches Monster als Nächstes gefangen werden muss. Dazu stellen die Spieler die „Monster-im-Sack“-Figur auf das entsprechende Feld und bugsieren sie von dort aus mithilfe der vier Schieber durch die langen Gänge der Villa bis zur Monsterfalle, dem Kellerloch in der Mitte. Dort geben sie dem Monster einen sanften Schubs, so dass es in die Monsterfalle purzelt. Mit großen Augen blinzelt das verdutzte Monster nun aus seiner Falle nach oben. Ist der Sand noch nicht ganz durch die Sanduhr gerieselt? Super, dann ist noch mindestens Zeit für einen weiteren Beutezug! Für besonders geschickte Monsterfänger gibt es noch eine knifflige Steigerung: Dabei muss man zuerst an bestimmten Wegpunkten vorbeikommen, bevor man das jeweilige Monster einsacken darf, wie etwa der Toilette oder dem Schaukelpferd. Am Ende gewinnt bei diesem lustigen Geschicklichkeitsspiel, wer die meisten Monster gefangen hat.


Cover


Spielmaterial



Titel: Piraten
Autor/in: Kai Haferkamp
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Wer entdeckt den Piraten mit der Augenklappe? Wo versteckt sich der grüne Papagei? Auf dem Wimmelbild gibt es jede Menge abenteuerliche Dinge zu entdecken. Wer kennt sich in der Welt der Piraten am besten aus und hat ein Gespür für verborgene Details? Die Entdeckerchips zeigen Ausschnitte des Piraten-Wimmelbilds. Alle Spieler halten gleichzeitig danach Ausschau und geben ihren Tipp ab, wo sich das gesuchte Detail befindet. Bei der Spielvariante werden Piraten-Infos
vorgelesen. Wer entdeckt zuerst den beschriebenen Gegenstand? Wer richtig getippt hat, darf sein Schiff ein Feld weiter ziehen. Wer zuerst ins Ziel segelt, gewinnt das spannende Suchspiel.


Cover

Titel: Shaun das Schaf
Autor/in: Historisch überliefert
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-6 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 4 Jahren
Preis: 2,99 €
Beschreibung:
Ein schwarzer Peter Kartenspiel im "Shaun das Schaf"-Look.


Cover

Titel: Speed Dating
Autor/in: Marcel-André Casasola Merkle
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 12 Jahren
Preis: 22,99 €
Beschreibung:
Unbekannt


Cover


Spielmaterial

Titel: Teufelskicker - Holt euch den Sieg!
Autor/in: Klaus Kreowski
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 spieler
Spielzeit: 15-20 Minuten
Alter: ab 7 Jahren
Preis: 6,99 €
Beschreibung:
Die Erzkonkurrenten vom VfB haben die Teufelskicker zum Duell herausgefordert und führen 1:0 – eine Taktik für die Blau-Gelben muss her! Wer die passende Handkarte ausspielt, kann mit Hund Tasman die Gegner ausspionieren, dann einen Angriff wagen und mit etwas Glück den Ball ins Tor schießen! Wer es schafft, zusammen mit Trainer Norbert die unbezwingbare Viererkette aufzustellen, dem ist der Sieg sicher!


Cover


Titel: Tohuwabohu
Autor/in: Inka Brand, Markus Brand, Matthias Prinz
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 29,99 €
Beschreibung:
Stein auf Stein – Aufbauen – Umbauen – Abreißen! Was schnell aufgebaut wird, stürzt oft noch schneller wieder ein. Das neue rasante Bauspiel für die ganze Familie geht an die Substanz und erfordert Nerven wie Drahtseile. Zu Spielbeginn sieht es aus, wie es auf Baustellen nun mal aussieht, nämlich chaotisch. Überall liegen verschieden geformte Bauteile in unterschiedlichen Farben herum, aus denen im Laufe des Spiels – und natürlich unter Einhaltung der Bauregeln – mehr oder weniger waghalsige Konstruktionen entstehen sollen. Jeder Spieler hat eine bestimmte Anzahl an Auftragskarten auf der Hand, die er nach und nach erfüllen muss. Die unterschiedlichen Kategorien der Auftragskarten sorgen für Abwechslung: Die blauen Karten beziehen sich auf die Bausteine, die grünen Karten auf die Figuren und die roten auf die Ebenen. Um ans Ziel zu gelangen, müssen Bauwerke errichtet, abgerissen oder umgebaut werden. Oder aber bestimmte Spielfiguren an der richtigen Stelle platziert werden. Kein Problem, denken Sie? Dann fangen Sie am besten gleich an! Denn Sie haben exakt 15 Sekunden Zeit, um Ihren Auftrag zu erfüllen. Die anderen spielen in der Zwischenzeit Bauaufsicht und wachen darüber, ob alles seine Richtigkeit hat. Klingelt der Timer, ist sofort der nächste Spieler an der Reihe. Scheint ein Auftrag gar nicht machbar zu sein, darf der Spieler einmal pro
Zug seine Auftragskarte gegen eine andere tauschen. Alle Spieler arbeiten auf einer gemeinsamen Baustelle und natürlich dürfen die Bauwerke der Mitspieler für eigene Zwecke verwendet werden. Blöd nur, dass die anderen meist so ganz anders bauen, als man es gerne hätte. Wer als geschicktester Architekt alle seine Bauaufträge als erster ausführen kann, gewinnt dieses rasante und ungewöhnliche Bauspiel.


Cover


Spielmaterial

Titel: Ubongo - Das Kartenspiel
Autor/in: Grzegorz Rejchtman
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: Unbekannt
Spielzeit: Unbekannt
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 6,99 €
Beschreibung:
Jetzt gibt es den Knobelspaß mit räumlichen Vorstellungsvermögen auch als Kartenspiel.


Cover


Spielkartengrafik



Titel: Uli Stein Einfach tierisch
Autor/in: Michael Rieneck
Illustration/in: Uli Stein
Spieleranzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
In diesem flotten Würfelspiel treffen all die drolligen Uli Stein-Charaktere aufeinander: Hund, Katze, Maus, Pinguin und Schwein. Jeder Spieler hat ein Wertungsblatt vor sich liegen und sucht sich sein Lieblingstier aus. Dann wird auch schon losgewürfelt! Jeder Spieler würfelt drei Mal und legt nach jedem Wurf entweder drei, zwei oder einen Würfel beiseite. Der Spieler mit dem Tier, das am häufigsten im Wurf vorkommt, darf die anderen gewürfelten Tiere auf seinem Blatt ankreuzen. Das muss nicht unbedingt der Spieler sein, der gewürfelt hat! Tauchen am Ende eines Wurfes jedoch 2 oder mehr Polizisten auf, dann gibt’s für niemanden Punkte. Schafft man es, bei einem fremden Tier fünf Kreuze zu machen, bekommt
man einen Siegpunkt. Wer zuerst zwei Siegpunkte hat, gewinnt.


Cover

Titel: Uli Stein Schlacht am Buffet
Autor/in: Martin Wallace
Illustration/in: Uli Stein
Spieleranzahl: 3-6 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 19,99 €
Beschreibung:
Uli Stein hat das Mäuse-Buffet eröffnet. Leckere Speisen locken mit ihren unwiderstehlichen Düften die kleinen Feinschmecker an. Doch welche Maus kann sich am Ende die besten Stücke schnappen? Statt sich schön in einer Reihe anzustellen, versucht jede sich vorzudrängeln. Nur bei den weniger köstlichen Gerichten lässt man den anderen gerne auch mal den Vortritt. Mäuse sind wahre Feinschmecker und picken sich am liebsten die größten Leckerbissen heraus. Käse steht dabei ganz oben auf der Hitliste, während Salatblätter eher uninteressant sind für die possierlichen Nager. Auf dem Spielplan liegen die verschiedenen Gerichte, nach ihren Werten sortiert, aus. Jedem Spieler stehen neun Handkarten zur Verfügung, mit denen er steuern kann, welches der Gerichte er für seine Maus absahnt. In jeder Runde legen alle gleichzeitig eine ihrer Karten verdeckt vor sich ab. Dann deckt der Spieler mit dem Startspielerplättchen seine Karte auf und zieht seine Maus so viele Felder vor, wie die Zahl auf seiner Karte angibt. Anschließend deckt sein linker Nachbar seine Karte auf und zieht auch seine Maus entsprechend vor. So zieht jeder Spieler der Reihe nach seine Mäuse ans Buffet, bis alle Karten aufgedeckt wurden. Steht eine Maus alleine am weitesten hinten, scheidet sie aus der laufenden Runde aus und muss den Teller nehmen, der am wenigsten wert ist. Das kann auch einen Negativwert bedeuten. So geht das Spiel weiter, bis nur noch zwei Mäuse und ein Teller (der wertvollste) im Rennen sind. Den bekommt der Spieler, dessen Maus alleine vorne liegt. Die zweite Maus geht – wie gemein! – ganz leer aus. Am Ende einer jeden Runde erhält jeder Spieler so viele neue Mäusekarten vom Nachziehstapel, bis er wieder neun Karten auf der Hand hat. Und das große Fressen beginnt von vorn. Bekommt ein Spieler ein Gericht, das er bereits besitzt, muss er den neuen Teller auf seinen alten stapeln. Denn nur das letzte Gericht einer Sorte bringt dem Spieler Punkte. Die kulinarische Schlacht geht so lange, bis alle Gerichte verteilt sind. Wer dann die meisten Punkte hat, gewinnt.


Cover


3D Spielfigur


Spielmaterial

Titel: Uli Stein Volle Scholle
Autor/in: Martin Wallace
Illustration/in: Uli Stein
Spieleranzahl: 3-4 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 5,99 €
Beschreibung:
Pinguine, Pinguine, überall Pinguine. Aber wo sollen die alle hin? Es müssen schnellstens Eisschollen her! Je größer die eigene Pinguinkolonie, desto mehr Schollen braucht man. Hat man am Ende nicht genug Platz für seine Pinguine, schwimmen sie einfach davon. Jeder Spieler versucht, die größte Pinguin-Kolonie aufzustellen. Denn Pinguine bringen Punkte. Der Haken an der Sache: man muss seine Pinguine auch auf Schollen unterbringen können – und die sind durch die fortschreitende Eisschmelze eher rar. Im Spielverlauf versuchen die Spieler Karten zu gewinnen, auf denen Eisschollen abgebildet sind. Aber ab und zu ist es jedoch besser, eine Schollenkarte nicht zu bekommen, damit man seine ausgespielten Pinguine selbst behalten darf.


Cover


Spielkartengrafik

Titel: Uluru
Autor/in: Lauge Luchau
Illustration/in: Unbekannt
Spieleranzahl: 1-5 Spieler
Spielzeit: 20-30 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 24,99 €
Beschreibung:
Australien ist ein Land voller Mythen und Magie. Jede Nacht, während alle schlafen, verwandeln sich die Tiere Australiens in magische Traumvögel und flattern in einem wilden Reigen rund um den heiligen Berg Uluru. Sie alle wollen sich an einem ganz bestimmten Punkt niederlassen. Das sorgt für ganz schön viel Trubel. Die Spieler haben dafür zu sorgen, die Bedürfnisse der magischen Tiere zu erfüllen. Bleiben die Wünsche der Traumvögel unerfüllt, hagelt es nämlich Minuspunkte. Sobald die Sonne hinter dem Berg aufgeht, wird abgerechnet. Der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt! Bei dem turbulenten Knobelspiel für die ganze Familie muss jeder Spieler acht Figuren nach wechselnden Vorgaben und unter Zeitdruck so platzieren, dass möglichst jeder Wunsch am Ende der Runde erfüllt ist.


Cover


Spielmaterial



< vorige Seite Seite   1  2  nächste Seite >