Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Spieltest: Street Paintball (Elven Ear Games)

spiel   |   Fr. 22.05.2009, 07:22 Uhr   |   Smuker   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

“Paintball“ ist ein Mannschaftssport, bei dem das gegnerische Team mit Hilfe von Luftdruckwaffen und Farbmunition abschießen muss. Getroffene Spieler müssen bei einem Treffer das Spielfeld verlassen. Den Namen hat “Paintball“ durch die verwendete Farbmunition erhalten. Man schießt hierbei Kaliber 0.68 (17,3 mm) mit Lebensmittelfarbe gefüllte Gelatinekugeln. Die Waffen (in der Fachsprache „Markierer“ genannt) schießen diese mit Gasdruck heraus. Grundsätzlich handelt es sich hierbei nicht um ein Kriegsspiel und es ist z.B. verboten mit Tarnanzügen zu spielen. Paintball dient dem Spaß und der Gruppenübung, man muss sich hierbei gut koordinieren, braucht Konzentration und Zusammenhalt. Leider wird der Sport immer wieder angeprangert, vor allem wenn gerade irgendwo wieder ein Amoklauf stattgefunden hat und so wird Jahr um Jahr immer wieder diskutiert ob Paintballspielen verboten werden soll (wie auch die „Killercomputer“ Spieler). Cliquenabend war selbst schon auf einem Paintballplatz und wir hatten viel Spaß, aber hierzu vielleicht anderes Mal mehr. Thomas Jansen hat Paintball nun auch auf den Gesellschaftsspieltisch gebracht mit seiner Spielneuheit 2008 “Street Paintball“. Hierbei handelt es sich allerdings um illegales Paintballspielen, mitten auf der Straße, na wenn dass die Polizei mitbekommt…. Wir haben uns wie wild im Wohnzimmer abgeschossen und berichten euch nun über den „legalen“ Gesellschaftsspielspaß.


Quelle:  zum Spieltest

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Diese News ist lter als 788 Tage.
Kommentieren nicht mehr mglich...