Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Neuigkeiten zu einigen kommenden Veröffentlichungen von Frosted Games

spiel   |   Do. 20.06.2019, 12:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Der Verlag Frosted Games aus Berlin hat in seinem aktuellen Newsletter einige Informationen zu den kommenden Spielen veröffentlicht.

Gemeinsam mit Board Game Circus ist Frosted Games beim Kickstarter zur Erweiterung von Endeavor: Age of Expansion dabei und wird neben der deutschen Version dieser Erweiterung auch die deutsche Version des Grundspiels Endeavor: Age of Sail lokalisieren, welche über Kickstarter mit unterstützt werden kann. Die Kampagne ist bereits zu über 350% finanziert und läuft noch bis zum 03. Juli. Für umgerechnet etwa 23 € erhaltet ihr die Erweiterung, für 58 € das Grundspiel und für 81 € beides zusammen. Wer jeweils 16 € mehr bezahlt kann noch einiges an Material in Holz bzw. Plastik aufwerten. Dazu kommt noch der Versand, der mit 9,- € beziffert ist. Wer die Kampagne noch unterstützen will, kann dies hier tun.

Bereits in den USA auf der Origins vorgestellt wurde das neue Zwei-Personen-Spiel des Verlags, Watergate. Die beiden Mitspielenden werden darin zu konkurrierenden Seiten entweder des Stabes von Nixon oder zur Washington Post. In Deutschland wird das Spiel zur Berlin-Con im Juli erhältlich sein.

Ebenfalls zur Berlin-Con erhältlich und spielbar sein wird Paper Tales: Die Tore der Unterwelt sein. Diese Erweiterung wird schon Ende Juni erscheinen und bietet zusätzliche Gebäude und 20 neue Einheiten, welche unabhängig von der Spielerzahl hinzugefügt werden können. Auch Material für den siebten Spieler wird in der Schachtel sein - darüber hinaus noch ein Solo-Modus. Fans des Grundspiels, welches auf der Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2019 gelandet ist, sollten da auf jeden Fall ein Auge drauf werfen.

Auch zu Dawn of the Zeds gibt es ein paar Informationen. So sind bei der Pre-Production Copy leider einige Fehler aufgefallen, denn bei einigen Karten sind zwei Druckebenen vertauscht worden, weshalb Informationen fehlen oder überdruckt worden sind. Diese Fehler müssen natürlich korrigiert werden, weshalb sich die Produktion des Spiels etwas verzögern wird. Der Verlag bittet um Verständnis, da man ein gutes Produkt liefern will.

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, findet ihr hier noch ein Unboxing Video des Verlags.

Im Juli in den Druck gehen soll, wenn alles klappt, die deutsche Version von Nemo’s War. Die Übersetzungen sind fertig und werden korrekturgelesen. Zudem muss der Grafiker nun noch die 3D-Elemente in den Anleitungen setzen.

Zuletzt sei noch erwähnt, dass die große Neuheit von Frosted Games für die SPIEL in Essen Cooper Island sein wird. Dieses Workerplacementspiel vom Autor Andreas ode. Odendahl durfte ich in diesem Monat auf dem Beeple-Wochenende in Tann einmal spielen und bin schwer begeistert von den Mechanismen und den vielen Möglichkeiten, die sich einem in den viel zu wenigen Zügen bieten. 

Mit Arbeitern entscheide ich mich für Aktionen auf dem zentralen Plan. Liegt dort schon mindestens ein gegnerischer Arbeiter, muss ich eine Ressource an den Mitspieler geben, auf welchen ich mich setze. An dem zentralen Plan grenzen Inseln, die jeweils von einem Spieler mit Geländeplättchen belegt werden können, welche entsprechend ihrer Art entweder Stein, Holz, Nahrung oder Tuch produzieren, die wiederum zur Ernährung der Arbeiter, dem Bau von Schiffen oder Gebäuden auf der eigenen Insel oder dem Handel benötigt werden. Dabei entscheidet die Höhe des Geländes über den Wert wer Ressource, aber nur so lange sie auf der entsprechenden Ebene liegen. Muss diese zum Überbauen mit gleichartigen Geländearten (Ausnahme: Siedlungen) oder Gebäuden ins Lager geräumt werden, ist es nur noch eine einfache Ressource. Und genug Platz im Lager gibt es ohnehin nicht. Dazu können auf dem eigenen Plan durch den Bau von Gebäuden oder Schiffen, sowie die Freischaltung weiterer Arbeiter durch Errungenschaften, weitere Möglichkeiten freigeschaltet werden. Zu Beginn einer Runde platzierte Inselplättchen, die auch den Rand und damit den Weg der eigenen Schiffe überdecken, können beim Überqueren dieser Felder ebenfalls Ressourcen und andere Dinge einbringen. Die Schiffe sind zudem auch für die Punkteermittlung essenziell. Ein echter „Hirnverdreher“, den man unbedingt immer mehr meistern will. Mehr soll es als Ersteindruck gar nicht sein, aber ich bin nach dieser ersten Partie ein Fan des Spiels.


Quelle:  Frosted Games Newsletter

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren