Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2009

Anzahl der Spieler:
2 Spieler

Spielzeit:
10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 3 Jahre

Durchschnittswertung:
8/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 05.03.2010 - von Jörg

Ab auf die Wippe



Auf vielen Kinderspielplätzen gibt es eine Wippe, also ein Schaukelgerät. Wippen in geringer Höhe bestehen oft nur aus einem drehbaren Brett zum Auftreten, was man auch oft als Schleuderbrett im Zirkusumfeld sieht. Eine Wippe steht auch im Mittelpunkt dieses Kinderspiels aus dem Hause Coppenrath. Dabei stehen „Die Lieben Sieben“ wieder im Vordergrund welche das Gerät auf dem Kinderspielplatz entdeckt haben. Ob das Spielgerät unter der Last der Sieben zusammenbricht oder sich die Wippe zu einem neuen Lieblingsspiel der Sieben und der Kinder entwickelt hat, haben wir für euch getestet.

Ziel des Spiels:
Wer sitzt wo und welche Seite ist am Ende schwerer? Abhängig von der ausgewählten Variante gewinnt der Spieler dessen Wippe entweder „unten“ oder „oben“ ist.

Spielaufbau:
Die Wippe wird zwischen beide Spieler (die sich am besten gegenübersitzen) gestellt.

Jedes Kind nimmt sich „seine lieben Sieben“ (also die 7 Spielfiguren) in unterschiedlicher Größe (und Gewicht). Würfel und Glückstaler legt man zur Seite.

Spielablauf:
Die Wippe ist mit unterschiedlichen farbigen Feldern (auf beiden Seiten der Wippe gleiche Anordnung) ausgestattet. Diese Farben sind auf dem Würfel abgebildet. Nach den üblichen Standardregeln dauert das Spiel so lange bis alle Kinder ihre Figuren auf der Wippe platziert haben. Gewonnen hat der Spieler dessen Wippe unten und somit schwerer ist.

Die Version 1:
Der Spieler wählt zuerst eine Spielfigur aus uns stellt sie neben die Wippe (seiner Wippen-Seite). Anschließend wird gewürfelt und die Farbe zeigt an wohin diese Figur gestellt wird. Es folgt der zweite Spieler mit Würfeln und Setzen (auf seiner Seite). Erst wenn alle Figuren platziert wurden ist das Spiel zu Ende. Pro Feld haben allerdings nur zwei Figuren Platz! Befinden sich auf dem erwürfelten Farbfeld schon zwei Figuren wird die neue Figur um ein Feld nach vorne in Richtung Wippenmitte gestellt. Ist das vorderste Farb-Feld belegt wird die Figur wieder von hinten platziert. Nur wenn der Joker gewürfelt wird darf man sich die Position aussuchen.

Die Version 2:
In dieser Variante wird zuerst gewürfelt und erst dann sucht man sich eine Spielfigur aus. Der Joker erlaubt wie auch schon zuvor die freie Farbwahl.

Die Version 3:
Gespielt wird wie in Version 1 oder 2. Nur die Funktion des Jokers ändert sich und der Glückstaler (Vorderseite: Wippe oben / Rückseite: Wippe unten) fließt in das Spielgeschehen ein. Jedes Mal wenn der Joker gewürfelt wird muss der Glückstaler gedreht werden. Dadurch ändert sich automatisch das Spielziel. Anschließend wird dann noch einmal gewürfelt um die Position der Figur zu bestimmen.

Strategie:

Die Strategie ist stark abhängig von der gewählten Version. Hinzu kommt je nach Version ein Glücksfaktor der einem kaum Einfluss auf das Spielgeschehen lässt. Lediglich in Version 2 haben die Spieler die Möglichkeit auch hohe und schwere Figuren an das Ende ihrer Wippen-Seite zu stellen. Nur an dieser Position wird sich das Gewicht der Wippe zu ihren Gunsten senken.

Interaktion:

Steigt oder fällt die Wippe. Regelmäßig kippt die Wippe von einer Seite zur anderen Seite. Je nach gewählter Version hat man darauf nicht viel Einfluss. Mit spannenden Augen betrachten die Kinder die Wippe weil sie nicht immer wissen ob sich durch die verwendete Spielfiguren die Balance verändert.

Glück:

Auch der Glücksfaktor ist je nach gewählter Version sehr hoch. Das Würfelergebnis hat starken Einfluss auf die Position.

Packungsinhalt:

Die längliche sehr auffällige Verpackung ist ungewohnt was eindeutig an der Wippe liegt. Das Spielgerät ist aus Holz und auch die Figuren sind aus hochwertigem Holzmaterial. Sehr schön! Die Anleitung ist kurz und in Versionen unterteilt. So hat man die Möglichkeit unterschiedliche Varianten auszuprobieren was aufgrund der kurzen Spieldauer auch gut möglich ist. Mit ca. 20 Euro ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut zumal lediglich der Joker aus Pappe besteht.

Spaß:

Wenn Kinderaugen leuchten und diese begeistert am Spielgeschehen teilnehmen kann das Spiel nicht schlecht sein. Abhängig vom Alter sollte allerdings ein Erwachsener die ersten Spielzüge begleiten. Das hat aber auch einen weiteren Grund: Kinder wissen anfangs nicht warum sich die Wippe abhängig von der Position in die eine oder andere Richtung bewegt. Wir erwarten von den Eltern jetzt keine physikalische Erklärung aber die Gewichtskonstellation und Reichweite sollte den Kindern veranschaulicht werden. Die Kinder haben in allen Versionen ihre Freude und kommen sogar auf die Idee gewöhnliche Haushaltsgegenstände auszuwiegen. Naja, bei den Spielfiguren sollte man bleiben. Hier bietet es sich aber auch an eine Küchenwaage zu verwenden um den Kindern die Unterschiede noch besser zu verdeutlichen. Gleichzeitig lernen die Kinder wieder etwas Neues und das verbunden mit einem Spiel. Top!

`s Meinung:

Ab auf die Wippe ist ein sehr gutes Kinderspiel aus dem Jahre 2009. Die Kinder haben durch die Veränderung der Wippe nicht nur viel Spaß sondern lernen gleichzeitig noch sehr viel (Gewicht, Position, etc.). Das Material ist qualitativ sehr gut und die Anleitung bietet mit drei Spielversionen viel Abwechslung.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Coppenrath Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
4 von 10
Abhängig von der Spiel-Version ist die Position entscheidend!
INTERAKTION
1 von 10
Man hat keinen Einfluss auf die Wippenseite des Mitspielers!
GLÜCK
7 von 10
Durch ständiges Würfeln sehr hoch!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Top Material!
SPAß
8 von 10
Auf und ab und immer wieder!
GESAMT-
WERTUNG:
8/10
"Garantierter Spielspaß mit verbundenem Lernfaktor!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Donnerstag 16.05.2013

Top-Listen – Kinder Spiele (Version 1)

Nachricht von 21:38 Uhr, Jörg, - Kommentare

Jörg’ Wertungen: Note 10/10: Topspiel tiptoi Reihe (Bücher, Spiele, einfach nach tiptoi unter Spielen suchen, beispielhaft hier "Mein großer Weltatlas) (Ravensburger)... ...

Samstag 11.05.2013

Top-Listen – Spiele für 2 (Version 1)

Nachricht von 10:42 Uhr, Jörg, 6 Kommentare

Seit einigen Wochen befassen wir uns mit den Top-Listen aus diversen Bereichen und gestartet sind wir mit den Würfelspielen, den Kartenspielen, den abstrakten Spielen, den kooperativen Spielen,... ...

Bilder













Videos

regelerklaerung vom 01.07.2010

Kinderspiel-Video: Ab auf die Wippe (Die Spiegelburg)


Ähnliche Spiele