Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2009

Anzahl der Spieler:
2 bis 5 Spieler

Spielzeit:
20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 7 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 26.01.2010 - von Jörg

Tarantel Tango



In den letzten Jahren sorgten drei Kartenspiele von Drei Magier für Begeisterung unter den Spielern. Es waren "Kakerlaken Poker", "Kakerlaken Salat" und "Kakerlaken Suppe". Alle drei Spiele sind erfolgreich was sicherlich auch mit der ungewöhnlichen Spielweise zusammenhängt. An Erfolg knüpft man bekanntlich gerne an und so wundert es uns nicht, dass mit Tarantel Tango ein weiteres verrücktes Kartenspiel veröffentlicht wird. Ob das Spiel allerdings genauso gut bei uns Spielern ankommt erfahrt ihr in diesem Bericht.

Ziel des Spiels:
Wer als erster keine Karten mehr auf der Hand hat gewinnt!

Spielaufbau:
Das Tango-Tarantel Plättchen wird in die Tischmitte gelegt. Alle 120 Karten (115 Tierkarten wie Hund, Kuh, Esel, Ziege, Katze und Papagei und 5 Tarantelkarten) werden gut gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Jeder Spieler nimmt seine Karten als verdeckter Stapel auf die Hand.

Spielablauf:
Ein Spieler beginnt und legt (immer) die oberste Karte seines Stapels offen auf eine der fünf Seiten der Tango-Tarantel. Es folgt der nächste Spieler der seine Karte im Uhrzeigersinn an die folgende Seite legt.
Die Karten haben dabei unterschiedliche Bedeutung:
a.)Tierkarte mit einer abgebildeten Tarantel
Ist auf der Karte des Vorgängers ein Tier mit einer Tarantel zu sehen „ahmt man den Laut des Tieres nach“ und legt dann seine Karte ein Feld weiter ab. Die Tierlaute dürften dabei bekannt sein: >Die Kuh macht „Muh“ >Der Esel macht „Iah“ >Die Ziege macht „Mäh“ >Der Hund macht „Wau“ >Die Katze macht „Miau“ >Der Papagei ruft „Aua“
b.)Tierkarte mit zwei abgebildeten Taranteln
Hier muss man den Laut der Vorgängerkarte zweimal von sich geben bevor man seine Karte ablegt.
c.)Tierkarte ohne Tarantel
Man legt sofort seine Karte ab ohne etwas zu sagen.
d.)Doppeltierkarte ohne Tarantel
Man legt sofort seine Karte zwei Felder weiter ab ohne etwas zu sagen.
e.)Tarantelkarte
Erscheint eine solche Karte schlagen alle Spieler mit ihrer Hand flach auf den Tisch um das Biest zu verjagen. Der langsamste Spieler muss alle ausliegenden Karten in seinen Handstapel nehmen. Achtung ZEIT!

Jeder Spieler hat für seinen Zug nur zwei Sekunden Zeit um den Laut korrekt wiederzugeben bzw. die Karte abzulegen. Wer zu lange hierfür benötigt, wer etwas Falsches von sich gibt, oder zuletzt auf den Tisch haut muss alle Karten der Auslage nehmen und eine neue Runde beginnen. Wer als Erster keine Karten mehr auf der Hand hat gewinnt. Wer eine weitere Herausforderung sucht kann es auch mit den Fortgeschrittenen-Regeln versuchen: >Der störrische Esel bleibt stehen (Karte auf das gleiche Feld legen)
>Der neugierige Hund läuft in die andere Richtung (Richtungswechsel)
>Die blöde Kuh spielt noch einmal (Extrazug)
>Der freche Papagei plappert alles nach (imitieren des Vorgängers)

Strategie:

Strategie? Ein schnelles Auge ist erforderlich schließlich hat man für seinen Zug nur zwei Sekunden zeigt. Wer zu lange überlegt kann sich gleich die Karten aus der Auslage nehmen. Mit Geschicklichkeit hat dieses Spiel nichts am Hut da hier lediglich die Karten auf das richtige Feld ausgespielt werden.

Interaktion:

Man ist nur mit sich selbst und den ausliegenden Karten beschäftigt. Gerade mit der Variante verliert man gerne den Überblick und muss sich gut konzentrieren. Das Spiel sorgt für Stimmung und gute Laune doch während der Karten-Ausspielphase sind alle Spieler ruhig. Ohne Konzentration verliert man den Anschluss und auch das Spiel. Mit nur noch wenigen Karten steigt die innere Anspannung da man weiß, dass es zum Sieg nicht mehr weit ist.

Glück:

Die Karten werden anfangs gemischt und kein Spieler weiß welche Karten unter seinem Stapel liegen. Von Glück kann somit keine Rede sein zumal regelmäßig andere Tierkarten aufgedeckt werden. Sammelt sich allerdings mit jeder Runde eine größerer Kartenstapel in der Mitte an hofft man innerlich schon etwas darauf nicht derjenige zu sein der sich alle Karten nehmen muss.

Packungsinhalt:

Klein, handlich und auch für unterwegs ideal. Eine Vielzahl von Karten und eine Illustration die zu diesem schönen Thema einfach passt. Die Qualität der Karten ist gut, die Gefahr besteht nur, dass aufgrund der hektischen Spielweise die eine oder andere Karten mit Knicken versehen sind. Der Preis liegt unter 10 Euro was wirklich absolut in Ordnung geht zumal die Anleitung mit Hilfe der Beispiele ausreichend ist.

Spaß:

Eine Frage stellt sich sicherlich: Braucht man Tarantel Tango wenn man bereits die vergleichbaren Kartenspiele besitzt? Die Antwort ist einfach: Wenn einem die bisherigen Kartenspiele der Reihe gefallen kann man sich getrost auch dieses Spiel zulegen zumal der geringe Preis keine Hürde darstellt. Auf der Spiel 2009 hat es eine Familie am Stand von Drei Magier so ausgedrückt: „Wir haben viel Spaß mit dieser Kartenreihe. Tarantel Tango kaufen wir nicht nur um alle Kartenspiele zu besitzen sondern weil wir diese Art von Kartenspiele lieben und zusammen mit der Familie viele schöne Stunden damit verbringen.“ Diese Aussage können wir nur untermauern wobei das Spiel auch in reinen Erwachsenenrunden Spaß macht. Als Einstieg oder als Ausklang für einen Spielenachmittag oder –abend eignet sich das Spiel sehr gut. Wer hektische Kartenspiele allerdings nicht mag sollte um dieses Spiel bzw. diese Kartenreihe einen großen Bogen machen.

`s Meinung:

Tarantel Tango ist ein weiteres verrücktes und zugleich hektisches Kartenspiel von Drei Magier Spiele. Wieder einmal geht es um Schnelligkeit im Ausspielen der Karten und zugleich dem Aussprechen der richtigen Worte.
Gerade mit Familien aber auch in Runden mit Freunden macht dieses relativ kurze Spiel viel Spaß und sorgt für Abwechslung. Die Hektik die dieses Spiel mit sich bringt ist allerdings nicht jedermanns Angelegenheit, doch als Spiel für Zwischendurch durchaus interessant.
Da auch der Preis gering ausfällt dürften auch die Spieler, welche die vergleichbaren Editionen besitzen, kaum Gegenargumente finden sich nicht Tarantel Tango zu kaufen.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Schmidt Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
1 von 10
Was soll hier strategisch sein?
INTERAKTION
1 von 10
Jeder ist auf sich gestellt!
GLÜCK
5 von 10
Hoffentlich bekommt der Mitspieler alle Karten!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Handlich in guter Qualität zu einem guten Preis!
SPAß
7 von 10
Je mehr Spieler desto besser!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Attraktive, hektisches Kartenspiel dass für viele lustige Runden sorgt."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.

Bilder













Videos

Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen: