Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Artikel vom 23.09.2011

Autor: Smuker

Kategorie: Interviews
Umfang: 1 Seiten


Kommentieren (0)

Interview mit Matthias Stark (MS Spielwaren)


cliquenabend.de: Hallo Matthias, kannst du dich kurz unseren Lesern vorstellen, die dich vielleicht noch nicht kennen?

Matthias Stark: Natürlich, mein Name ist Matthias Stark, ich bin 22 Jahre alt und lebe gemeinsam mit meiner Verlobten in Donauwörth, einer Stadt in Bayern. Und im normalen Leben bin ich Schreiner.

cliquenabend.de: Du hast dieses Jahr einen neuen kleinen Internetbrettspielshop eröffnet wie kam es dazu?

Matthias Stark: Das ist eine ganz interessante Geschichte. In Donauwörth ist ein Puppenhersteller heimisch. Ich selbst besitze übrigens über 60 Puppen. Zurück zum Thema. Ich bin mit meiner Mutter, die bei dem Puppenhersteller arbeitet, auf die Nürnberger Spielwarenmesse gefahren, und habe dort Emmanuel Arnould, denn Chef von Cepia kennen gelernt. Und nach 2 Stunden Spielen und Sprechen waren wir uns einig. Ich eröffne einen Brettspielshop. Das Spiel hat mich einfach fasziniert.

cliquenabend.de: Bietest du die Verkaufmöglichkeit nur im Internet an oder findet man dich auch auf Messen oder ähnliches?

Matthias Stark: Im Moment beschränke ich mich auf den Onlinehandel. Allerdings plane ich in Zukunft auf Messen zu gehen. Leider ist es mir aus privaten Gründen nicht möglich, die Spiel in Essen zu besuchen. Des weiteren plane ich einen kleinen Laden.

cliquenabend.de: Im Moment findet man zwei französische Spiele bei dir, wie sieht die Zukunft aus?

Matthias Stark: Ich möchte einfach besondere Spiele anbieten. Einfach Spiele, von kleinen Verlagen, die sich schwer tun in die Läden zu kommen, weil Sie einfach zu klein sind, oder sich den Konditionen nicht beugen können. Diesen Herstellern möchte ich eine Plattform bieten. Zur Zeit befinde ich mich mit einem Schweizer Verlag in konkreten Verhandlungen.





cliquenabend.de: Was überzeugt dich an den beiden Spielen BiSikle und Rallyman am Meisten?

Matthias Stark: An Bisikle hat mich einfach das Prinzip des Spiels überzeugt. Es ist für mich ein modernes Spiel. Man sitzt nicht nur einfach am Tisch, man muss sich bewegen um den Ball richtig zu schnippen. Und es gibt die Langzeitmotivation, den ZBall zu beherrschen. An Rallyman hat mich das völlig neue Spielkonzept überzeugt. Es war eine neue Welt.

cliquenabend.de:  Was spielst du generell gerne in deiner Freizeit?

Matthias Stark: In der Regel Kartenspiele, da ich beruflich viel unterwegs bin, und deshalb oft nicht mehr Platz hat. Zu meinen Favoriten gehören Uno und das ganz klassiche Stadt-Land-Fluss.

cliquenabend.de: Wie findest du das cliquenabend.de Konzept?

Matthias Stark: Ich finde es richtig gut. Cliquenabend.de ist in meinen Augen keine große - anonyme Website sondern soetwas wie ein Freund. Ich habe die Seite als Startseite. Außerdem kann ich die Spieltests gut nachvollziehen.

cliquenabend.de: Möchtest du unseren Lesern sonst noch etwas mitteilen?

Matthias Stark: Ich muss öfters lesen, dass die Leute nicht wissen, ob Sie bei mir bestellen sollen. Kleiner Shop, unbekannt - steckt vielleicht ein Betrüger dahinter? Das finde ich schade. Ich biete allen an, die sich nicht zu 100% sicher sind. Schreib mir eine Email, und ich schicke euch die Ware bis zu einem gewissen Wert auch auf Rechnung.



Wir danken Matthias Stark für diese kurze Einsicht in seinen neuen Spieleshop.


< vorige Seite Seite   1  nächste Seite >