Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Artikel vom 24.05.2012

Autor: Smuker

Kategorie: Interviews
Umfang: 1 Seiten


Kommentieren (0)

Interview mit Torsten Pohl (spiele-check.de)


Thorsten Pohl ist der Programmierer und verantwortliche Kopf hinter der Webseite www.spiele-check.de. Hierbei handelt es sich um eine deutsche Datenbank und Spiele-Community-Webseite, ähnlich boardgamegeek. Auch das Frankfurter- und das Mainzer-Team von cliquenabend verwendet die Webseite regelmäßig. Wir haben Thorsten interviewt und ihn ein paar Löcher in den Bauch gefragt.





cliquenabend.de: Hallo Thorsten, kannst du dich kurz unseren Lesern vorstellen, die dich vielleicht noch nicht kennen?

Thorsten Pohl: Mein Name ist Thorsten Pohl. Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet und lebe in Darmstadt (Hessen). Ich bin studierter Informatiker und arbeite hauptberuflich bei einem großer deutschen Telekommunikationsunternehmen.

cliquenabend.de: Du bist der Mann hinter www.spiele-check.de, wie kam es zu dieser Webseite?

Thorsten Pohl: Ursprünglich hatte ich im Urlaub in Irland 2005 die Idee ein Bewertungsportal für B&Bs zu entwerfen, da ich sehr gerne programmiere. Mangels Akzeptanz der Seite suchte ich nach anderen Dingen, die man bewerten könnte und fand die Gesellschaftsspiele - da ich diese selbst sehr gerne mit Freunden spielte und natürlich immer noch spiele. So werkelte ich an Spiele-Check.de, was im September 2006 gestartet ist.

cliquenabend.de: Was genau bietet die Webseite www.spiele-check.de an?

Thorsten Pohl: In erster Linie ist Spiele-Check eine Datenbank über Gesellschaftsspiele, Bücher über Spiele und Puzzle. Ähnlich wie Wikipedia kann jeder angemeldete Nutzer bei Spiele-Check den Datenbestand frei ergänzen und editieren. Neben dieser reinen Datenbank-Funktionalität bietet Spiele-Check aber noch einen sehr großen Mehrwert durch verschiedene Community- bzw. Verwaltungsfunktionen. Man kann z.B. die Partien eintragen, die man gespielt hat, und sieht so auf einen Blick, mit wem man welches Spiel wann mit welchem Ergebnis gespielt hat. Oder die Listenfunktionen: Darüber kann jeder Nutzer z.B. eine eigene Verkaufs-, Wunsch- und Bestenlisten anlegen. Mittlerweile wechseln über Spiele-Check schon einige Spiele ihre Besitzer. Natürlich gibt es auch die „Basics“, d.h. Bewertungen von Spielen, ein Forum, einen Chat usw.

cliquenabend.de: In wie fern unterscheidet sich www.spiele-check.de von boardgamegeek.com?

Thorsten Pohl: Prinzipiell haben beide Seiten die gleiche Ausrichtung: eine Datenbank über Gesellschaftsspiele angereichert mit diversen Community-Funktionen. Natürlich ist boardgamegeek.com ganz klar die uneingeschränkte Referenz der Gesellschaftsspielseiten, aber wie ich immer sage: Nur weil es Amazon gibt, darf (oder sollte) es doch auch kleinere Online-Shops geben. Ein großer Unterschied ist natürlich die Deutschsprachigkeit von Spiele-Check. Ein

Punkt, der mich bei BGG stört ist die nahezu unüberschaubare Vielfalt an Funktionen, die auch nicht immer intuitiv bedienbar sind. Ich denke hier ist Spiele-Check etwas besser strukturiert und überschaubarer aufgestellt – ich achte sehr drauf, die Seite nicht zu überfrachten und nehme Feedback der Nutzer immer sehr gerne auf.

cliquenabend.de: Wie können Nutzer helfen?

Thorsten Pohl: Natürlich freue ich mich über jeden Besucher, der bei Spiele-Check Informationen, Meinungen oder Preise zu Spielen sucht. Aber erst die vielen

angemeldeten „Helferlein“ machen das Portal zu dem, was es mittlerweile geworden ist. Auch wer nur Spiele bewerten oder seine eigenen Spiele in einer Besitzliste zusammenfasst, trägt dazu bei, dass der Informationsgehalt für andere Spieler ständig wächst. Letztendlich profitiert jeder davon, der sich über ein Spiel informieren will. Du siehst also, es ist wirklich einfach bei Spiele-Check zu helfen – egal ob 5 Minuten pro Woche oder mehr, jeder kann helfen. Natürlich sind auch Anmerkungen zur Seite immer hilfreich und nicht selten werden Wünsche oder Anmerkungen der Nutzer tatsächlich auch implementiert.

cliquenabend.de: Gibt es schon eine Zusammenarbeit mit Verlagen oder ähnlichem?

Thorsten Pohl: Eine enge Zusammenarbeit gibt es aktuell nicht. Natürlich beziehe ich von vielen Verlagen Rezensionsexemplare und zu einigen Verlagen hat sich auch ein recht guter Kontakt aufgebaut, so dass auch schon einmal das eine oder andere Spiel für ein Gewinnspiel abfällt. An der Stelle möchte ich einmal Pegasus Spiele hervorheben, die sich in meinen Augen immer sehr für die Community engagieren. Auch zu anderen Internetseiten  gibt es Verbindungen – Du und andere Cliquenabendler seid ja auch aktive Nutzer bei Spiele-Check. Das gleiche trifft auf KMW von spielbox.de zu. Es gab immer mal wieder Überlegungen, wie man zusammenarbeiten könnte, aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen der Seiten ist das aber nicht immer leicht. Für Vorschläge bin ich aber jederzeit zu haben.

cliquenabend.de: Wieviel Zeit investierst du regelmäßig in die Webseite und was hast du noch für Pläne (virtuelles Spieleregal)?

Thorsten Pohl: Das ist sehr stark davon abhängig, ob ich „nur“ Daten pflege und Rezensionen schreibe oder auch am programmieren einer Funktion bin. Im Schnitt dürften das so 10-15 Stunden pro Woche sein – in Extremfällen wie dem Überarbeiten von Spiele-Check letztes Jahr auch mal 20 bis 25. Wie angesprochen arbeite ich aktuell an einem virtuellen Spieleregal, welches auch schon in einer Beta-Version nutzbar ist. Dort kann man Spiele (wie zu Hause im „richtigen“ Spielregal) einsortieren. Ich denke, Spiele-Check ist mittlerweile an einem Punkt, wo es immer schwieriger wird, sinnvolle Ergänzungen zu integrieren, die die Seite nicht übermäßig aufblähen und trotzdem einen nutzbaren Mehrwert bieten. In den nächsten Monaten will ich mal wieder etwas ausprobieren und schauen, ob nicht auch mehrere Spieler gemeinsam etwas bei Spiele-Check spielen könnten.







cliquenabend.de: Spielst du oft Brettspiele, was sind aktuell deine Lieblingsspiele?

Thorsten Pohl: Ich spiele so oft, wie es meine Zeit zulässt. Sei es mit Freunden, Familie oder Frau. Je nachdem, ob und wie viele Spiele gerade zur Rezension anstehen, natürlich bevorzugt diese. Meine All-Time-Favorites sind „Agricola“ (zu mehreren), Das „Herr der Ringe-Kartenspiel“ (solo oder zu zweit) sowie „Blokus Trigon“ mit meiner Frau, da sich dieses Spiel auch sehr gut mit in den Urlaub nehmen lässt. Im taktischen Bereich habe ich auch sehr oft „Tide of Iron“ bzw. „Descent“ gespielt – leider in letzter Zeit nicht mehr ganz so häufig.

cliquenabend.de: Wie informierst du dich über Neuigkeiten und Spiele?

Thorsten Pohl: Neben den Presseinformationen und Webseiten der Verlage natürlich auch bei Portalen wie cliquenabend oder spielbox. Logischerweise kriege ich auch über die Daten, die andere Nutzer bei Spiele-Check eintragen (Infolinks, Bewertungen), die eine oder andere Information mit.

cliquenabend.de: Wenn du ein einzelnes Spielstück sein könntest, was wärst du und warum?

Thorsten Pohl: Eine Spielfigur in „Glen More“ – ich bevorzuge als Reiseland zwar Irland gegenüber Schottland, aber über einen guten schottischen Single Malt geht nichts … ;-)

cliquenabend.de: Was hältst du vom cliquenabend.de Konzept?

Thorsten Pohl: Das gefällt mir wirklich gut. „Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte“ - deswegen schaue ich mir eure wirklich gut gemachten Videos auch sehr oft selbst an. Ich kann mir auch vorstellen, wie viel Arbeit hinter diesen ganzen Produktionen steckt, da ich selbst des Öfteren Urlaubsvideos schneide.

cliquenabend.de: Möchtest du noch etwas unseren Lesern mitteilen?

Thorsten Pohl: Ich würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen Cliquenabendler etwas neugierig auf Spiele-Check gemacht habe. Schaut mal rein – es kostet nichts und vielleicht erfahrt ihr hier auch noch die eine oder andere Neuigkeit zu Euren Lieblingsspielen bzw. könnt mit Eurer Meinung anderen Spielern helfen. Wir haben alle ein gemeinsames Hobby und je mehr Austausch darüber stattfindet, desto interessanter wird es.





Vielen Dank an Thorsten Pohl für seine Zeit. Das Interview führte Smuker (Andreas Buhlmann).


< vorige Seite Seite   1  nächste Seite >