Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2012

Anzahl der Spieler:
1 bis 4 Spieler

Spielzeit:
20-30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
7.7/10 bei 3 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 29.05.2012 - von Andreas

Mondo Sapiens



vorstellung vom 27.02.2012

Nürnberger Spielwarenmesse 2012: Mondo Sapiens (Pegasus Spiele)

Vorwort:

Das Spiel „Mondo“ von Michael Schacht wurde in unserem Test sehr gut bewertet, sowohl von mir (9/10) als auch von Jörg (8/10) Punkten. Es rangierte bei mir zu den Top Familienspielen aus dem Jahre 2011. Der Spielmechanismus hat einige Spieler an das Vielspielerspiel Galaxy Trucker erinnert, wobei die Thematik sowie die Bau- und Punktregeln ganz anders gestaltet und auch viel familientauglicher sind.

Mit Mondo Sapiens möchte der Autor und der Verlag jetzt aber eher die Vielspielergemeinschaft ansprechen, denn das Einstiegsspiel soll mit Mondo ungefähr auf einer Ebene sein, während die Fortgeschrittenen-  und Experten-Regeln nochmal deutlich komplexer werden.

Da der Vorgänger bei uns sehr beliebt war haben wir uns das natürlich gerne genauer angesehen…

Ziel des Spiels:

Wie beim Vorgänger Spiel Mondo finden auch hier drei Spieldurchgänge statt, die auf einen Wertungsblock festgehalten werden. Wer am Schluss die größte Summe an Punkten besitzt gewinnt.

Spielablauf:

Der Basismechanismus hinter dem Spiel ist uns und unseren Testspieler natürlich bekannt. Wieder wird die Mondo Weltkugelzeituhr eingestellt und es geht darum schnell und klug unter Zeitdruck seine Welt zu erbauen. Die Legeregeln und Fehler beim Bauen werden genauso behandelt wie bei Mondo, aber Moment, die Plättchen sehen ganz anders aus? Es gibt ja nur noch drei Arten Wasser, Wiese und Wald. Wo sind die Tiere und wie macht man eigentlich Punkte?

Nun wie man Punkte macht hängt davon ab unter welchen Bedingungen man Mondo Sapiens spielt (Einsteigerspiel, Fortgeschrittenenspiel, Expertenspiel). Zuerst aber einmal kurz die Dinge die immer zu Punkte führen, egal in welchen Schwierigkeitsgrad wir uns befinden:

  • Jede abgeschlossene und fehlerfreie Landschaft bringt 2 Punkte ein.

Da es nur zwei Landschaftsarten (Wiese / Wald) gibt ist dies natürlich leichter zu bewerkstelligen als bei Mondo

  • Jeder Straßenabschnitt bringt die Länge der Straße -1 an Punkten ein.

Ist die Straße also z.B. 5 Plättchen lang erhaltet ihr 4 Punkte.

  • Die Spieler erhalten die Punkte des Bonuschips (4/3/2/1)

Aus Mondo bekannt. Wer früher fertig wird erhält mehr Punkte

  • Wer die meisten aktiven Vulkane besitzt erhält deren Anzahl als Minuspunkte

Auch aus Mondo bekannt. Wie in Mondo gibt es hier auch den Vulkanchip, den der führende Spieler erhält, somit zählen wieder alle Vulkane für diesen Spieler als aktiv!

  • Jedes freie Feld und jeder Fehler zählen -1 Punkte.

Na? Woher kennt ihr das? Richtig MONDO .

Jetzt kommen wir aber zu den spezifischen Punkten je nach Modus. Im Einsteigerspiel müsst ihr euch noch keine so großen Gedanken machen. Jeder Arbeiter (Fischer, Schäfer, Holzfäller) auf den Plättchen bringt euch einen Punkt ein. Somit haben diese hier einfach die Tiere aus Mondo ersetzt (dies gilt aber nur im Einsteigerspiel).

Im Fortgeschrittenen Spiel sieht das schon ganz anders aus. Hier erhalten die Spieler nämlich noch 3 Dörfer (Schäfer-, Fischer - und Holzfällerdorf). Nur wenn diese gebaut werden, zählen auch die entsprechenden Arbeiter auf dem Plan. Außerdem gibt es noch eine Mehrheitswertung bei allen dreien. Wer die meisten Arbeiter je einer Art hat erhält 3 Bonuspunkte.

Das macht es schon um einiges Schwieriger, denn nicht immer passen die Dörfer gut ins Bild und es lohnt sich die Mehrheiten zu erhalten. Aber es geht noch schwieriger…

Im Expertenspiel gelten die Regeln des Fortgeschrittenenspiels, aber es kommen noch pro Runde weitere Spezialgebäude ins Spiel. Diese kann jeder Spieler bauen, wenn er meint das es sich lohnt und er schnell genug ist. Hierbei winken Sonderpunkte für Kutschen auf den Straßen, Schiffe im Wasser, Wildschweine im selben Wald, Acker  in einer großen Wiese sowie Inseln im selben Wassergebiet.

Hinzu kommen hier auch noch die unterschiedlichen Weltentafeln. Für jeden Spieler gibt es nämlich vier verschiedene. Die nicht nur einen komplett anderen Rand besitzen und somit andere Startbedingungen. Sondern auch noch zusätzliche Wertungen je nach Plan. Manche besitzen ein Wirtshaus und so versucht man viele Weinfässer auf die gleiche Straße zu bekommen. Andere wiederum besitzen das Windrad, welches Punkte für Seen einbringt. Hinzu kommt das sich auf allen Weltentafeln zusätzlich aufgedruckte Symbole befinden, die einzelne Sonderwertungen natürlich begünstigen (Weinfässer, Wildschweine, Schiffe, etc.).

Ihr seht also es gibt viel zu Entdecken und natürlich braucht man die richtigen Plättchen und die richtige Geschwindigkeit. Denn das Ganze ist unter Zeitdruck (der variabel einstellbar ist) natürlich nicht so einfach. Hatten wir denn schon erwähnt, dass keine Straße existiert die gerade aus geht? Alle biegen immer Rechtwinklig ab, was das Bauen natürlich nicht einfache macht.

Strategie:

Wie schon zuvor gilt es klug zu bauen. Viele kleine Landschaften bringen Punkte, aber je nach Sonderwertung solltet ihr ein gewisses Ziel dann doch lieber nicht aus den Augen verlieren. Viele Schweine im selben Wald oder ähnliches, bringen nämlich viele Punkte ein, wenn man dementsprechend baut. Auch die Wege solltet ihr nicht so einfach ins Nirwana gehen lassen. Das kostet zwar keine Minuspunkte (da es nicht als Baufehler zählt), aber mit ihnen lassen sich Prima Punkte einsammeln.

Letztendlich solltet ihr natürlich auch ein Auge auf die komplette Spielsituation inklusiver der Mitspieler haben. Könnt ihr eure Mehrheit erlangen oder ist einer schon uneinholbar. Wie sieht es mit aktiven Vulkanen aus, geht da noch was oder nicht? Was gibt es noch für Extra Sondergebäude (wenn ihr das Expertenspiel spielt)?

Interaktion:

Die Spieler wetteifern gemeinsam gegen die Zeit, dabei verschwinden natürlich die guten Plättchen Stück für Stück und es wird immer schwieriger geeignete Plättchen zu finden. Dies bezieht sich in diesem Spiel aber nicht auf die Landschaftsart, hier gibt es keine großen Probleme, da es nur zwei Sorten gibt. Aber auf die ganzen sonstigen Symbole, immerhin heißt es nun Wege bauen, Holzfäller, Schäfer, Fischer und sonstige Dinge zu sammeln und das ganze natürlich möglichst ohne aktive Vulkane.

Glück:

Der Glücksfaktor hält sich ziemlich in Maßen. Natürlich kann es passieren, dass bestimmte Plättchen von den anderen Weggenommen werden, aber das betrifft eher die Sondergebäude. Bei den normalen Bauplättchen ist genug von allen vorhanden. Zu mindestens am Rundenbeginn ;-).

Packungsinhalt:

Mondo Sapiens kommt mit vier verschiedenen Weltentafeln pro Spieler daher. Diese sind zwar deutlich dünner wie die Mondo Pläne, aber sonst hätten sie auch nicht mehr in die Schachtel gepasst. Außerdem sind sie noch dick genug für ein normales Spielgefühl. Unmengen an Plättchen befinden sich im Spiel 145 Landschaftsplättchen und dazu noch die Sondergebäude, die alle eine schöne dicke Pappstärke aufweisen. Ein dicker Wertungsblock (den man bei sehr vielen Partien nachbestellen kann oder sich entsprechend laminiert), eine Stielechte Mondo Weltenkugeleieruhr und natürlich die Spielregel die keine Fragen offen lässt.
Das ganze wird für ca. 26 € angeboten was definitiv ein TOP Preis-/Leistungsverhältnis ist.

Spaß:

Mondo Sapiens erinnert stark an Mondo und das soll es ja auch. Laut Verlag und Autor ist Mondo Sapiens für die Spieler gedacht die den Vorgänger mochten, aber gerne noch eine Schwierigkeit mehr haben möchten. Genau in diese Kerbe schlägt Mondo Sapiens auch, wobei sich unsere Spieltester nicht einer Meinung waren ob man denn nun beide Spiele benötigt oder eins nicht langt.

`s Meinung:

Mondo Sapiens ist ohne Frage ein gutes Optimier- und Puzzlespiel unter Zeitdruck. Einigen Testern war das Spiel zu nah am Originalspiel und ihnen fehlte somit die nötige Kaufbegründung, wenn sie schon das Ursprungsspiel besaßen. Ich sehe das aus einer etwas anderen Perspektive, natürlich ist Mondo Sapiens sehr nahe am Ursprungsspiel, aber genau das wollte der Verlag und der Autor auch. Sie wollten lediglich für harte Mondo-Fans eine zusätzliche komplexere Ebene aufbauen. Was ihnen hiermit geglückt ist.
Für Familien würde ich weiterhin zu Mondo greifen und auch dieses Empfehlen. Befinden sich unter den Spielern dann riesen Mondo-Fans die das Spiel gut spielen können würde ich ihnen erst Mondo Sapiens vorstellen.

Das ist auch der Grund warum Mondo Sapiens bei uns nicht genau dieselbe Note wie Mondo erhält (von mir damals 9/10 Punkten), da es einfach eine spezifischere Gruppe anspricht. Es ist dabei aber auch nicht besser oder spaßiger als Mondo, sondern einfach ein bisschen anders und in Schwierig komplexer.

Andreas Buhlmann für cliquenabend.de

Vielen Dank an Pegasus Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
3 von 10
Schnell sein, andere Beobachten, gut bauen.
INTERAKTION
3 von 10
Plättchen und Sondergebäude sind schnell weg.
GLÜCK
2 von 10
Ein wenig Glück wegen Schnelligkeit, aber eher gering.
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Viele, viele Plättchen und Spielweisen.
SPAß
8 von 10
Sehr stark an Mondo erinnernd.
GESAMT-
WERTUNG:
8/10
"Im Prinzip handelt es sich hier um ein Mondo 2.0 aufgepimpt für Leute die Mondo noch schwerer wollen. Bei uns kommt es gut an, aber Mondo ist noch beliebter."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

`s Meinung:

Mondo Sapiens ist wie schon sein Vorgänger wieder ein Spiel bei dem man unter Zeitdruck puzzeln muss. Das Spiel gefällt mir weiterhin gut, allerdings würde ich mir das Spiel nicht kaufen, da es meiner Meinung nach zu nah am Orginal ist. Ich hätte Mondo Sapiens eher als eine Erweiterung gesehen und nicht als ein eigenes Spiel. Mondo Sapiens bringt zwar einige neue Varianten mit sich, aber meiner Meinung nach nicht genug um sich beide Spiele kaufen zu müssen. Spieler die gerne unter Zeit puzzeln, sollten beide Spiele ausprobieren und sich dann für das Spiel entscheiden das ihnen mehr Spass macht. Beide braucht man sicherlich nicht zu Hause.

Bernadette Beckert für cliquenabend.de

STRATEGIE
3 von 10
Schnelligkeit statt Strategie.
INTERAKTION
3 von 10
Wo sind die Plättchen hin?
GLÜCK
2 von 10
Kaum vorhanden.
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Viel Material für wenige Euros. :-)
SPAß
8 von 10
Genau wie bei Mondo.
GESAMT-
WERTUNG:
8/10
"Ein gutes Spiel, aber beide Mondos benötigt man nicht. Entscheidet selbst welches euch mehr liegt"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

`s Meinung:

"Zwei Jahre liegt dies nun zurück und mit Mondo kommt ein absolut familientaugliches Spiel auf den Markt, das mit überschaubaren Regeln fast jedem unserer Mitspieler und natürlich auch uns sehr gut gefällt!"

Das ist ein Ausschnitt aus meinem Fazit zu Mondo und noch heute landet es immer wieder gerne auf unserem Spieltisch. Aber auch das neue Mondo Sapiens ist ein solcher Kanditat. Der Unterschied liegt dabei in der Spielgruppe.
Mit Gelegenheits- und Familienspieler steht bei uns das ursprüngliche Mondo nach wie vor im Fokus, denn Mondo Sapiens ist einfach einen Tick komplexer! So ist das Spiel wohl eher an die Mondo-Freaks gerichtet, die von dem Spiel nicht genug bekommen können. Etwas anspruchsvollere Spieler, die noch kein Mondo besitzen und gleich anfangs eine hohe Hürde suchen, sollten sich dagegen eher mit Mondo Sapiens auseinander setzen.
Als Mondo-Freak würde ich mich nicht bezeichnen, wohl eher als Vielspieler, doch ich persönlich komme mit der ersten Ausgabe klar und das Verlangen nach noch viel mehr Möglichkeiten ist aktuell (noch) nicht vorhanden.

STRATEGIE
5 von 10
Abhängig von den angelegten Plättchen!
INTERAKTION
6 von 10
Auch Mitspieler suchen oftmals ähnliche Plättchen!
GLÜCK
5 von 10
Nur wer etwas Risiko eingeht, hofft auf das entsprechende Plättchen!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Voll gepackt und viele Möglichkeiten!
SPAß
6 von 10
Etwas geringer als bei Mondo!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Durchaus gut! Doch nur Mondo Freaks und Vielspieler sollten sich mit Mondo Sapiens intensiv befassen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder

Mondo Sapiens Cover















Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Dienstag 29.05.2012

Spieltest: Mondo Sapiens (Pegasus Spiele)

Nachricht von 17:07 Uhr, Smuker, - Kommentare

Das Spiel „Mondo “ von Michael Schacht wurde in unserem Test sehr gut bewertet, sowohl von mir (9/10) als auch von Jörg (8/10) Punkten. Es rangierte bei mir zu den Top Familienspielen... ...

Montag 27.02.2012

Nürnberger Spielwarenmesse 2012: Mondo Sapiens (Pegasus Spiele)

Nachricht von 09:22 Uhr, Smuker, - Kommentare

Wir waren mit einem Kamerateam auch auf der diesjährigen Toy Fair 2012. Hier haben wir uns schonmal die Spielneuheiten einiger Verlage angesehen. Darunter befanden sich schon die fertigen Spiele,... ...