Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2009

Anzahl der Spieler:
4 bis 10 Spieler

Spielzeit:
20 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 19.07.2009 - von Jörg

You Robot



Wieder mal ein Partyspiel was aufgrund der kleinen Schachtel und dem abgebildeten Roboter zunächst nicht zu vermuten ist. „You Robot“ lautet der Titel, was übersetzt „Du bist ein Roboter“ bedeutet. Schon alleine der Name führt dazu, dass man an stationäre und mobile Maschinen denkt, die bestimmte Aufgaben durchführen! Sollen sich jetzt die Spieler in Roboter hineinversetzen und gewisse Aufgaben lösen? Lasst euch überraschen, denn der folgende Bericht gibt Aufschluss darüber!

Ziel des Spiels:
Wer zuerst fünf Karten gesammelt hat, gewinnt You Robot! (Als Einzelspieler oder im Team)

Spielaufbau:
Jetzt ist man als Leser sicherlich nicht schlauer, doch nach der Erklärung des Aufbaus und der Abläufe weiß man mehr! Die Spieler bilden immer ein 2er Team (zur ungeraden Spieler-Anzahl später mehr). Ein Spieler verkörpert den Roboter, der andere den Telecommander, der mit Hilfe der Steuerungskarten seinen Mitspieler (den Roboterspieler) bewegt!

Somit nimmt sich der Telecommander die drei Steuerungskarten (Umrandung für die jeweilige Teamfarbe beachten). Die Karten sind beidseitig bedruckt und können nach Belieben genutzt werden. Die Teams sitzen sich dabei am besten gegenüber. Die Telecommander auf der einen Seite ziehen vom zuvor gemischten Stapel eine Halterungskarte, welche die Roboter-Spieler „NICHT“ sehen dürfen! Darauf wird die „Endhaltung“ des Roboters (ggü. sitzender Mitspieler) gezeigt. Die Karten sind unterteilt, so dass sich die Telecommander auf eine Abbildung / Haltung einigen. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei farblich gekennzeichnet: Grüne Roboter = einfach Orangefarbene Roboter = mittelschwer Rote Roboter = schwer Hat man sich auf eine Abbildung geeinigt, wird die Karte verdeckt umgedreht.

Spielablauf:
Die Roboter (Spieler) sollten bereits einsatzbereit auf einem Stuhl und die Hände an ihre Hüften legen. Durch das Zeigen der Steuerungskarten muss der Roboter die abgebildete Haltung (die nur der Telecommander kennt) einnehmen. Während dieser zum Teil akrobatischen Tätigkeit darf man nur „Stopp“ sagen! Hat der Roboter die richtige Haltung eingenommen ruft man „Gewonnen“! Die Gegner (nur Telecommander!) überprüfen die Haltung dieses Roboters bevor diese Haltungskarte dem Team übergeben wird. Ist die Haltung des Roboters allerdings falsch scheidet dieses Team aus und die anderen Roboter haben noch die Möglichkeit die Endhaltung einzunehmen. Anschließend werden die Rollen getauscht und die nächste Karte ausgewählt. Hat ein Team die fünfte Karte vor sich liegen hat es gewonnen.

Das war alles! Wirklich? Nicht ganz, denn wir sollten noch einen Blick auf die Steuerungskarten werfen! Steuerungskarte Körper: Bewege den ganzen Körper oder den Teil auf den der Telecommander zeigt! Steuerungskarte Arm: Bewege den ganzen Arm oder den Teil auf den der Telecommander zeigt! Steuerungskarte Pfeil: Bewege ein zuvor ausgewähltes Körperteil in die angegebene Richtung! Steuerungskarte Drehen: Drehe ein zuvor ausgewähltes Körperteil! Steuerungskarte Interaktion: Interagiere mit einem nahen Gegenstand (zum Beispiel: Nehmen oder Greifen) Steuerungskarte Zentraleinheit: Schalte Dein Gehirn ein, denn die Lösung liegt so nahe! Da der Telecommander keine Gesten während eines Zuges machen darf, ist er somit gezwungen die Steuerungskarten zu nutzen und anzutippen. Wichtig: Dieser Spieler darf immer nur eine Karte benutzen! Die Steuerungskarten dürfen nicht aufgerichtet oder zu ähnlichen Handlungen benutzt werden! Zum Schluss wollen wir noch auf die Regel mit Ungerader Spieleranzahl eingehen. Das führt dazu, dass es in jeder Runde einen Einzelspieler gibt, der somit als Schiedsrichter fungiert. Allerdings immer nur für eine Runde denn diese Rolle des Schiedsrichters und somit auch Zusammenstellung des Teams wechselt (ständig). Doch wer bekommt bei einer richtigen Haltung die Gewinnerkarte? Hierzu zieht man einfach verdeckt eine zweite Karte, so dass beide Spieler (Gewinner einer Runde) eine Karte vor sich liegen haben. Natürlich darf auch bei solch einem Spiel eine Variante nicht fehlen. Anstatt die Karten anzutippen machen die Telecommander ein Geräusch (zum Beispiel: Rrrrrrr) und zwar so lange bis der Roboter die gewünschte Haltung eingenommen hat.

Strategie:

Sechs Steuerungsabbildungen stehen zur Auswahl und je nach Haltung muss anfangs erst die Haltung des Roboters korrigiert werden. Bei anderen Karten spielen die Arme eine wichtige Rolle. Eine weitere Strategie kann es sein, den Mitspieler-Roboter anzuschauen um sich seine Haltung abzuschauen. Hierzu müsste man allerdings den Kopf bzw. Blick zur Seite neigen. Von alleine kann dies der Roboter allerdings nicht.

Interaktion:

Nicht nur der Körper und die Haltung spielen eine wichtige Rolle. Auch Gegenstände (zum Beispiel ein Stuhl) müssen ausgerichtet werden. Während einer Runde ist die Kommunikation (hier mit Fingern und den Karten) der wohl entscheidende Faktor um dem Ziel näher zu kommen.

Glück:

Bei so vielen unterschiedlichen Karten kann man nicht immer erahnen was einem der Telecommander sagen bzw. zeigen will! Denn der Roboter kann sich nicht einfach bewegen wie er will! Mit Glück hat das Ganze somit nicht viel zu tun!

Packungsinhalt:

Klein und handlich präsentiert sich You Robot und dank der kurzen Anleitung hat man die Abläufe in wenigen Minuten verstanden! Eine Angabe zur Anzahl der Karten wäre allerdings wünschenswert gewesen, da dies aus der Verpackung nicht hervorgeht. Ein weiterer Negativaspekt ist, dass die Karte vor den Telecommander-Spielern abgelegt wird. Bei einigen „schwierigen“ Haltungen würde man somit gerne (während einer Runde) einen weiteren Blick drauf werfen. Das ist streng genommen aber nicht erlaubt. Ein kleiner Aufsteller / Aufstecker für die Karte wäre sicherlich ratsam gewesen. Die Grafik der einzelnen Roboter ist eindeutig, so dass jede Endhaltung mit richtig oder falsch zu beurteilen ist. Mit ca. 10 EUR erscheint uns der Preis etwas zu hoch, allerdings kosten vergleichbare Kartenspiele mittlerweile genau so viel.

Spaß:

Umso mehr Spieler desto besser! 4er Runden können zwar auch Spaß machen aber in Runden mit zehn Spielern kann man sich vorstellen, wie das für einen Zuschauer aussehen mag. Die Spieler (Roboter) machen sich dabei aber nicht lächerlich, schließlich führt man ja nur die Befehle seines Teamspielers aus. In den Anfangsrunden sollte man auf jeden Fall die einfachen grünen Karten auswählen denn nicht nur die Roboter müssen sich an die Befehle gewöhnen, auch der Telecommander muss lernen, mit seinen Steuerungskarten umzugehen. Nach 3-4 Kartenrunden dürfte dies dann kein Problem mehr sein.

`s Meinung:

Wer möchte sich nicht gerne einmal in die Rolle eines Roboters versetzen und wer wollte nicht schon immer einen Roboter steuern?!

In You Robot hat man hierzu die Möglichkeit ein menschliches Wesen mit Hilfe von Steuerungskarten zu bewegen, damit dieses die gewünschte Haltung auf der Karte einnimmt.

Gerade mit vielen Spielern führt dies zu witzigen Runden und Spielchen für Zwischendurch!

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Asmodee für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
3 von 10
Überlege gut bevor du die Steuerungskarten bedienst!
INTERAKTION
3 von 10
Nicht nur der eigene Körper sondern auch Gegenstände spielen eine Rolle!
GLÜCK
1 von 10
Der Roboter bewegt sich nicht von alleine!
PACKUNGSINHALT
6 von 10
Hier stehen nur die Karten im Mittelpunkt des Geschehens.
SPAß
6 von 10
Gerade in großen Runden mit mindestens 6 Spielern zu empfehlen. Spaßfaktor steigt mit der Spieleranzahl!
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
"Endlich mal Roboter spielen! Mit You Robot lassen sich auf einfache Weise die Mitspieler steuern!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder









Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.