Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Frosted Games bringt plant im ersten Halbjahr 2021 mit elf Neuheiten

spiel   |   Do. 07.01.2021, 20:37 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Berliner Verlag Frosted Games plant, wie er im Rahmen der CONspiracy von Pegasus Spiele Ende November bekanntgegeben hat, mit elf Neuheiten und zwei Erweiterungen für das erste Halbjahr 2021. Darunter sind sowohl große Spiele, als auch eine Serie von Micro Games. Die Cover werden größtenteils noch die der englischsprachigen Spiele sein.

Den Anfang machen im März die sechs Micro Games, welche alle im Original vom Verlag Button Shy veröffentlicht wurden und aus jeweils 18 Karten bestehen.

Sprawlopolis ist im Jahr 2019 bereits mit englischen Regeln beim niederländischen Verlag Quined Games in Deutschland erschienen Ein bis vier Spielerinnen und Spieler - in der deutschen Version wird der Schwerpunkt auf das Solo-Spiel gelegt und die weiteren Personen als Variante angeboten - bauen hier an der Stadt Sprawlopolis und jede Partie verspricht dabei auf unterschiedliche Dinge wert zu legen. Dies geschieht über drei der nur 18 Karten im Spiel, welche vor Spielbeginn gezogen werden und deren Rückseiten die  Bestandteile festlegen, für welche es in der jeweiligen Partie Punkte geben soll. Am Zug spielt man eine der verbliebenen Karten von der eigenen Hand aus, um die Stadt zu vergrößern und so viele Punkt wie möglich zu machen. Dabei müssen sich alle immer ein wenig abstimmen ohne ihre eigenen Karten zu verraten, damit man selbst die meisten Punkte generieren kann. Sobald alle Karten ausgespielt sind endet die Partie und die Punkte werden gezählt. Ein Video zur Version von Quined Games finder ihr hier.

Auch Circle the Wagons erschien 2019 bereits mit englischen Regeln bei Quined Games. Ein Video dazu gibt es an dieser Stelle. Es ist für genau zwei Spielerinnen und Spieler. Diese kämpfen um die besten der 18 Karten und auch hier werden drei davon vor einer Partie gezogen, um die Siegbedingungen festzulegen. Am Zug versucht man jeweils die Karte zu wählen, welche den eigenen Bestrebungen am Besten nützt ohne dabei gute Karten für die Konkurrenz übrig zu lassen.

Im asymmetrischen Katz- und Mausspiel Liberation erweitert die Person, welche die Dynastie verkörpert, das eigene Machtnetz, besetzt und benutzt Planetenkarten, während die Person, welche die Liberation verkörpert, die Hand der anderen Person sabotiert und gewagte Missionen ausführt. Drei Mal wird das Deck durchgespielt und die Liberation muss genug Unterstützung verdienen, um die Dynastie zu stürzen, während diese versucht die Liberation ausfindig zu machen und zu zerstören.

Geschickt Gesteckt basiert auf einer viktorianischen Modeerscheinung, welche Blumen, die Liebhaber und Freunde untereinander austauschten, eine Bedeutung zu geben.

Das Spiel besteht aus 18 Karten. Wer am Zug ist schaut sich die obersten zwei Karten des Decks an und bietet dann eine verdeckt und eine offen einem Mitspieler an. Dieser muss sich für eine entscheiden und die andere bekommt der aktive Spieler. Sobald jede Person vier Karten hat, endet eine Runde und die Punkte werden gezählt. Wer nach drei Runden die meisten Punkte hat, gewinnt.

Die Spieler*innen versuchen in Hätte Wäre Wenn mit den Karten die Geschichte zu ihren Gunsten umzuschreiben. Dazu verwenden sie Ausrüstung, nutzen Paradoxien im Zeit-Raum-Kontinuum und verfassen ihre eigene Revision der Vergangenheit. Die beidseitigen Karten werden von den Spielenden auf Basis dessen genutzt, was sie jeweils sehen können. Rüstet man selbst sich mit der Karte aus, kann es der gegnerischen Person eine wichtige Fähigkeit geben. In jeder Runde werden bis zu zwei aufgedeckte Karten aktiviert und anschließend kann es unter Umständen Punkte geben, je nachdem wie gut die Geschichte angepasst wurde. Wer zuerst 16 Punkte hat, gewinnt.

Das manipulierende Kartenspiel Avignon ist im 14. Jahrhundert angesiedelt und die Mitspielenden sind Rivalen für das Amt des Papstes. Sie müssen bei den Migliedern der mittelalterlichen Kirche, wie Kärdinälen, Adligen und Rittern, an Einfluss gewinnen und die Fähigkeiten der Charaktere nutzen, um diese auf ihre Seite zu ziehen oder die gegnerische Person zum Schieben zu zwingen. Wer zuerst drei Charaktere auf seiner Seite hat, gewinnt das Spiel.

Weiter geht es im April 2021 dann mit Aeon's End: Für die Ewigkeit, worüber wir Euch hier schon einmal berichtet haben. Dies ist das zweite Grundspiel von Aeon's End mit neuen Erzfeinden, Zaubersprüchen, Artefakten, Kristallen und Rissmagier. Das Spiel enthält alles, um es eigenständig zu spielen. Das erste Grundspiel wird dafür nicht benötigt, kann aber natürlich mit diesem kombiniert werden. Zuästzlich werden hier auch noch zwei Erweiterungen erscheinen.

Im Mai erscheint dann Flippermania. Dieses Spiel verbindet das typische Arcade Flipper-Gefühl mit einem Roll & Write-Mechanismus. Man kann sich einen von vier möglichen Flipperautomaten in Form von Spielplänen aussuchen und mit Würfeln die möglichen Bewegungen der Glaskugel erwürfeln und muss einen der beiden Würfel für deren Bewegung nutzen. Wie beim Flipper geht es darum möglichst viele Punkte zu machen, Boni freizuschalten und weitere Bälle zu bekommen. Die vier Tische haben unterschiedliche Settings. Bei Carniball geht es wie auf dem Jahrmarkt zu und verschiedene typische Jahrmarktspiele sind dabei. In Cyberhack geht es darum Daten von einer bösartigen Firma zu stehlen, während Dance Fever die Mitspielenden in die 70er-Jahre versetzt und es ein wenig um Tanzschritte geht. Und zuletzt geht es in Dragon Slayer in den Fantasybereich und als junge Zauberkraft versucht man Feinde zu bezwingen. Das Spiel kann sehr gut alleine gespielt werden, es ist aber auch mit bis zu vier Personen spielbar, die entweder alle die identischen oder aber unterschiedliche Flipper spielen können.

Ebenfalls im Mai erscheinen soll Clash of Cultures: Monumental Edition, worüber wir bereits im letzten April berichtet haben. Es ist ein Zivilisationsspiel, in welchem die Mitspielenden ihre jeweilige Zivilisation über einen modularen Spielplan führen, der erkundet werden muss. Bis zu 48 Technologien gilt es zu erforschen, die sieben Weltwunder zu errichten und auch die Kultur der eigenen Nation darf natürlich nicht zu kurz kommen. Ebenso muss das eigene Volk bei Laune gehalten werden.

Die Monumental Edition ist eine Neuauflage des Spiels, die nicht nur grafisch überarbeitet werden soll, sondern auch am Spiel wird noch gearbeitet. Dazu werden die seltene Erweiterung und die Promo der Azteken darin enthalten sein. Vollständig neue Miniaturen von Schiffen, Tempeln, Häfen, Soldaten und Kriegselefanten runden das Material ab.

Auch schon berichtet vor einigen Wochen haben wir über Verrückte Fracht, was im Juni erscheinen soll. Es ist ein Zwei-Personen-Spiel, in welchem die beiden konkurrierenden Spieler*innen versuchen eine laufende Infrastruktur im eigenen Betrieb aufzubauen. im richtigen Moment Lastwagen herbeizurufen und gleichzeitig den Versand und den Empfang von Fracht perfekt zu planen, um möglichst viele Punkte zu bekommen. Dabei verbinden wie ein Liniennetz mit ihren Versand- und Empfangsräumen. Wenn man es schafft die eigenen maßgeschneiderten Frachtmarken an den Gegner oder die Gegnerin zu schicken, beeinträchtigt man diese Person. Das Spiel bietet mehrere Spielertafeln und zwei verschiedene Spielmodi.

Zuletzt soll im Sommer noch Kemet in einer Neuauflage erscheinen. Hier ist der Zeitpunkt nicht ganz sicher und wurde daher zwischen Mai und Juli angegeben, könnte also auch leicht ins zweite Halbjahr rutschen. Darüber hatten wir bereits im letzten Mai berichtet. Diese Version ist eine überarbeitete Neuauflage des Spiels Kemet aus dem Jahr 2012.

Die Spielerinnen und Spieler befinden sich im alten Ägypten mit mächtigen Göttern, die Herrscher der Wüste und des Nildeltas sind. In großen Schlachten kämpfen sie gegeneinander, um selbst eine Gottheit zu werden und führen als solche ihre Armeen aus der eigenen Stadt in den Krieg. Diese neue Version bietet überarbeitete Regeln, eine überarbeitete Karte mit einem Twist, größere und detailreichere Figuren und weitere Neuheiten.

Insgesamt ein breites Sprektrum an Spielen, welches uns von Frosted Games im ersten Halbjahr erwartet. Und Spiele wie Endless Winter oder Frostpunk sind da noch gar nicht dabei.


Quelle:  CONspiracy von Pegasus Spiele

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren