Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2006

Anzahl der Spieler:
2 bis 8 Spieler

Spielzeit:
35 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
3/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 30.08.2008 - von Jörg

Verflixxt Nochmal!



regelerklaerung vom 04.09.2008

Verflixxt Nochmal!


Video zum herunterladen: hier

In den Monaten nach der Nomierung des Spieles Verflixxt als Spiel des Jahres 2005 (zum Titel hat es am Ende nicht gereicht) entstand eine große Fan-Gemeinde, die nur auf eines warteten: Eine (oder mehrere) Erweiterungen! Auch wir gehörten dieser Anhängerschaft an, obwohl wir nicht unbedingt zusätzliche Varianten benötigten, denn das Grundspiel Verflixxt reichte uns persönlich aus. Dennoch wollen wir die erste der insgesamt zwei Erweiterungen näher betrachten, denn irgendwann wurden wir doch neugierig, was sich dahinter verbirgt. Vielleicht überzeugen uns auch die Ideen und neuen Abläufe und dieses Spiel ist ohne Erweiterung undenkbar? Schauen wir also auf Teil 1 mit dem Namen „Verflixxt nochmal!“ und lassen uns überraschen.

Ziel des Spiels:
Wie auch im Grundspiel gewinnt mit der Erweiterung am Ende der Spieler mit den meisten Punkten.

Spielaufbau:
Zuerst aber die wichtige Information: Die erste Erweiterung mit Flixxy, dem Vogel und noch einer weiteren Variante (Wurmchips) kann nur mit dem Grundspiel gespielt werden. Die beiden neuen Spielideen werden wir euch im Folgenden erklären. Doch der Reihe nach.

Als erstes nehmen wir das Grundspiel zur Hand. Alle Wegtafeln (bis auf die mit den Werten -1 und -2 die aus dem Spiel genommen werden) müssen gut gemischt werden. Die Tafeln werden in beliebiger Reihenfolge, beginnend mit der Starttafel, ausgelegt. Die vier neuen Verflixxt-Tafeln werden an die Positionen 10, 15, 20 und 25 eingeschoben. Zusätzlich werden die vier Rundenchips (mit +4, +3, +2 und +1), mit dem höchsten Wert an oberster Stelle, neben die Zieltafel gestapelt. Die acht Wächter des Grundspiels werden, beginnend mit den folgenden Tafeln des Startfeldes, auf die Plus- und Glückstafeln gestellt. Anschließend sucht sich jeder seine Spielfiguren aus (bei 2-4 Spielern je drei Figuren und bei 5-8(!) Spielern je zwei Figuren) die zusammen mit Flixxy (dem Vogel) auf das Startfeld gestellt werden. Der Startspieler nimmt sich den Würfel und den Aktions-Würfel (für Flixxy)!

Somit haben wir in dieser Erweiterung:
>vier neue Tafeln
>Flixxy und den neuen Würfel
>vier Rundenchips
>zwei neue Spielfarben (für bis zu acht Personen) In der Variante werden noch zusätzlich die zehn Wurmchips gemischt und verdeckt neben den Aufbauplan gelegt.

Spielablauf:
Gespielt wird nach den Regeln des Grundspiels. Ergänzt werden diese durch folgende: Flixxy ist eine neutrale Spielfigur, die wie die anderen Spielfiguren, entlang des Parcours fährt. Diese Figur kann von allen Spielern gezogen werden. Wer mit Flixxy geht, oder besser gesagt von einer Tafel (ohne andere Figur und Wächter) wegzieht, muss diese Tafel auch nehmen. Doch wann wird Flixxy aktiv? In jedem Spielerzug wird mit beiden Würfeln (Standardwürfel mit den Werten 1 – 6 und dem Aktionswürfel) gewürfelt. Auf dem Aktionswürfel werden folgende Symbole angezeigt, die beim Erscheinen (zusammen mit dem Standardwürfel) auszuführen sind:
a.)Symbol des Vogels (Raben)
Erscheint der „Rabe“, muss der Spieler am Zug mit Flixxy um die angegebene Zahl (des anderen Würfels) gefahren werden!
b.)Symbol ? (Fragezeichen)
Erscheint das „?“, kann der Spieler am Zug Flixxy, seine Spielfigur oder einen Wächter (sofern dies möglich ist) um die angegebene Zahl (des anderen Würfels) gefahren werden!
c.)Symbol rotes X
Erscheint das rote „X“ darf der Spieler nur mit seiner Spielfigur oder einen Wächter (sofern dies möglich ist) um die angegebene Zahl (des anderen Würfels) ziehen! Das würde allerdings bedeuten, dass Flixxy durch oftmaliges Ziehen sehr schnell auf der Zieltafel ankommt, oder?

Stimmt, allerdings dreht dieser Rabe mehrere Runden. Beim Hinwegziehen über die Zieltafel landet der Vogel sofort wieder auf dem Startfeld und geht weiter. Beide Tafeln zählen dabei als Feld und werden mitgezählt! Der Spieler, welcher diese Aktion durchführt, erhält den obersten Rundenchip. Spätestens mit Beginn der fünften Runde hat Flixxy aber genug und wird zusammen mit dem Aktionswürfel aus dem Spiel genommen. Schließlich liegen nach vier Runden auch keine Chips mehr aus.

Soweit ist das verständlich, aber was bedeuten die vier neuen Verflixxt-Tafeln? Im Gegensatz zum Grundspiel stapeln alle Spieler ihre Tafeln offen vor sich. Dabei muss eine neue Tafel immer auf den Stapel gelegt werden (und wehe es mischt einer)! Sofern eine Spielfigur (allein auf dem Feld) oder Flixxy (allein auf dem Feld) von einer solchen Tafel weggezogen wird, muss dieser Spieler die oberste Tafel seines Stapels an den linken Mitspieler weitergeben! Hat dieser Spieler keine Tafeln vor sich passiert nichts. Ein Spieler, welcher bereits im Ziel ist, kann auch keine Tafeln erhalten. Dann erhält sie der nächste Mitspieler! Ist kein Spieler mehr da, wird diese Tafel aus dem Spiel genommen. Wichtig: Die vier neuen Verflixxt-Tafeln bleiben bis zum Schluss liegen! Das Spiel endet auch hier, sobald alle Spieler mit ihren Figuren im Zielfeld angekommen sind. Die Position von Flixxy spielt keine Rolle. Alle Spieler zählen ihre Tafeln (+ vorhandene Rundenchips) zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Wem das noch nicht reicht, kann die Wurmvariante noch ergänzen: Einen Chip (immer von oben) erhält der Spieler, welcher gerade eine Minustafel aus dem Parcours nehmen musste. Nur dieser Spieler darf sich das Symbol auf der Rückseite anschauen und legt diesen dann verdeckt vor sich ab (Wurm zeigt nach oben). Wenn alle Chips weg sind, geht das Spiel normal weiter. Einen Wurmchip (oder auch mehrere!) darf man spätestens in der nächsten Runde (im eigenen Zug) ausspielen und führt die Aktion aus. Der Chip wird anschließend wieder unter den Stapel geschoben! Welche Symbole und Aktionsmöglichkeiten sich dahinter verbergen, stellen wir euch im Folgenden vor: a.)Symbol Würfel (=Doppelzug) „Nach“ seinem Zug würfelt der Spieler noch einmal mit beiden Würfeln. b.)Symbol Tafel (=Tafel nach unten legen) „Vor“ oder „nach“ dem Ziehen darf dieser Spieler seine oberste Tafel (seines Stapels) nach unten schieben. c.)Symbol mit Figuren (=Fremde Figuren ziehen)

Der Spieler sucht sich eine Tafel aus, auf der eine oder mehrere eigene Spielfiguren stehen. Anstatt seiner Spielfigur muss er mit allen anderen dort stehenden Figuren (Spielfiguren, Wächter, Flixxy) um die gewürfelte Zahl weiterziehen. Der Aktionswürfel spielt hier keine Rolle! d.)Symbol mit zwei Figuren (=Platztausch) „Vor“ oder „nach“ dem Ziehen tauscht der Spieler seine Figur mit der Figur (Spielfigur, Wächter, Flixxy) eines Nachbarfeldes (Tafel). Die Wegetafeln bleiben liegen. Am Ende zählt jeder nicht ausgespielte Wurmchip einen (Plus-) Punkt.

Strategie:

Bereits im Grundspiel war es durch das ständige Würfeln sehr schwer sich eine Strategie zurecht zu legen. Mit der Erweiterung (ggf. noch mit der Variante) ist eine Strategie kaum, bzw. gar nicht mehr möglich, denn zwei Würfel entscheiden darüber, welches Glück oder Pech einem trifft. Selbst wenn man gerne mit dem Raben (als Beispiel) ziehen würde muss man auf den richtigen Würfelwurf hoffen.

Interaktion:

Ein ständiges Hin- und Her, was uns bereits vom Grundspiel bekannt sein dürfte, kommt auch in dieser Erweiterung nicht zu kurz. Durch Flixxy wirkt der Ablauf aber teilweise ermüdend, denn plötzlich greift eine weitere Spielfigur in das Spielgeschehen ein. Ein Durcheinander - Nehmen und Geben sind an der Tagesordnung. Negative Tafeln sorgen kaum für Frust, denn durch die neuen Möglichkeiten wird man diese leicht wieder los, sofern man auf den richtigen Feldern steht.

Glück:

Das Grundspiel „Verflixxt“ hat bereits einen hohen Glücksfaktor. Dass diese von uns vergebene Zahl 8 (von 10) noch übertroffen werden kann, hätten wir nicht gedacht. Dafür ist insbesondere der zweite Würfel für Flixxy verantwortlich. Planloses Würfeln und die starke Abhängigkeit vom Ergebnis ist nicht das was wir uns von der ersten Erweiterung erwartet haben.

Packungsinhalt:

In einer halb so großen Verpackung und farblich an die Grundversion angepasst präsentiert sich „Verflixxt nochmal“. Die Spielschachtel ist mit neuem gleichwertigen Material (alles findet seinen Platz) befüllt und die Regel verständlich und übersichtlich. Die Kosten für die Erweiterung liegen in einem angemessenen Rahmen, so dass es hier kaum etwas auszusetzen gibt.

Spaß:

Warum gibt es Erweiterungen für ein Spiel? Diese Frage stellten wir uns und jeder der dieses Spiel mit uns getestet hat. Ein Grundspiel, das mit bis zu sechs Personen gut spielbar ist, kann man sicherlich lobenswert hervorheben. Aber muss in der Erweiterung diese Spieleranzahl auf insgesamt „8“ noch ausgeweitet werden? Wir finden das nicht, denn bei acht Personen ist der nächste Zug (nach sieben vorherigen Zügen) gar nicht mehr planbar. Die neuen Tafeln, mit dem Weitergeben der eigenen Tafeln, sind allerdings gut gemacht und sorgen für Abwechslung. Warum allerdings Flixxy noch mit ins Boot genommen wurde, können wir nicht verstehen. Der zweite Würfel (als Aktionswürfel) sorgt zwar nicht für Verwirrung, doch die Spielrunden sind durch ständiges Würfeln und abhängiges Weiterziehen doch sehr frustrierend. Dass Flixxy dann noch mehrere Runden gehen „muss“ ist ärgerlich, so dass nach einigen Spielen der Rabe wieder in seiner Kiste (der Spieleschachtel) landet. Die Wurmchips sorgen für eine nette Variante, doch auf einmal macht es Sinn auch negative Tafeln zu sammeln. Somit kommt man zum Ergebnis, so viele Tafeln wie möglich zu sammeln, in der Hoffnung gute Chips in den Händen zu halten.

`s Meinung:

Die erste Erweiterung von Verflixxt mit dem Titel „Verflixxt nochmal!“ ist mit einem sehr hohen Glücksfaktor ausgestattet.
Mögliche Planungen kann man über Bord schmeißen, denn mit zwei Würfeln im Spiel entscheiden sich die Züge der Mitspieler fast wie von alleine. Darunter leidet auch der Spaßfaktor.
Die neuen Tafeln sorgen allerdings für Abwechslung und können auch als alleinige Erweiterung (ohne den Raben Flixxy) in den Spielablauf eingebaut werden.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Ravensburger für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
1 von 10
Nur ein Fragezeichen sorgt für Überlegungen!
INTERAKTION
9 von 10
Flixxy als tragendes Element!
GLÜCK
9 von 10
Ständiges Würfeln und das Hoffen auf Glück!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Hier gibt es kaum etwas auszusetzen!
SPAß
3 von 10
Zu hoher Glücksfaktor sorgt für Frust!
GESAMT-
WERTUNG:
3/10
"Viel zu hoher Glücksfaktor und zu viel Action auf einmal!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder


















Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.