Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2009

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
20 - 30 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 7 Jahre

Durchschnittswertung:
6/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 16.10.2010 - von Jörg

Minotaurus



Einfacher Spielplan und viele individuelle Änderungen im Ablauf, dass alles soll das Legospiel Minotaurus unter Beweis stellen, welches bereits Kinder ab 7 Jahren in einen Bann ziehen soll. Minotaurus ist dabei eines der Erstlingswerke im Bereich der Spiele vom Unternehmen Lego und soll an den Erfolg von „Ramses Pyramid“ anknüpfen. Auch in diesem Spiel steht „Bauen, Spielen und Verändern“ im Vordergrund, dazu gibt es viele Variationsmöglichkeiten und den einzigartigen Legowürfel. Welches Spielerlebnis auf Jung und Alt hier wartet, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

ZIEL DES SPIELS:
Wer als Erster seine Helden im geheimen Tempel im Inneren des Labyrinths erreicht, gewinnt.

SPIELAUFBAU:
Aufbau? Wir sprechen hier lieber von Zusammenbauen, denn zuerst einmal müssen die Spielkomponenten nach separater Bauanleitung zusammengefügt werden. Das dauert je nach Alter des Kindes ca. 30 Minuten und das Ergebnis bzw. der Spielplan, der perfekt in die Spielschachtel passt, kann sich sehen lassen. Vor uns liegt ein Labyrinth mit dunkelgrünen Lauffeldern. In jeder Ecke beginnt ein Spieler mit seinen Helden um den Geheimen Tempel in der Mitte zu erreichen. Dabei sind einige hellgrüne Hecken und Mauern im Weg. Doch in der Mitte lauert noch eine Gefahr: der Minotaurus Den Würfel mit den Zahlen 3, 4, 5 und 6 sowie der grauen Fläche (Bewegen von Hecken) und der schwarzen Fläche (Bewegen von Minotaurus) legt man zur Seite.

SPIELABLAUF:
Hat sich jeder für ein Helden-Team (Farbe) entschieden, beginnt der Spieler mit dem Würfeln. Wurde ein Wert erwürfelt, bewegt sich der Spieler, um die angezeigte Augenzahl in beliebige Richtung. Wurde eine graue Fläche erwürfelt, nimmt sich der Spieler eine Mauer und positioniert sie an eine andere Stelle des Labyrinths. Möglichst an eine Stelle, um den Mitspieler vom Ziel fernzuhalten. Mauern darf man dabei nicht so einsetzen, dass der Weg eines Helden von Start zu Ziel vollständig blockiert ist. Wurde eine schwarze Fläche erwürfelt zieht man mit dem Minotaurus bis zu 8 Lauffelder in eine beliebige Richtung. Trifft der Minotaurus dabei auf einen Helden ist sein Zug beendet (zurück auf Zielfeld) und der Held wird zurück auf das Startfeld gestellt. Nur auf den Start- und Zielfeldern ist man als Held vor dem Minotaurus geschützt. Bei zwei Spielern gewinnt derjenige, welcher als Erster mit zwei seiner Helden ein Zielfeld seiner Farbe erreicht. Bei drei und vier Spielern reicht bereits ein Held im Ziel, um zu gewinnen.

Strategie:

Wie viel Risiko will man eingehen? Es liegt in der Hand der Spieler ob sie immer nur einen oder alle ihre Helden abwechselnd in Richtung Ziel bewegen. Ständig lauert allerdings die Gefahr, dass ein Mitspieler eine Mauer direkt vor einen Helden setzt, der dadurch einen Umweg in Kauf nehmen muss. Das ist noch zu verkraften, viel schlimmer ist es, kurz vor Zielankunft auf den Minotaurus zu treffen. Viele Möglichkeiten hat man nicht und vieles ist von einem Würfelwurf abhängig.

Interaktion:

Klar wollen einen die Mitspieler ärgern und hoffen nicht nur auf hohe Zahlenwerte, sondern auch auf die erwürfelte graue oder schwarze Würfelfläche. Mit letzterem kann man oft am meisten Schaden anrichten. Eine Art „Mensch ärgere Dich nicht“ Gefühl ist under den Spielern spürbar.

Glück:

Vom Würfelwurf hängt sehr viel ab und oft trifft dieser auch die Entscheidung, welcher Spieler am Ende gewinnt. Im richtigen Moment eine hoher Würfelwert, oder die Möglichkeit, Minotaurus zu bewegen hilft einem das Spiel zu gewinnen. Länger dauert es dann nur, wenn man aufgrund vieler Mauern Umwege in Kauf nehmen muss.

Packungsinhalt:

Legomaterial ist einfach genial und selbst nach 20 Jahren trennen wir uns nicht von unseren alter Baukästen. Die Idee mit dem erbauten Labyrinth, welches man individuell anpassen kann ist simpel und einfach und die Grafik gelungen. Die Anleitung ist übersichtlich und damit ist ein Spieleinstieg nach wenigen Minuten möglich. Nach einer durchgeführten Partie passt auch wieder alles perfekt in die Schachtel, so dass man das nächste Mal rasch eine Runde starten kann. Mit dem Bereich „Verändern“ existiert ein eigenes Kapitel in der Anleitung. Spielend einfach lassen sich Komponenten ändern, um gleichzeitig Einfluss auf den Schwierigkeitsfaktor zu nehmen. Zudem wird man dazu ermuntert eigene Spielregeln zu erstellen. Im Handel ist das Spiel für ca. 20 Euro zu erwerben. Ein angemessener Preis, zumal es materialtechnisch wieder kaum was auszusetzen gibt.

Spaß:

Legospiele aufzubauen macht einfach Spaß und das beweisen Kinder nicht nur bei gefragten Legotechnik-Kästen, sondern auch bei einfachen Bauspielen wie es bei Minotaurus der Fall ist. Mit übersichtlicher Aufbauanleitung ist das Spiel schnell aufgebaut und das Durchlesen der Regeln dauert nur wenige Minuten. Minotaurus überzeugt dabei durch einfache Regeln die Jung und Alt zusammenführen, da der Mechanismus etwas aus Labyrinth und Mensch ärgere Dich nicht besitzt und somit jedem bekannt ist. Zu viert sind die Partien dabei spannender als nur zu Zweit, da die Spielaktivitäten mit Mauern und Minotaurus ständig durcheinander gewirbelt werden.

`s Meinung:

Minotaurus ist ein Legospiel, indem die Spieler mit ihren Helden die Mitte (Ziel) des Labyrinths erreichen müssen. Dabei gilt es nicht nur die Mauern zu umwandern, die ständig versetzt werden, sondern auch der Spielfigur Minotaurus aus dem Wege zu gehen.

Die Abläufe sind einfach und übersichtlich und der Spielplan lässt sich mit einigen Ideen und etwas Phantasie nach eigenen Wünschen anpassen, was durchaus ein weiteres Ziel des Spiels bzw. des Verlags ist.

Minotaurus spielt sich dabei am besten zu Viert, da hier viel mehr Aktivitäten in Form der Mauern und des Minotaurus zur Geltung kommen.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Lego / Achtung für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
3 von 10
Wohin setzt man die Mauern am besten!
INTERAKTION
6 von 10
Nicht die anderen Helden sondern Mauern und Minotaurus sorgen für Ärger!
GLÜCK
7 von 10
Zum richtigen Zeitpunkt das richtige Würfelergebnis!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Preis und Qualität stimmen!
SPAß
6 von 10
Einfaches Laufspiel mit Hindernissen!
GESAMT-
WERTUNG:
6/10
"Bauen und Spielen! Das Spielprinzip ist sehr einfach und lässt sich individuell anpassen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder


















Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.