Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Top Ten des Pfefferkuchel 2018 ist bekannt

allgemein   |   Di. 10.04.2018, 23:00 Uhr   |   Mathias   |   Kommentare (0)   |   Bookmark and Share

Mehr zum Thema

Klicke eines der folgenden Schlagworte an um nach weiteren Inhalten zu suchen:

Zum 15. Mal ist am vergangenen Wochenende der Pfefferkuchel im Rahmen des SpieleTreffs Oberhof vergeben worden. Dieses Mal fand der SpieleTreff aber nicht in Oberhof, sondern zum ersten Mal in Rotenberg an der Fulda statt. In der Woche nach Ostern hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit die Neuheiten der SPIEL 2017 und der Nürnberger Spielwarenmesse 2018 ausgiebig miteinander testen und dann ihre Bewertungen abgeben. Die erste Nennung erhielt jeweils 3 Punkte, die zweite 2 und die dritte 1 Punkt.

Mit großem Abstand konnte sich dabei ein Spiel durchsetzen, was von vielen in der Brettspielszene schon als Favorit für das Spiel des Jahres 2018 gehandelt wird:

1. Platz - Azul - Michael Kiesling - Next Move Games - 160 Punkte

2. Santa Maria - Eilif Svensson & Kristian Amundson Östby - Pegasus Spiels - 89 Punkte

3. Biosphere - Chrstoph Bauer, Max Kleinschroth, Philipp Rösch & Tilman Schneider - DDD Verlag - 88 Punkte

 

4. Rajas of the Ganges - Inka und Markus Brand - Huch! - 85 Punkte

5. Die Quacksalber von Quedlinburg - Wolfgang Warsch - Schmidt Spiele - 76 Punkte

6. The Mind - Wolfgang Warsch - NSV - 65 Punkte

7. Altiplano - Reiner Stockhausen - DLP Games - 65 Punkte

8. Woodlands - Daniel Fehr - Ravensburger - 39 Punkte

9. Race to the New Found Land - Martin Kallenborn & Jochen Scherer - Hans im Glück Verlag - 37 Punkte

10. Istanbul: Das Würfelspiel - Rüdiger Dorn - Pegasus Spiele - 35 Punkte

 

Schon in den vergangenen 14 Jahren waren die Preisträger des Pfefferkuchel später unter den Preisträger oder Platzierten beim Spiel des Jahres, Kennerspiel des Jahres oder dem Deutschen Spielepreis zu finden:

2004: Sankt Petersburg (Nominiert zum Spiel des Jahres 2004, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2004)

2005: Loius XIV (1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2005)

2006: Thurn und Taxis (Spiel des Jahres 2006, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2006)

2007: Notre Dame (Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2007, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2007)

2008: Stone Age (Nominiert zum Spiel des Jahres 2008, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2008)

2009: Dominion (Spiel des Jahres 2009, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2009)

2010: Fresko (Nominiert zum Spiel des Jahres 2010, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2010)

2011: 7 Wonders (Kennerspiel des Jahres 2011, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2011)

2012: Trajan (2. Platz beim Deutschen Spielepreis)

2013: Tzolk'in (Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2013, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2013)

2014: Istanbul (Kennerspiel des Jahres 2014, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2014)

2015: Auf den Spuren von Marco Polo (Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2015, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2015)

2016: Codenames (Spiel des Jahres 2016, 2. Platz beim Deutschen Spielepreis 2016)

2017: Terraforming Mars (Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2017, 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2017)


Quelle:  Twitter - Carsten Wesel (Fairspielt)

<< nächst ältere   |   News Archiv   |   nächst neuere >>

Spiele-Shop

Verknüpfte Spiele:

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren