Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Deutscher Spielepreis & Deutscher Kinderspiele Preis 2021: Die Gewinner stehen fest.

allgemein   |   Di. 14.09.2021, 18:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Friedhelm Merz Verlag hat heute auf seiner Homepage den Gewinner des Deutschen Spielepreises und des Deutschen Kinderspiele Preises bekannt gegeben.

Der Preisträger des Jahres 2021 ist das bereits auch zum Kennerspiel des Jahres 2021 nominierte Die verlorenen Ruinen von Arnak vom Autor:innenduo Min und Elwen, welches bei HeidelBÄR Games und Czech Games Edition erschienen ist. Für beide Verlage ist es der erste Erfolg, nachdem das Spiel Codenames 2016 auf dem zweiten Platz hinter Mombasa landete.

Die Top Ten in diesem Jahr setzt sich wie folgt zusammen:

1. Die verlorenen Ruinen von Arnak von Min & Elwen (HeidelBÄR Games & Czech Games Edition)

2. MicroMacro: Crime City von Johannes Sich (Edition Spielwiese & Pegasus Spiele)

3. Die Abenteuer des Robin Hood von Michael Menzel (KOSMOS)

4. Paleo von Peter Rustemeyer (Hans im Glück & Asmodee)

5. Aeon's End von Kevin Riley (Frosted Games & Pegasus Spiele)

6. Everdell von James A. Wilson (Starling Games & Pegasus Spiele)

7. Fantastische Reiche von Bruce Glassco (Strohmann Games)

8. Anno 1800 von Martin Wallace (KOSMOS)

9. Praga Caput Regni von Vladimir Suchy (Delicious Games)

10. Gloomhaven - Die Pranken des Löwen von Isaac Childres (Feuerland Spiele)

Den Deutschen Kinderspiele Preis konnte Dodo von Marco Teubner & Frank Bebenroth (KOSMOS) gewinnen.

Wir Cliquenabendler gratulieren allen Preisträger:innen herzlich zu diesem Erfolg.


Quelle:  Friedhelm Merz Verlag

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren