Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Die Legenden von Andor - ARG (Alternate Reality Game)

allgemein   |   Di. 14.08.2012, 19:29 Uhr   |   Smuker   |   Kommentare (2)   |   Bookmark and Share

Mehr Screenshots

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Ich war an diesem Wochenende wie jedes Jahr in den letzten drei Jahren auf der Deutschen Cthulhu Convention und hatte sehr viel Spaß. Als ich jedoch zwischendurch mal in meinem facebook Profil gestöbert habe, stellte ich fest, das gerade viele Spiel-Reporter-Kollegen an einer Kiste rätseln die sie erhalten hatten. Als ich las, dass diese Kiste schon von mehreren empfangen worden war und darauf "ErzählKOSMOS" stand, ging mir bereits ein Licht auf, denn der KOSMOS Verlag hatte bereits im Herbst-Katalog angekündigt, dass er ein ARG (Alternate Reality Game) zu der Spieleneuheit "Die Legenden von Andor" machen wird.

Somit war ich natürlich schon ganz heiß auf dieses Packet, konnte aber nicht agieren, da ich bis Sonntag Nachmittags noch voll auf der Cthulhu Convention beschäftigt war. Das war aber auch nicht so schlimm, immerhin ist es da immer wieder sehr lustig und ich gehe nicht ohne Grund jedes Jahr dort hin. Hier wird mein jährliches Rollenspielfieber wieder etwas gesenkt, ich kann mich mit vielen unterhalten und natürlich auch viele Pen und Paper Runden Spielen (sogenannte One Shots, da die Abenteuer nicht aufeinander aufbauen). Somit kann ich das Event nur jedem empfehlen, der Rollenspiele mag, sich gern gruselt und gerne auch mal 4 Tage NON-Stop-Rollenspiele spielt.

Aber kommen wir zurück zum ARG vom Kosmos Verlag. Als ich am Sonntag zurück nach Hause kam stand für mich auch so ein Packet bereit.

Wie die Kollegen schon berichtet hatten Stand auf der Seite "ErzählKOSMOS"

Der Inhalt des Packet war ein Zeitungsausschnitt, 2 hölzerne Äste sowie ein Fell indem sich ein Holzplättchen mit einer Zeichnung befand.

 

Sofort begann die Analyse des Packetes. Allerdings waren mir meine Kollegen schon deutlich Voraus. Sie hatten bereits eine Facebook Gruppe gegründet "Suchaktion Potsdamer Forst" und waren bereits schon weiter fortgeschritten.

In dem Zeitungsartikel geht es um eine vermisste Archäologin Namens Josephine Martenstein und dies wird auf der Internetseite des Institutes bestätigt. Kontaktiert man die vermisste Person über eine eMail so erhält man eine sofortige Antwort:

"Hallo!

Ich kann ihre Mail zur Zeit nicht beantworten, da ich an einer
Ausgrabung beteiligt bin und nur sporadisch meinen Posteingang
überprüfe.

Mit freundlichen Grüßen

Josephine Martenstein


http://josephine-martenstein.tumblr.com"

Diese eMail hilft einem Somit sogleich weiter. Denn die tumblr Seite ist sozusagen eine Art Tagebuch dieser vermissten Person. Hier findet man nun schonmal die ersten Informationen um was es geht. Josephine Martenstein liebt die Geschichte und war auf einer heißen Spur. Sie fand alte Dokuemte von Cornelius, ein Exzentriker der 1875 auf Schloß Martenstein in Ostpreußen geboren. Diese Dokumente sind in Sütterlinschrift verfasst. Wie gut, dass Kosmos hier dieses ARG auf mehrere verstreute, denn Hagen Reinkensmeier aus der facebookgruppe hat es natürlich bereitwillig übersetzt.

Kai Blitz machte sich inzwischen schon auf die Suche nach dem nächsten Hinweis. Hier waren nämlich auch GPS-Koordinaten aus Berlin zu finden. Beim zweiten Anlauf fand er auch eine alte Kiste und machte Fotos davon, die er in der Gruppe teilte. Somit konnten auch die Nicht-Berliner von dem Fund profitieren.

In dieser alt aussehenden Schatulle befand sich ein Text sowie ein weiteres Holzplättchen.

Guido von de.Trictrac.net und Ben von spieltraum Bloq hatten bereits analysiert, dass es sich bei den komischen Symbolen um keltische Baumschrift handelte. Jeder hatte ein anderes Segment erhalten. Und so wurden die Symbole über facebook und ein offziell erreichbares Dokument geteilt. Heraus kam ANDOR und spätestens jetzt war klar, das wirklich der KOSMOS Verlag mit seinem neuen Spiel dahinter steckte.


Baumschrift "ANDOR"

Eine weitere Webseite war zu finden "Wo ist Andor.de". Durch den Brief in der Schatulle war uns nun allen klar um was es geht. Wir müssen die 6 Pforten von Andor öffnen.

Die erste öffnete einer der vielen Teilnehmer an diesem ARG in dem er auf der Webseite AND und OR in die beiden Felder eintrug als diese aktiviert waren.

Das war aber sicherlich noch lange nicht das Ende. Immerhin geht es um mehrere Pforten und wir haben noch einiges an Rätseln vor uns. Bisher wissen wir nicht, was uns die zwei Äste sagen sollen. Auch wenn ich bisher vermute, dass meine Äste "Eiche" sind. Auch die Felle die jeder erhalten hat sind bisher nicht wichtig gewesen. Sie besitzten wohl verschiedene Farben, aber wozu sind sie gut. Einer der Teilnehmer hat sie bereits unter UV Licht gesetzt, aber nichts entdeckt. Auch ich bin mit Hitze an mein Fell herangetreten, aber außer ein wenig unangenehmer Geruch war dem Fell bisher nichts zu entlocken.

Ich bin genauso wie meine Kollegen auf jeden Fall gespannt, was der Kosmos Verlag da weiter mit uns ausheckt und sicherlich sind wir alle nun umso gespannter auf "Die Legenden von Andor", das Spiel von Michael Menzel.

Fest steht hier hat sich der Verlag viel Arbeit gemacht und die ganze Who-is-Who der Brettspielbranche ist auf der Jagd nach den Pforten von Andor und das allein ist doch schon ein Mega Spaß und Werbegag.

Mir bekannte Teilnehmer bisher sind:

Matthias Nagy - Hachen Darkpact (darkpact.tumblr.com)
‎Benjamin Schönheiter - SpieLama.de
Sebastian Wenzel - zuspieler.de
Ben - Bens Brettspiel-Blog
Dennis Schmolk - cyclopeancitadels.wordpress.com
Guido Heinecke - Tric Trac
Michael Schmitt - Spielwiese Berlin
Karin Janner - spieltz.de
Marcel-André Casasola Merkle - Autor und Blogger

Sebastian Küster - Spieleabend Berlin
Jens Loddeke - Spiele-Akademie.de
Michael Blumöhr - darmstadt-spielt.de
Brettspielcheck.de
Ingo Hackenberg - spielkult.de
Holger Kiesel - spielteufel.de
Gudrun Hoffmann - zeitzeugin.net
Maik Stich -
spiele-pyrami.de
Carsten Wesel - fairspielt.de
Manuel Fritsch - manuspielt
Michael Weber - Reich-der-Spiele.de
Kut-Michael Wolf - spielbox.de
 


 


<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

2 Kommentare

widow_s_cruse (Nils Kruse) , 14.08.2012, 21:22 Uhr
Hallo Andreas,

danke für den schönen Bericht.

Kosmos hatte schon vor einiger Zeit im Händler-Herbstspielekatalog die ARG angekündigt. Die ARG wird schätzungsweise noch zwei bis vier Wochen laufen - bis zur Markteinführung. Die Hinweise für die Aktion hätten vielleicht Tag für Tag fließen sollen.
Ich gewinne so langsam den Eindruck, dass die obengenannten Hinweise viel zu früh von Euch aufgedeckt wurden. (Das Internet vergisst nichts).
Ich bin ebenfalls gespannt, wie das Ganze entwickelt.
Liebe Grüße
Nils
http://www.facebook.com/AiblingerZockerbande
Braz (Mario Steigerwald) , 16.08.2012, 12:23 Uhr
"Fest steht hier hat sich der Verlag viel Arbeit gemacht und die ganze Who-is-Who der Brettspielbranche ist auf der Jagd nach den Pforten von Andor.." hmm....also die ganze "Who is who" der Brettspielszene ist dabei....das nenne ich ja mal einen Satz...."sehr viele öffentliche und werbewirksamen Seiten" hätte es vielleicht besser getroffen *mumaß*, aber nun gut: "Hochmuth mag ja auch gerne vor dem Fall kommen", wie man so schön sagt, oder?! ..ist aber nur meine persönliche Meinung ;c)
Ansonsten ein sehr schöner Bericht, danke ;c)

Kommentar schreiben:

Diese News ist älter als 788 Tage.
Kommentieren nicht mehr möglich...