Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlag/Autoren/Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2010

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 10 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 13.02.2011 - von Jörg

PlateauX



VORWORT:

Im Spiel PlateauX geht es um Höhe, so dass der Verlag dieses Spiel mit Bausteinen als eine Art Mischung aus Brett- und Legespiel bezeichnet.
Bauspiele gibt es bereits einige, wenn wir nur an „Bausack“ aus dem Hause Zoch oder „Die Aufsteiger“ von Chili Games denken. Gerade letztgenanntes kommt diesem Spiel vermeintlich nahe!
In unseren Runden nutzten wir allerdings die Chance, auch Spieler mit an den Tisch zu bringen, welche die beiden hier aufgeführten Spiele nicht kannten. So hatten wir die Möglichkeit, deren Beurteilung in das Spiel einfließen zu lassen.
Bevor wir aber zum Spielurteil kommen, schauen wir uns erst einmal an, um was es in diesem Spiel überhaupt geht.

ZIEL DES SPIELS:

Im Verlauf der Partie werden die Bausteine auf das Spielfeld gelegt, so dass immer höhere Positionen entstehen. Ziel der Spieler ist es, durch Spielzüge mit ihrer Spielfigur den höchstmöglichen Punkt zu erreichen.

SPIELAUFBAU:

Vor Spielbeginn entscheidet man sich für die Vorder- oder Rückseite des Spielplans. Je nach gewähltem Plan sind darauf mehr oder weniger Felder zu sehen.
Jeder Spieler nimmt sich eine Spielfigur, einen Zweier-Baustein und einen Einer-Baustein. Die Dreier-Bausteine legt man als gemeinsamer Vorrat zur Seite.

SPIELABLAUF:

Ein Spieler beginnt und führt eine der drei Aktionen durch, bevor reihum der nächste Spieler folgt.

Die Aktionen:

>Baustein legen
Der Spieler darf einen eigenen Baustein oder einen Dreier-Baustein aus dem Vorrat auf den Spielplan legen.
Dabei müssen alle abgedeckten Felder auf derselben Ebene liegen. Gleichzeitig darf ein Baustein nicht bündig auf einen Baustein derselben Art aufgelegt werden. Sofern auf einem Feld eine Spielfigur steht, darf diese nicht belegt werden.

>Spielfigur ins Spiel bringen
Der Spieler setzt seine Figur auf ein beliebiges freies Feld auf dem Spielplan. Sofern schon Bausteine auf dem Spielplan liegen, darf die Figur nicht auf einen Baustein gesetzt werden, sondern auf den Spielplan.
Diese Aktion ist „einmalig“ in einer Spielpartie.

>Spielfigur ziehen
Dieser Zug besteht aus beliebig vielen zulässigen Schritten. Dies ist aber nur möglich, wenn der Schritt auf ein angrenzendes Feld führt, dieses Feld genau eine Ebene höher oder tiefer liegt und das betretene Feld nicht zu einem Plateau gehört, auf dem bereits eine gegnerische Figur steht.

Das Spiel ist zu Ende, wenn ein Spieler an der Reihe keinen Baustein mehr ablegen kann oder er nicht mit seiner Spielfigur ziehen möchte/kann. Es gewinnt der Spieler, dessen Spielfigur auf einem höheren Plateau steht, als die Spielfiguren seiner Mitspieler. Falls mehrere Spielfiguren auf derselben Höhe stehen, hat der Spieler gewonnen, dessen Figur auf dem größten Plateau steht. Weitere Möglichkeiten bei Gleichstand werden in der Anleitung beschrieben.

Strategie:

Wie bereits erwähnt hat der Spieler nur eine Aktion, um seine Spielfigur auf den Spielplan zu setzen.
Zu lange sollte man damit nicht warten, da unter Umständen Mitspieler bereits ihre Figur platziert haben und dadurch vielleicht sogar eine bessere Ausgangsposition haben. Gerade zu Zweit und abhängig von der Spielplangröße (Vorder- oder Rückseite) kann gerade diese Aktion sehr spielentscheidend sein.
Eine zweite strategische Komponente zeigt sich bei den Bausteinen. Einzel- und Doppelsteine sollte man nur einsetzen, um sich selbst oder einem Mitspieler einen Vor- bzw. Nachteil zu verschaffen. Auch hier überwiegen taktische Faktoren in einer 2er Partie, da mit drei oder vier Mitspielern einige Glücksfaktoren beim Einsetzen eine Rolle spielen.

Interaktion:

Der Interaktionsfaktor ist durchaus hoch, zumal sich die Mitspieler immer an den Spielzügen der vorherigen Mitspieler orientieren. Selten kann man für sich alleine eine Treppe bauen, was je nach Größe des Spielplans nicht einfach ist. Gleichzeitig blockieren auch Mitspieler bestimmte Plateaus, so dass man entweder einen Umweg oder eine Baustein einsetzen muss.
Die Spannung ist deutlich zu spüren und jeder Spieler ist sehr konzentriert.

Glück:

Glücksfaktoren gibt es aus unserer Sicht nur in Partien zu Dritt und zu Viert. Die Fläche wird sehr schnell eng und je nach Position der Spielfigur wird es schwierig, den Weg nach oben zu finden.
Zu Zweit ist der Glücksfaktor fast 0!

Packungsinhalt:

Das Material von PlateauX ist robust und von guter Qualität. Die Anleitung ist mit einigen Beispielen ausgestattet, so dass man zügig mit einer Partie beginnen kann.
Die Spielfiguren sind aus Holz und der Spielplan doppelseitig bedruckt. So sind Runden auf enger oder großer Fläche möglich. All das findet gut Platz in der Spielschachtel. Preislich bewegt sich das Spiel zwischen 20 und 25 Euro. Ein in Anbetracht der vielen Bausteinen angemessener Preis.

Spaß:

Wie anfangs erwähnt haben wir PlateauX mit Spielern ausprobiert, die bisher Spiele wie „Bausack“ oder „Aufsteiger“ nicht kannten. In diesen Runden blieb es selten nur bei einer Partie!
Spaß und Konzentration war somit auf jeden Fall vorhanden. Ob zu Zweit oder in Runden zu Dritt bzw. zu Viert, alle Mitspieler waren zufrieden und fanden das Spiel durchaus spannend.

Und wie sieht es die andere Gruppe? Wer insbesondere das Spiel „Aufsteiger“ kennt, weiß wie gut das Spiel ist. Diese Gruppe war zwar von PlateauX nicht enttäuscht, doch viel mehr Spaß macht ihnen nun mal das andere Spiel.
Wir zählen uns zur zweiten Gruppe, so dass in unserer Beurteilung der Spaßfaktor etwas geringer ausfällt.
Doch was raten wir jetzt unseren Lesern?
PlateauX ist kein schlechtes Spiel und im Gegensatz zu „Die Aufsteiger“ ist es preislich günstiger und etwas einfacher zu spielen. Es richtet sich an die Gelegenheitsspieler, die mit einfachen Regeln ein paar Partien spielen möchten. Wer sich zu dieser Zielgruppe zählt, macht bei einem Kauf sicherlich keinen Fehler.

`s Meinung:

In PlateauX versuchen die Spieler mithilfe von Bausteinen ihre Spielfigur so weit wie möglich in die Höhe zu ziehen. Was zu Zweit zu einem Taktikspiel mutiert, ist bei drei oder vier Spielern mit einigen Glückskomponenten bestückt.
Dabei haben die Spieler vor der Partie die Wahl, ob sie eine kleine oder große Spielfläche nutzen möchten. Das Spiel richtet sich insbesondere an Gelegenheitsspieler, die mit einfachen Regeln sicherlich Spaß haben werden. Kenner der Spielszene greifen dagegen lieber zum genialen aber etwas teureren Spiel „Die Aufsteiger“.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Winning Moves für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
7 von 10
Zu Dritt und zu Viert geringer!
INTERAKTION
7 von 10
Abhängig von den Zügen der Mitspieler wird agiert!
GLÜCK
1 von 10
Zu Dritt und zu Viert viel höher!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Gutes Material zu einem guten Preis!
SPAß
5 von 10
Bei Gelegenheitsspieler liegt der Spaßfaktor bei 6!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Aus Sicht der Vielspieler ist das Spiel Durchschnitt, zumal dies Gruppe bessere Bau- und Legespiele kennt! Gelegenheitsspieler hatten aber durchaus ihren Spaß, so dass der Gesamtwert bei dieser Gruppe von Spieler etwas höher liegt!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Leserkommentare

Steinchen (unbekannt unbekannt) , 13.02.2011, 11:25 Uhr
Das Spiel erinnert auch ein wenig an Torres.
Jörg (Jörg Köninger) , 13.02.2011, 16:12 Uhr
Stimmt! Jetzt wo du es sagst!

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Sonntag 13.02.2011

Spieltest: PlateauX (Winning Moves)

Nachricht von 09:06 Uhr, Jörg, - Kommentare

Im Spiel PlateauX geht es um Höhe, so dass der Verlag dieses Spiel mit Bausteinen als eine Art Mischung aus Brett- und Legespiel bezeichnet.Bauspiele gibt es bereits einige, wenn wir nur an „Bausack“... ...

Bilder














Videos

Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen: