Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?

Testbericht vom 19.06.2018 - von Andreas

Illusion




Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2018

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen





review vom 19.06.2018

Illusion (NSV) / Gameplay und Review

Vorwort

s Meinung:

Illusion verwendet eine bekannte Spielmechanik, zumindest kennt man sie vermutlich, wenn man sich schon länger für Spiele interessiert (Anno Domini, Timeline, Quizoo, Ausgerechnet Buxtehude). Die Neuheit ist jedoch tatsächlich die Art der Sortierung. Während andere Spiele lustige Ereignisse mit Jahreszahlen verwendet, Tier- und Objekteigenschaften oder Koordinaten, die man sortieren soll, verwendet Illusion Farben und die Anteile an der Gesamtfläche. Das klingt nach einer kleinen Spieländerung, die aber tatsächlich das Feeling des Spiels ändert und vor allem auch die Zielgruppe erweitert bzw. verändert.
Ich selbst bin ein großer Fan von Anno Domini und kannte das Spiel schon als „Nicht-cliquenabendler“. Immer wieder haben wir es gerne ausgepackt und unglaublichen Spaß dabei und das hat sich bis heute nicht geändert. Trotzdem gibt es natürlich Hürden die man mit dem Spiel nicht überschreiten kann. Jüngeres Publikum kann die mir bekannten Editionen eigentlich nicht mitspielen, da viele Informationen ihnen gar nicht bekannt sein können und auch das Einschätzen hier nicht möglich ist. Auch mag der ein oder andere das Spielsystem durch das ständige Lesen nicht so sehr bzw. man benötigt auch eine recht ruhige Spielumgebung und muss etwas konzentrierter am Tisch sein.
Die Farbeinschätzung öffnet das Einsortier-System nun auch für etwas jüngeres Publikum und ist auch in etwas lauteren Spielumgebungen spielbar. Dabei hatten wir sehr positive Momente mit Gelegenheits- und Familienspielern, aber auch das ein oder andere enttäuschte Gesicht, vor allem bei den Vielspielern (die ja Anno Domini kennen).
Natürlich ist das Spiel nicht so variantenreich wie Anno Domini und das kann dazu führen, dass der ein oder andere zwar ein paar Runden spielen wird, danach aber wieder zum Altbekannten greift. Das Spiel selbst möchte aber auch kein neues „Anno Domini“ sein, sondern mit der Spielmechanik etwas Neues zeigen und auch eine neue Zielgruppe ansprechen. Gerade mit Gelegenheitsspielern und Familienspielern hatten wir hier die positivsten Erlebnisse, wobei auch wir gerne mal ein paar Runden mitspielen, da es mal eine nette Abwechslung ist. Grundsätzlich macht man also mit dem Kauf nichts falsch. Möchte man nach einigen Monaten mal etwas mehr sehen können wir euch Anno Domini ans Herz legen, welches durch die zig verschiedenen Editionen deutlich variabler ist, aber wie gesagt für einige Personen wiederum nicht „einfach“ genug ist ;-).

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

GESAMT-
WERTUNG:
6/10
Schöne Spielidee gerade für Gelegenheitsspieler und Familien.
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder





Videos

vorstellung vom 23.02.2018

Spielwarenmesse 2018: Illusion (NSV)


Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

RSS

Aktuelle News

Dienstag 19.06.2018

Illusion (NSV) / Gameplay und Review

Nachricht von 09:31 Uhr, Smuker, 2 Kommentare

Wolfgang Warsch ist 2015 das erste mal als Spieleautor in erscheinung getreten (Dream Team - Zoch Verlag). Sein glanz Jahr ist aber sichrelich 2017/2018, in dem er gleich drei Spiele veröffentlichte... ...

Freitag 23.02.2018

Spielwarenmesse 2018: Illusion (NSV)

Nachricht von 20:12 Uhr, Cliquenabend, - Kommentare

3 Neuheiten aus dem Hause NSV und damit verbunden auch insgesamt drei Videos, in denen wir euch alle Neuheiten vorstellen. Viel Spaß! #video:illusion# ...

Weiter zu allen News