Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Days of Wonder kündigt Zug um Zug: Amsterdam für den Sommer 2020 an

spiel   |   Mo. 11.05.2020, 18:30 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Mit Zug um Zug: Amsterdam erscheint der nächste Ableger des Spiel des Jahres Zug um Zug aus dem Jahre 2004 und wieder ist es, wie schon bei Zug um Zug: London und Zug um Zug: New York eine kleinere und kürzere Variante des Spiels.

Die zwei bis vier Spielerinnen und Spieler finden sich dieses Mal im Amsterdam des 17. Jahrhunderts wieder, also im goldenen Zeitalter der Niederlande und Amsterdam ist eine der wohlhabendsten Städte der Welt und das Herz des Welthandels. Die Waren aus der ganzen Welt lagern in den Docks, den Schiffsladeräumen und an den Kanälen und alle wollen davon profitieren.

Die Mitspielenden besitzen zu Beginn 16 Fuhrwerke, zwei Transportkarten und ein oder zwei Verträge, welche Orte auf dem Markt in Amsterdam zeigen. Am Zug hat man drei verschiedene Aktionsmöglichkeiten. So zieht man entweder verdeckt zwei Transportkarten oder wählt zwei aus den ausliegenden Karten. Nimmt man einen offen ausliegenden Joker, darf man nur diesen und keine zweite Karte nehmen. Alternativ kann man auch eine Strecke mit den eigenen Fuhrwerken nutzen, wenn man die passenden Karten auf der Hand hat, wobei graue Strecken mit Karten einer Farbe nach Wahl genutzt können. Dafür gibt es je nach Länge der Strecke direkt Punkte. Die dritte Möglichkeit im einen Zug ist es zwei Verträge zu ziehen und mindestens einen von diesen zu behalten. Sobald man eine Strecke nutzt, welche über Fuhrwerk-Symbole verfügt, bekommt man eine Handelsgüter-Bonuskarte.

Das Spiel endet, sobald eine Person nur noch zwei oder weniger Fuhrwerke besitzt. Dann gibt es für alle eine letzte Runde und die Punkte werden gezählt. Neben Punkten für die Strecken, die es schon während des Spiels gibt, gibt es Punkte für erfüllte Aufträge und die Bonuskarten, wobei hier geschaut wird, wer die meisten, zweitmeisten, etc. hat. Für nicht erfüllte Verträge gibt es Punktabzug. Wer danach die meisten Punkte hat, gewinnt.

Das Spiel soll in Europa bereits im Juli 2020 erscheinen. In Nordamerika kommt es etwa im September 2020 heraus. Der Preis soll bei etwa 20,- €/$ liegen. Hier findet ihr bereits die deutschen Regeln, zum Spiel.


Quelle:  BoardGameGeek

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren