Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2010

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
20 - 30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 21.07.2010 - von Jörg

Ubongo – Die Erweiterung



Im Jahr 2005 wurde das Spiel „Ubongo“ bei Kosmos veröffentlicht. Kurze Zeit später war das Spiel nicht nur dauerhaft in den Top 10 vieler Händler sondern auch bei uns ein sehr gefragtes Spiel, das immer wieder gerne gespielt und zudem von Freunden ausgeliehen wird. Andreas hat in dem damaligen Spieltest (Fazit) von einem „relativen Alleinstellungsmerkmal im Brettspielgewimmel“ gesprochen. Diese Aussage trifft noch heute auf das Spiel zu und der Erfolg führte im Jahr 2010 u.a. zu einer Erweiterung: Ubongo – Die Erweiterung Was diese Erweiterung beinhaltet und ob es Sinn macht sie zu kaufen erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Ziel des Spiels:
Das Spielprinzip und die einfachen Regeln bleiben fast unverändert. Auch mit der Erweiterung endet das Spiel nach 9 Runden.

Spielaufbau:
Der Inhalt dieser Erweiterung dürfte sicherlich für die meisten Leser von Interesse sein. Neben einem Spielplan für bis zu sechs Spieler enthält die Erweiterung zwei Farbfiguren für den fünften und sechsten Spieler. Hinzu gesellen sich weitere 48 Edelsteine wobei nur 36 davon benötigt werden. (Der Rest ist Ersatz) 18 Legetafeln und Legeteile (je 12) für die Spieler Nummer 5 und 6 runden das ganze ab. Spielt man mit mindestens fünf Spieler wird der neue Spielplan verwendet. Die 72 Edelsteine aus dem Grundspiel sowie die 36 neuen Steine werden auf die Löcher gelegt. (Das kennt man bereits aus dem Grundspiel.) Pro Edelsteinfarbe gibt es 18 Edelsteine. Jeder Spieler setzt seine Spielfigur auf ein rotes Anfangsfeld, wobei mehrere Figuren anfangs auf einem Feld stehen dürfen. Neben dem Set aus 12 farbigen Legeteilen bekommt jeder Spieler noch eine Legetafel. Die Vorder- und Rückseite entscheidet wie auch im Grundspiel den Schwierigkeitsgrad. Bei fünf Mitspielern werden 9 Legetafeln zurück in die Schachtel gelegt. Nur bei sechs Spielern wird mit allen 54 Tafeln gespielt. Die Sanduhr und den Würfel legt man zur Seite.

Spielablauf:
Nein, keine Angst, wir stellen euch nicht den ganzen Ablauf noch einmal vor. Diesen kann man in unserem Basisspiel-Test Ubongo Spieltest nachlesen. Wir gehen lediglich auf die Änderungen ab fünf und sechs Spieler ein! In 5er Runden: Der erste Spieler der als Erster seine Legefläche belegt hat ruft „Ubongo! Vier“. Dieser Spieler darf seine Spielfigur um bis zu vier Felder in eine Richtung auf dem Spielplanfeld bewegen (ggf. auch stehen bleiben). Anschließend nimmt er sich die beiden am nächst liegenden Edelsteine. Der nächste Spieler der es innerhalb der Sanduhrzeit schafft ruft „Ubongo“ Drei“ und bewegt sich bis zu drei Felder und nimmt ebenfalls zwei Edelsteine. Dies geht immer so weiter außer die Sanduhr zeigt das Rundenende an. In 6er Runden: Der erste Spieler ruft „Ubongo! Fünf“ und führt die bereits genannten Abläufe durch. Dies geht wie oben aufgelistet immer weiter bis alle Spieler am Zug waren oder die Sanduhr am Ende ist.

Strategie:

Wir haben jetzt seit 2005 Spielerfahrung mit Ubongo und noch heute sitzen auch wir bei einigen kniffligen Aufgaben etwas länger davor. Was mit bis zu vier Spielern noch punktemäßig zu verkraften war (außer die Zeit kommt einem in die Quere) wird bei fünf und sechs Spielern schon kritischer, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß bzw. größer, dass ein Spieler die gleiche Farbe sammelt. Von einem Blick auf die gegnerische Auslage sollte man sich aber nicht beirren lassen und einfach versuchen das Beste zu geben um möglichst einer der Schnellsten zu sein.

Interaktion:

Der Interaktionsfaktor ist gering, da die Spieler ihre Aufgaben alleine lösen müssen. Nur auf dem Spielplan kann es zu kleinen Rangeleien um begehrte Edelsteine kommen. Doch die Reihenfolge der Spieler (bei Rundenende) zeigt an, wer sich als Erster die begehrten Edelsteine nehmen darf.

Glück:

Bei einigen Rätseln, und das trifft auch auf die Erweiterung zu, hat man entweder ein glückliches Händchen oder den Blick dafür wo die einzelnen Plättchen zu platzieren sind. Der Eine braucht mehr der Andere weniger Zeit. Mit Spielerfahrung sinkt allerdings der Glücksfaktor und man kann sich die Möglichkeiten gut bildlich vorstellen.

Packungsinhalt:

Was diese Erweiterung alles beinhaltet haben wir euch bereits anfangs aufgelistet. Deutlich wird dies aber erst, wenn man sich die Aufgaben bzw. Legetafeln anschaut. Mit insgesamt 216 Knobelaufgaben hat man somit nicht nur Spielmaterial für den fünften und sechsten Spieler hineingepackt sondern die gierigen Spieler auch mit neuen Aufgaben beglückt. Die Illustration wurde von der Basisversion übernommen, alles andere hätte uns auch überrascht. Fehlt nur noch der Preis und bei 10 bis 15 Euro werden Ubongo-Liebhaber sicherlich nicht lange überlegen. Ein ausgesprochen guter Preis.

Spaß:

Braucht man diese Erweiterung wirklich? Wenn man das Wesentliche dieser Erweiterung betrachtet sind lediglich Spielmaterial für fünf und sechs Spieler und neue Legetafeln dabei! Wer Ubongo gerne spielt und gerne mit fünf oder sechs Spielern regelmäßig eine Runde wagen möchte macht hier sicherlich nichts falsch, zumal das Spiel auch recht günstig angeboten wird. Wer Ubongo allerdings nur ab und zu spielt und selten die Möglichkeit hat mehr als vier Spieler an den Tisch zu holen, kann auf diese Erweiterung verzichten. Der Spielspaß ist genau so hoch wie im Basisspiel. Etwas höher ist lediglich der Stressfaktor, denn bei sechs Spielern entscheiden oft Millisekunden, wer die Nase vorne hat und sich weiter bewegen darf.

`s Meinung:

Die Erweiterung beinhaltet Material für fünf und sechs Spieler sowie neue Legetafeln, Edelsteine und ein Spielplan für Runden ab Fünf.

Kaufen sollte man sich die preislich attraktive Erweiterung nur, wenn man mit mehr als vier Spielern am Tisch sitzt und regelmäßig Ubongo spielt. Da dieser Punkt auf uns zutrifft gefällt uns diese Erweiterung.

Spieler die das Spiel nicht interessiert oder selten Ubongo spielen und zudem auch keine große Spiel-Runde haben benötigen diese Erweiterung sicherlich nicht.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Kosmos Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
4 von 10
Überlegen und schnelles Handeln!
INTERAKTION
3 von 10
Nur bei der Wahl der Edelsteinen wird es eng!
GLÜCK
3 von 10
Mit Spielerfahrung sinkt der Glücksfaktor!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Material und Preis überzeugen!
SPAß
7 von 10
Macht auch in großer Gruppe viel Spaß!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Gerade weil wir Ubongo gerne spielen und oft mit vielen Leuten am Tisch sitzen kommt uns diese Erweiterung entgegen"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.

Bilder










Videos

Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen: