Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2013

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 2 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 29.06.2013 - von Jörg

Memento



Vorwort:

Etwas unscheinbar wirkt die Spielschachtel und die Symbole erinnern etwas an das Spiel „Einfach Genial“. Doch hier steckt etwas mehr dahinter, so viel sei verraten. Wer das Spiel „Stich-Meister“ von AMIGO kennt, kann sich vielleicht denken, was jetzt kommt, doch bevor wir im Vorwort zu viel verraten, steigen wir gleich ein in den Bericht.

Ziel des Spiels:

Keine Runde verläuft gleich, denn immer wieder gibt es unterschiedliche Punkte für Karten. Dabei müssen sich die Spieler durch verdecktes Ablegen von Karten viel merken und erfahren erst am Ende, ob sie damit Erfolg haben.

Spielaufbau:

Im Spiel befinden sich 64 Spielkarten mit unterschiedlichen Farben und Symbolen. Hinzu gesellen sich 18 Wertungskarten und 8 Ordnungskarten mit jeweils vier Symbolen und teilweise unterschiedlichen Farben.
So empfiehlt es sich anfangs auch nur mit drei Farben und Formen zu spielen. Die Ordnungskarten legt man offen nebeneinander aus. Hinzu gesellt sich zu Beginn des Durchgangs eine Wertungskarte. Diese Karte gibt an, ob es für die Symbole mit entsprechender Farbe Punkte und falls ja, wie viele gibt.
Die Spielkarten werden als Nachziehstapel und drei offenen Stapeln vorbereitet.

Spielablauf:

Beginnend bei einem Startspieler wird reihum gespielt. Der Spieler zieht eine Karte von einem der Stapel oder passt.
Zieht der Spieler eine Karte, legt er sie verdeckt vor sich ab. Den eigenen Ablagestapel darf der Spieler während einer Runde nicht durchsehen. Er muss sich somit seine abgelegten Karten merken.
Durch Passen scheidet der Spieler allerdings nicht aus!
Erst wenn alle Spieler nacheinander gepasst haben oder keine Karten mehr ausliegen, wird gewertet.
In der Wertungsphase sortieren die Spieler ihre abgelegten Karten nach Farben und dann nach Formen, um die Punkte zu berechnen.

Nach insgesamt drei Durchgängen endet die Partie. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Strategie:

Zuerst einmal hängt viel davon ab ob sich ein Spieler seine abgelegten Karten merken kann. Im Verlauf einer Partie muss ein Spieler auch kein Risiko eingehen und kann passen.
Taktische Faktoren kommen so durchaus zum Tragen, insgesamt ist der Faktor aber gering.

Interaktion:

Jeder Spieler ist für seinen Ablagestapel verantwortlich.

Glück:

Kann man sich die Karten nicht merken und zieht ab und an auch vom verdeckten Stapel, steigt der Glücksfaktor natürlich an. Gleichzeitig will aber jeder Spieler möglichst viele Punkte, so dass man je nach Situation auch Risiken eingeht.

Packungsinhalt:

Um die sechs Euro bezahlt man für das Kartenspiel in guter Qualität. Das Cover und der Name sind allerdings unscheinbar, so dass man nicht weiß, was dahintersteckt. Die Anleitung ist gut strukturiert und so wünschen wir uns hauptsächlich mehr Wertungskarten in der Box.

Spaß:

Wie anfangs erwähnt mögen wir im Gegensatz zu unseren Kollegen aus Frankfurt Stich-Meister. Ähnliche Abläufe, nur etwas vereinfacht findet man in diesem Spiel vor. Der Reizfaktor fällt allerdings etwas geringer aus, obwohl sich das Spiel auch zu Zweit gut spielen lässt.

An was das liegt ist schwer zu sagen, zumal es Familienspielern in unseren Runden recht gut gefällt. Vielleicht fehlt es uns einfach an knackigen und verrückten Aufgaben und mit Sicherheit wurden wir in den letzten Monaten auch von Stich-Meister verwöhnt.

`s Meinung:

Verwöhnt vom verrückten Stich-Meister aus dem Hause AMIGO werden wir in Memento mit ähnlichen Abläufen konfrontiert. Keine Runde gleicht der Nächsten, da es für Farben und Formen immer wieder neue Punkte gibt. Durch Ablegen von Karten muss man sich diese gut merken und abschätzen, ob es sich lohnt eine (weitere) Karte zu ziehen oder eher zu passen.
Das Ganze funktioniert unabhängig von der Spieleranzahl recht gut, wobei wir eher zu Partien mit zwei bis vier Spielern tendieren. Gleichzeitig finden Familienspieler in unseren Runden auch mehr Spaß am Spiel, als das bei uns der Fall ist.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Kosmos für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
3 von 10
Etwas Taktik ist durchaus vorhanden!
INTERAKTION
0 von 10
Nicht vorhanden!
GLÜCK
6 von 10
Etwas Risiko geht man gerne ein!
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Cover und Titel wirken irgendwie befremdlich.
SPAß
5 von 10
Familienspieler fanden es in unseren Runden etwas besser!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Ähnlich wie Stich-Meister, nur nicht so gut!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

`s Meinung:

Den Prototypen hatten wir damals schon gespielt und fanden das Spiel damals wie auch heute im produzierten Zustand ganz gut. Allerdings sollte man das Spiel nicht zu später Stunde spielen, denn ein wenig mitzählen und aufpassen ist schon gefragt. Die Wertungskarten finde ich nicht so gut gelöst, hier hätte man die Mitte gut für eine Symbolik nutzen können, so dass man den kleineren Text möglichst nicht lesen muss. Das hätte dem Spielverlauf und der Schnelligkeit gut getan.
Mit Stich-Meister würde ich es übrigens überhaupt nicht vergleichen, denn die Wertung steht schon von vornherein fest und es ist kein Stichspiel sondern ein Gedächtnisspiel. Wer immer gerne bei Kartenspielen mitzählt und das mal spielerisch erleben will ist hier genau richtig.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

STRATEGIE
1 von 10
Mitzählen ist wichtig.
INTERAKTION
1 von 10
Wenn man bei den anderen auch mitzählt, ein wenig mehr. Aber macht das einer?
GLÜCK
7 von 10
Soviel zählen kann keiner, deswegen ja Glück ist da.
PACKUNGSINHALT
5 von 10
Marktgerecht.
SPAß
5 von 10
Wenn es nicht zu spät ist ganz gut.
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Mal ein anderes Kartenmerkspiel."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder







Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Samstag 29.06.2013

Spieltest: Memento (Kosmos)

Nachricht von 21:09 Uhr, Jörg, - Kommentare

Etwas unscheinbar wirkt die Spielschachtel und die Symbole erinnern etwas an das Spiel „Einfach Genial“. Doch hier steckt etwas mehr dahinter, so viel sei verraten. Wer das Spiel „Stich-Meister“... ...