Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:
Western Town   Whyme  

Verknüpfte Spiele

Burgevent des Heidelberger Spieleverlag 2012: Western Town (Whyme)

spiel   |   21.07.2012, 10:21 Uhr   |   Jörg   |   Kommentare (7)   |   Bookmark and Share

Zum Abschluss der ausführlichen Videoreihe auf dem Heidelberger Burgevent stellt euch Mario die Neuheit Western Town etwas genauer vor. Auch dieses Video findet ihr wie auch viele weitere Neuheiten in Essen in unserer Essen-Vorschau. Viel Spaß!

prototyp vom 21.07.2012

Burgevent des Heidelberger Spieleverlag 2012: Western Town (Whyme) (Essen 2012 Neuheit

Burgevent des Heidelberger Spieleverlag 2012: Western Town (Whyme) from Cliquenabend on Vimeo.


<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

7 Kommentare

Freakgeims (Michael Keller) , 21.07.2012, 11:37 Uhr
Hui, ich habe bei dem Video echt den Faden verloren...
Erstens geht es für so ein Spiel zu lange und zweitens versteht man dabi die Hälfte nicht.
Klar, der Verlag ist neu und der Typ ist wohl noch nie vor ner Kamera gestanden. Dazu kommt noch, dass er schlecht Englisch spricht.
Das ist keine gute Werbung für das Spiel.
Jörg (Jörg Köninger) , 21.07.2012, 11:45 Uhr
Das wissen wir - wir wollen voraussichtlich in Essen noch einmal ein Video mit dem fertigen Spiel aufnehmen - vorenthalten wollten wir euch das letzte Video aber nicht.
Knolzus, 21.07.2012, 12:49 Uhr
Ich bin jetzt auch eher verwirrter als zuvor, aber ich denke das Problem lag nicht so sehr in den fehlenden Englischkenntnissen, sondern in magelnder Fähigkeit seiten des Autors (s)ein Spiel zu erklären. Das mit den Karten und Annullierungen und Mehrheiten finde ich ganz cool, aber machen die Gebäude auch noch etwas anderes außer das Handkartenlimit zu erhöhen… und geht es im großen und ganzen wirklich nur darum "Attraktivität" und "Gold" - Klötzchen - von einem Bereich in den anderen zu schieben? Ich hab nichts gegen Klötzchen, aber das machte jetzt so den Eindruck wie: "Ich spiel diese Karte und schiebe drei Klötzchen rüber und damit ist meine Attraktivität um 2 gestiegen." oder hört sich das nur aufgrund der "etwas eingeschränkten" Erklärung so an??? (Bei Notre Dame z.B. finde ich das Klötzchengeschubse sehr interessant…) Was genau ist eigentlich der Kern des Spiels - die Karten oder die Stadt oder die Klötzchen???
Braz (Mario Steigerwald) , 21.07.2012, 14:58 Uhr
Hab`ich da recht gehört: "Hi to Cliquenböng?" *hihi
Deadeye (Mario Weise) , 22.07.2012, 09:44 Uhr
Sorry dass das Video so ist, wie es ist. Er meinte vor dem Dreh schon, dass sein Englisch nicht sonderlich gut sei. Ich hatte während des Drehs aber die Hoffnung, dass er die Kurve noch bekommt und sich alles zusammenfügt, so dass man versteht, wie das Spiel abläuft. Leider ist das nicht passiert. Mein Fehler war, dass ich es nicht unterbrochen habe, um nochmal von vorne zu beginnen. Wobei ihn zu verstehen, arg anstrengend war und ich nicht das Gefühl hatte, dass wir das irgendwie besser hinbekommen.
Also bleibt nur ein neuer Dreh in Essen, dann hoffentlich von beiden Seiten besser vorbereitet.
Boudie (Beate Bindrim) , 22.07.2012, 21:53 Uhr
Cool, dass dieses Spiel endlich veröffentlicht wird - ich hab es schon seit über 2 Jahren auf meinem Radar bei BGG und hatte sogar versucht, die Dateien für ein PnP-Game zu bekommen! Nun bin ich ja mal echt gespannt &#9786;
Ben das Lama, 17.08.2012, 08:26 Uhr
Hi - ich hatte gar nicht mitbekommen, dass ihr Olivier interviewed habt... Also ich kann dazu nur sagen, dass er uns das Spiel um halb eins in der Nacht erklärt hat und wir nach der ersten Runde drin waren. Also - so schlecht ist sein Englisch nicht. Maximal sein Kameraauftreten. Ich war auf alle Fälle von dem Spiel rundum begeistert und freue mich schon auf Essen.

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren