Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2012

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
2/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 21.04.2012 - von Jörg

Einfach Genial - Das Würfelspiel



Vorwort:

Einfach Genial – Das Würfelspiel ist eines von drei erschienenen Würfelspielen (neben Keltis und Würfelwurst) von Kosmos im Jahr 2012. Auffallend ist insbesondere die ungewöhnlich viereckige Verpackung und im Hinblick auf den Namen handelt es sich hier um eine Abwandlung des erfolgreichen Brettspiels Einfach Genial. Weltweit über 600.000 verkaufte Exemplare (lt. Kosmos) sind ein Beweis, wie erfolgreich das Spiel ist. Aus unserer Sicht zählt es mit zu den besten Familienspielen der letzten Jahre und jetzt sind wir natürlich gespannt, ob der Würfelmechanismus auch Erfolg und Spaß verspricht.

Ziel des Spiels:

Mit Hilfe von Würfel müssen die Spieler passende Symbole erwürfeln. Dabei ist der letzte Wurf des aktiven Spielers gleichzeitig auch die Vorlage für die Mitspieler. So versuchen die Spieler durch Kombinationen immer möglichst viele passende Symbole auf ihrem Wertungsblock abzustreichen.

Spielaufbau:

Jeder Spieler erhält ein Blatt vom Wertungsblock und einen Stift (nicht im Spiel enthalten) und legt es offen vor sich ab. Darauf erkennt man bereits die Zeilen mit den einzelnen farbigen Symbolen.
Abhängig von der Spieleranzahl werden zwei bis vier Würfel an die Mitspieler verteilt. Der neunte Würfel wird nicht benötigt.

Spielablauf:

Alle Spieler mit Ausnahme des Startspielers werfen ihre Würfel und legen diese vor sich ab. Der aktive Spieler wirft seine Würfel und kann, sofern er mit dem Ergebnis unzufrieden ist, „alle“ Würfel eine zweites und ggf. ein drittes Mal werfen.
Dann wird jeder einzelne Würfel gewertet und für jede Übereinstimmung mit einem Symbol vor den Mitspielern darf man ein entsprechendes Symbol auf dem Wertungsblatt ankreuzen. Mehrere Übereinstimmungen erlauben das Ankreuzen mehrerer Symbole.
Übereinstimmungen zwischen eigenen Würfel werden dabei nicht gewertet.

Allerdings gibt es Joker:

>hat man zwei gleiche Symbole gewürfelt, darf man ein beliebiges Symbol auf seinem Wertungsblatt ankreuzen!
>wirft man drei gleiche Symbole, darf man zwei beliebige, gleiche Symbole ankreuzen
>bei vier gleichen Symbolen darf man drei beliebige, gleiche Symbole ankreuzen

Die Symbole werden immer von links nach rechts auf dem Block markiert. Symbole im mittleren Abschnitt darf man erst ankreuzen, wenn man im linken Abschnitt von jedem der sechs Symbole schon mindestens eines angekreuzt hat. Entsprechend gilt das auch für den rechten Abschnitt und den Kreuzen in der mittleren Reihe. Die Spieler müssen somit gleichmäßig vorankommen.

Es gewinnt der Spieler, welcher als Erster alle Symbole auf seinem Wertungsblock ankreuzen kann.
Bei mehreren Partien werden die Punkte notiert.

Es gibt noch eine Variante, da der Startspieler eindeutig einen Vorteil (ist immer eine Wertung voraus) besitzt. Es wird empfohlen, anfangs die Würfel verdeckt zu halten.

Strategie:

Einen „Hauch“ von Strategie findet man vor, denn beim Würfel sollte man darauf achten, dass das Ergebnis einem selbst Vorteile verschafft, aber durch die Mitnutzung (gerade gegen Ende der Partie) andere eher benachteiligt und die Spieler eher auf Joker vertrauen müssen.

Interaktion:

Interaktion spielt keine Rolle, auch wenn man praktisch das Ergebnis des Mitspielerwurfes nutzt. Insgesamt gesehen hängt doch sehr viel am eigenen Wurf des Spielers.

Glück:

Ständig wird gewürfelt und da man für einen zweiten oder dritten Versuch immer alle Würfel werfen muss, ist der Faktor sehr hoch!

Packungsinhalt:

Die Verpackung ist in dieser Form sehr attraktiv und die Illustration gefällt uns gut. Klar, dass diese sich auch an dem Brettspiel orientiert und bei Kennern des Familienspiels Interesse wecken soll. 

Die Anleitung ist übersichtlich und dank einiger Beispiele kann bereits nach wenigen Minuten die erste Partie beginnen. Preislich liegt das Spiel knapp unter 10 Euro, was in Anbetracht des Materials (9 Würfel und Block) doch etwas zu hoch ist.
Wir fragen uns allerdings, warum man den Wertungsblock nicht doppelseitig bedruckt hat?

Lt. Verlag können die Blöcke nachbestellt werden.

Spaß:

Kein anderer Autor wie Reiner Knizia hat bei unseren Spielbewertungen eine so große Spanne an tollen aber auch schlechten Bewertungen.
Das Brettspiel Einfach Genial wurde bei uns von anderen Cliquenabend Redakteuren vor einigen Jahren mit 7 bewertet. Wir selbst hätten dafür sogar 8 Punkte vergeben, weil es, wie der Name auch sagt, einfach genial ist!
Das Würfelspiel ist aber wirklich schlecht und zwar so schlecht, dass wir uns durch die einzelnen Partien zu Zweit, zu Dritt und zu Viert quälen mussten. Ein solcher Autor mit einem solch großen Spektrum an Wissen und Ideen muss hier doch mehr Ideen für ein Würfelspiel haben. Hier hat man das Gefühl, dass es innerhalb von fünf Minuten erfunden und dem Verlag vorgesetzt wurde.
Ja, das muss einfach mal gesagt werden, denn in Punkto Spielspaß und dem simplem Würfeln und Prüfen auf Übereinstimmung kann das Spiel überhaupt nicht überzeugen.

`s Meinung:

Einfach Genial, das Familienspiel ist ein Pflichtkauf für jeden Spieler und auch wir spielen es nach wie vor sehr gerne!
Das Würfelspiel mit neun Würfel und einem Wertungsblock ist pure Würfelei, in dem die Spieler eigene Würfelergebnisse mit Mitspielerwürfen vergleichen. Wenn es passt, gibt es Punkte auf dem Block und das zieht sich von Anfang bis Ende durch. Der Spaß bleibt völlig auf der Strecke und wir fragen uns, ob man nicht andere Ideen für den Würfelmechanismus hatte. Hatte der Autor keine Lust oder lag es einfach daran, dass er mit zu vielen Spielprojekten zu tun hat? Etwas mehr Mühe hätten wir uns gewünscht. Warum Kosmos das Spiel in dieser Form veröffentlicht ist uns ein Rätsel. Es funktioniert, doch die Lust am Spiel verliert man sehr schnell!

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Kosmos für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
1 von 10
Würfelergebnis auch für Mitspieler entscheidend!
INTERAKTION
0 von 10
Nicht vorhanden!
GLÜCK
8 von 10
Ständiges Würfeln!
PACKUNGSINHALT
6 von 10
9 Würfel und ein Wertungsblock sind alles!
SPAß
1 von 10
Schlechter geht’s wohl kaum!
GESAMT-
WERTUNG:
2/10
"Pluspunkt aufgrund der Verpackung, doch Würfelei ohne Sinn und Zweck."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

`s Meinung:

2012 ist sicherlich bei vielen Verlagen das Jahr der Würfelspiele so auch bei Kosmos. Gleich drei Würfelspielneuheiten werden uns geboten. Die Würfelwurst kam dabei in unseren Testspielrunden sehr gut an und wird regelmäßig gespielt. Hohe Erwartungen also an die neue Würfelreihe vom Kosmos Verlag.
Einfach Genial - Das Würfelspiel kann diese Erwartungen leider nicht halten und ist nicht nur in Bühl schlecht angekommen, auch in Frankfurt sind wir vom Würfelspiel des Erfolgsautoren Reiner Knizia nicht begeistert.
Ein hoher Glücksfaktor ist bei einem Würfelspiel normal, hier hängt man aber nur von diesem ab. Alle Würfel müssen neu gewürfelt werden und man hat keine Entscheidungstätigkeit. Die Grafik vom Brettspiel wurde zwar aufgenommen, aber der Spielspaß ist nicht vorhanden.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

STRATEGIE
0 von 10
Keine Strategie, keine Entscheidungen.
INTERAKTION
1 von 10
Man benutzt die Würfel der anderen mit.
GLÜCK
10 von 10
Immer alle Würfel neu - Somit pures Glück.
PACKUNGSINHALT
3 von 10
Der Papierblock ist nur einfach bedruckt? Wieso das denn?
SPAß
2 von 10
Leider kaum vorhanden.
GESAMT-
WERTUNG:
2/10
"So gut wie Würfelwurst bei uns ankommt, so schlecht kommt "Einfach Genial - Das Würfelspiel" weg. Hier braucht man wirklich keinen Blick riskieren."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder

Cover von Einfach genial Würfelspiel





Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Klemens (Klemens Franz) , 21.04.2012, 10:13 Uhr
Naja, "Würfelwurst" hat wohl eindeutig den besseren Namen. Ich meine, "Würfelwurst", ganz ersthaft! Sagen wir es gemeinsam und ganz oft hintereinander: "Würfelwurst".
Wobei ich die die grundsätzliche Idee, bei EGDW schon sehr reizvoll finde, wenn die Auslage der Mitspieler eine Rolle spielt ... da kann man doch sicher was Tolles draus machen.
Smuker (Andreas Buhlmann) , 21.04.2012, 11:18 Uhr
Grundsätzlich ist die Grundidee dahinter sicherlich gut, aber so wie es hier verzwirbelt ist nicht sehr reizvoll. Vielleicht greift die Idee ein anderer Autor auf?
widow_s_cruse (Nils Kruse) , 23.04.2012, 10:30 Uhr
Hmmm - Eure Bewertungen decken sich nun so gar nicht mit den Erfahrungen in meinen Spielekreisen. Ich sehe da schon eine gewisse Interaktion, ob man Vorlagen für die Mitspieler liefert. Und mit den Barriere kommt auch Spannung auf.
Liebe Grüße
Nils

http://aiblinger-zockerbande.de

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Samstag 21.04.2012

Spieltest: Einfach Genial - Das Würfelspiel (Kosmos)

Nachricht von 07:06 Uhr, Jörg, - Kommentare

Einfach Genial – Das Würfelspiel ist eines von drei erschienenen Würfelspielen (neben Keltis und Würfelwurst ) von Kosmos im Jahr 2012. Auffallend ist insbesondere die ungewöhnlich... ...