Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 26.07.2012 - von Jörg

Bärenspiel



vorstellung vom 29.11.2011

Die Spiel - Essen 2011: "Ö+Koo-Reihe"

Vorwort:

Amigo hat ein paar alte Spielschätze wieder entdeckt und eröffnet mit diesen Ihre neue "Ö+Koo"-Reihe. Hinter dieser Abkürzung verbergen sich die zwei Worte "Ökologisch und Kooperativ". Kooperativ, da alle drei Spiele kooperativ sind, die die Spieler nur gemeinsam gewinnen oder verlieren können. Ökologisch, da die Spiele zu 100% aus abbaubaren Materialien bestehen und somit gut für die Umwelt sind.
In Bärenspiel erwartet uns lt. Verlag ein spannendes Waldabenteuer.

Ziel des Spiels:

Der Bär hat sich im Wald verirrt und findet den Heimweg nicht mehr. Die Aufgabe der Spieler ist es durch Aufdecken und Versetzen von Plättchen einen Weg aus dem Wald zu finden.

Spielaufbau:

Das Bärenkärtchen mit der hellen Rückseite wird aus dem Spiel genommen. Anschließend werden die 81 Spielkärtchen (bei uns war noch ein weiteres enthalten) gemäß Abbildung auf dem Tisch platziert. Die drei Würfel legt man zur Seite.

Spielablauf:

Es wird reihum gespielt. Der aktive Spieler würfelt mit allen drei Würfeln. Für einen gewürfelten Bären darf ein Kärtchen aufgedeckt werden. Für eine Bärentatze darf dieser Würfel noch einmal geworfen werden. Für einen Baum darf weder ein Kärtchen aufgedeckt werden, noch ein erneuter Wurf stattfinden. (Nur bei zwei Spielern darf bei einer Bärentatze ein Kärtchen aufgedeckt werden.)
Auf den Kärtchen kann ein Weg, ein Waldtier oder ein Hindernis erscheinen…. oder natürlich der kleine Bär.
Deckt man einen Weg auf, darf sofort ein weiteres, an diesen Weg angrenzendes Kärtchen aufgedeckt werden. So lange, bis ein Tier oder Hindernis aufgedeckt wurde.
Durch das Hindernis ist der Weg unterbrochen und der Zug des Spielers beendet.
Hindernisse kann man allerdings überwinden!

Bei einem gewürfelten Bären kann man anstatt ein Kärtchen neu aufzudecken, ein bereits „aufgedecktes“ Wegekärtchen vom Waldrand nehmen und auf ein Hinderniskärtchen legen. Die Bärensuche wird bei diesem Wegekärtchen fortgesetzt und ein weiteres, angrenzendes Kärtchen aufgedeckt. Der Sachverhalt sollte den Kindern deutlich gezeigt werden, da damit einige Kinder Probleme hatten!

Wird ein Waldtier aufgedeckt, endet der Weg. Die Spieler müssen einen Weg um das Tier herum finden bzw. bauen. Unter Umständen muss man sich auch einen neuen Weg bahnen.
Die Kinder helfen sich am besten gegenseitig, wobei immer der aktive Spieler die letzte Entscheidung hat.

Ist der kleine Bär gefunden, muss man diesen mit vier Würfen (!) aus dem Wald führen. Bei einem Bären-Symbol zieht der Bier vier Wegekärtchen, bei einem Tatzen-Symbol zwei und bei einem Baum-Symbol ein Wegekärtchen weit. Schafft man es den Bären aus dem Wald zu führen, haben die Spieler gewonnen. Ansonsten haben alle gemeinsam verloren.

Variante 1: Das Memo-Spiel
In diesem Spiel ist auch ein Memo-Spiel versteckt, dabei werden noch zuvor die Wegekärtchen entfernt.

Variante 2: Das Zwillingsspiel
In dieser Variante haben sich gleich zwei Bären (das zweite Bären-Plättchen kommt dazu) im Wald verirrt.

Strategie:

Strategische Möglichkeiten sind nicht vorhanden, da die Spieler erst nach dem Aufdecken der Kärtchen wissen, was sich darunter verbirgt.

Interaktion:

Kooperation spielt eine wichtige Rolle und so tauschen sich die Spieler auch regelmäßig untereinander aus. Der Faktor ist entsprechend hoch!

Glück:

Der Glücksfaktor ist durchaus hoch, da man die Unterseite der Kärtchen nicht kennt. Je nach Weg bzw. Bärenstandort kann es auch schwierig werden einen Weg aus dem Wald zu finden bzw. zu erwürfeln.

Packungsinhalt:

Bereits im Vorwort haben wir das Material angesprochen. Die Verpackung ist schön illustriert, was übrigens auf alle drei Spieler dieser Reihe zutrifft. Die Anleitung ist klar gegliedert und hinterlässt keine offenen Fragen. Das Material ist hochwertig und die Thematik gelungen.
Auch preislich kann man bei knapp unter 20 Euro zufrieden sein.

Spaß:

Die Abläufe sind klar, wobei man den Inhalt zweimal lesen muss, um keinen Fehler zu begehen. Die Kärtchen sollten immer vom Wandrand ausgehend aufgedeckt werden, denn die Spieler müssen so möglichst gleich einen Weg ins Innere des Waldes ansteuern. Das Überwinden von Hindernissen sollte man so gleich frühzeitig in Angriff nehmen. Keine leichte Aufgabe für die Kinder, so dass zumindest in unseren Runden mindestens ein Erwachsener unterstützend mithalf. Nur sehr spielerfahrene Kinder ab vier Jahre meistern die Abläufe alleine.
Spannend war aber immer das Aufdecken der Kärtchen, zumal in jeder Partie die Anordnung eine Neue ist. Auch die Möglichkeit, der Memo-Variante ist gut gemacht und mit der zweiten Variante spielen insbesondere die älteren Kinder gerne.
Insgesamt hatten die Kinder ihren Spaß, wobei man je nach Alter auch Abstriche machen muss.

`s Meinung:

Bärenspiel ist eines von drei Spielen der Ökoo-Reihe, die wie bereits im Bericht angesprochen wurden und die Bereiche ökologisch und kooperativ miteinander verbinden.
Durch Aufdecken von Kärtchen müssen die Spieler den Bären aus dem Wald herausführen. Hindernisse müssen überwunden werden, was ablauftechnisch die jungen Spieler ins Grübeln bringt. Der Schwierigkeitsgrad ist durchaus hoch, so dass oft auch ein Erwachsener in unseren Partien mithalf. Die Altersangabe mit „ab 4 Jahre“ finden wir doch etwas gewagt, denn Kinder mit 5 bzw. 6 Jahren konnten den Abläufen besser folgen. Insgesamt gesehen, auch aufgrund der Möglichkeit zur Nutzung als Memo-Spiel und einer attraktiven Variante mit zwei Bären ein gutes Spiel.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an AMIGO für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
0 von 10
Nicht vorhanden!
INTERAKTION
8 von 10
Gemeinsam zum Erfolg!
GLÜCK
7 von 10
Wo sind welche Plättchen hinterlegt?
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Altersangabe ab 4 …. wohl eher ab 5 oder 6!
SPAß
6 von 10
Neben dem Grundspiel bietet auch das Memo-Spiel und die Variante sehr viel Abwechslung!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Pluspunkt für den Ökoo-Aspekt und spielerisch bietet es durch diverse aber nicht ganz einfache Abläufe viel Abwechslung."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Donnerstag 26.07.2012

Spieltest: Bärenspiel (AMIGO)

Nachricht von 22:21 Uhr, Jörg, - Kommentare

Amigo hat ein paar alte Spielschätze wieder entdeckt und eröffnet mit diesen Ihre neue "Ö+Koo"-Reihe. Hinter dieser Abkürzung verbergen sich die zwei Worte "Ökologisch... ...

Dienstag 29.11.2011

Die Spiel - Essen 2011: "Ö+Koo-Reihe"

Nachricht von 15:41 Uhr, Smuker, - Kommentare

Wir waren zur diesjährigen "Spiel '11" in Essen für euch vor Ort und haben dort wie jedes Jahr viele Videos aufgenommen. Schon Mittwochs vor Messebeginn waren wir für euch... ...