Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Spieltest: Mundus Novus (Asmodee)

spiel   |   Sa. 27.10.2012, 21:04 Uhr   |   Jörg   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Bruno Cathala ist ein bekannter französischer Spieleautor der seit 2002 Spiele entwickelt und Hauptberuflich davon lebt. Seinen ersten großen Hit landete er 2005 mit „Schatten über Camelot“ einem kooperativen Brettspiel welches er in Zusammenarbeit mit Serge Laget entwickelte. Danach folgten einige sehr gute Spiele wie Flinke Feger, Kleopatra, Mr. Jack, Kamon, Jamaica, Senji, Kyklades, Dice Town, Sobek,… aber jeder Autor hat auch mal ein paar Spielerische Graupen dabei wie Bruno z.B. Animalia, was zwar optisch wirklich sehr schön gelungen ist, aber Spielspaß suchten wir vergebens.
Aber das ist auch generell die Regel, selbst die Top Autoren auf dem Markt haben hin und wieder einige schlechtere Spiele dabei. Das liegt zum einen an den verschiedenen Geschmäckern und zum anderen daran, dass nicht jeder immer und immer wieder SUPER Ideen hat.
Bruno zählt für mich, aber trotzdem zu einen der besten Spieleautoren und ich schaue mir immer wieder sehr gerne seine Spiele an. Zum einen finde ich ihn in Interviews und auch so privat sehr sympathisch und zum anderen, treffen seine Designs sehr oft meinen spielerischen Gaumen.
Somit konnte ich mir natürlich auch das Kartenspiel „Mundus Novus“ nicht entgehen lassen, das im neuen Schachtelformat von asmodee erschienen ist. Das Spiel Divinaire haben wir euch bereits vorgestellt, welches sozusagen das zweite Spiel der Reihe war und mir persönlich sehr gut gefallen hat. Was hat uns aber die Nummer 1 zu bieten? Nun schauen wir mal….


Quelle:  zum Spieltest

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren