Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Klong! im! All! beim Schwerkragt Verlag auf Deutsch erhältlich

spiel   |   Do. 14.02.2019, 10:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Schwerkraft Verlag bietet in seinem Shop seit ein paar Tagen die Deutsche Version von Clank! in! Space! mit dem Namen Klong! im! All! an.

Dieses Mal gehen wir nicht in den Dungeon, sondern ins All. Dort versetzt gerade der finstere Lord Eradikus mit seinem lebenden Raumschiff die gesamte Galaxie in Angst und Schrecken. Die Spielerinnen und Spieler sind Diebe, welche sich auf dessen Schiff schleichen und versuchen in die dortige Kommandozentrale zu kommen, um den Lord zu bestehlen. Allerdings gilt es aufzupassen, denn ein falscher Schritt könnte ein Klong! verursachen und Lord Eradikus wird auf die Diebe aufmerksam. Vorsichtig gilt es also die Artefakte zu klauen und als erstes oder gar ganz alleine an Bord der Rettungskapsel zu gelangen, um die eigene Haut mit möglichst fetter Beute zu retten.

Wie schon Klong! ist auch Klong! im! All! ein Deckbau-Spiel. Im Verlauf des Spiels gilt es das eigene Deck stetig zu verbessern und zu optimieren, um zeitnah und möglichst geräuschlos an die Artefakte zu kommen. Die Spielerinnen und Spieler müssen sich in den Bordcomputer hacken, Artefakte aus der Kommandozentrale stehlen und schnell in die Rettungskapsel entkommen. Das Spiel gewinnt, wer es schafft mit einem Artefakt und der meisten zusätzlichen Beute in die Rettungskapsel zu entkommen.

Die Karten bieten die notwendigen Ressourcen wie Talent, Schwerter oder Stiefel, um neue Karten zu kaufen oder sich auf dem Schiff zu bewegen und dabei Feinde zu bekämpfen. Mit Fraktionskarten können zudem noch weitere Fähigkeiten genutzt werden, wenn mehrere Karten einer Fraktion im gleichen Zug gespielt werden können.

Allerdings verursacht das Ausspielen von Karten auch Lärm und so wandern Steine der eigenen Farbe in den Bossbeutel. Sobald der Lord Eradikus angreift, werden einige dieser Steine aus dem Beutel gezogen und die betroffenen Spielerinnen und Spieler erhalten Schaden. Weiteren Schaden verursachen noch die Kopfgeldjägersteine, die auch noch in den Beutel kommen. Werden die Mitspielenden durch einen Angriff bewusstlos, so ist die Partie für sie beendet. Sobald entweder alle in der Rettungskapsel oder bewusstlos an Bord sind, endet das Spiel und der beste Dieb gewinnt die Partie.

Das Spiel hat natürlich deutliche Ähnlichkeiten mit Klong!, bietet aber durch die Fraktionen, weitere Besonderheiten und das modulare Spielbrett einige Veränderungen, welche Fans der Reihe sicherlich neugierig machen dürften.


Quelle:  Schwerkraft Verlag

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren