Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
2 bis 4 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 5 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 06.06.2011 - von Jörg

Kugelhund



Vorwort:

Die easyplay Spiele von Schmidt haben mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht und mit den easyplay Kids rückt nach und nach eine weitere Reihe in den Mittelpunkt. Einfache Spiele, schnelle Runden und eine übersichtliche Anleitung mit klaren und Regeln sollen für Spielspaß sorgen. Vor uns liegt mit Kugelhund ein neues Spiel für die Kids.
Tierisch geht es dabei zur Sache und Buddeln steht bei den Hunden im Mittelpunkt. Ob das Spiel die Kinder überzeugt, verraten wir euch im folgenden Bericht.

Ziel des Spiels:

Die beiden Hunde Bella und Bello erwarten Besuch von ihrer Freundin Isabella und möchten ihr natürlich den bestens Knochen schenken. Hierzu muss an verschiedenen Stellen gebuddelt werden. Wem dies am besten gelingt, der gewinnt.

Spielaufbau:

Die Spielschachtel mit dem Einsatz und den sechs Buddellöchern wird vor die Spieler gelegt. Alle 15 Buddel-Kärtchen werden gemischt und als offener Stapel zur Seite gelegt. Das restliche Material (Bella- & Bello-Kugeln, sowie den Würfel) hält man griffbereit.

Spielablauf:

Die Kugeln (Bella und Bello) legt man in die Ecke der Hundehütte und der aktive Spieler nimmt sich die Buddel-Wiese (=Spielschachtel) in die Hand.
Der linke Mitspieler nimmt den Würfel und mit den Worten „Wau, wau“ beginnt die Runde.
Mit dem Würfel versucht der Spieler so schnell wie möglich das Hundesymbol zu erwürfeln. Der Spieler mit der Schachtel versucht beide Hunde in die Buddellöcher gemäß Symbol auf dem offen liegenden Buddel-Kärtchen zu steuern. Schafft es der Spieler, bevor das Hundesymbol gewürfelt wird, ruft der Spieler „Wau, wau!“
Das Würfeln hat ein Ende und der Spieler, der beide Hunde im Loch hat nimmt sich das Kärtchen und legt es mit der Knochenseite vor sich ab.
Danach gibt man Spielschachtel und Würfel an nachfolgende Spieler weiter.
Würfelt der Spieler zuvor aber schneller das Hundesymbol, ruft er „Wau, wau!“. Der Spieler mit der Spielschachtel geht leer aus und anschließend folgen ebenfalls die nachfolgenden Spieler.

Sobald ein Spieler drei Buddel-Kärtchen gesammelt hat, wird die Runde noch zu Ende gespielt. Die Spieler die drei Kärtchen vor sich liegen haben, gewinnen.

Spielvariante mit jüngeren Kindern

Hier spielt man statt mit beiden Hunden nur mit einem.

Spielvariante ohne Würfel

Die 15 Buddel-Kärtchen werden offen ausgelegt. Die Buddel-Chips werden gemischt und mit dem Buddelloch nach oben auf jedes Kärtchen ein Chip gelegt.
Es wird reihum gespielt und jeder versucht Bello und Bella in jeweils ein Loch zu steuern. Dann dreht man den Chip auf dem passenden Buddel-Kärtchen um. Ist darauf ein Knochen zu sehen, darf man sich den Chip vor sich ablegen. Ist kein Knochen zu sehen, lässt man den Chip wieder verdeckt auf dem Kärtchen liegen. Die Spieler müssen sich somit merken, wo bereits erfolglos gebuddelt wurde.
Das Spiel endet, sobald nur noch 8 Buddel-Chips ausliegen.

Strategie:

Egal ob mit den Grundregeln oder mit den beiden Varianten, von Strategie kann keine Rede sein.

Interaktion:

Wie viel Einfluss hat ein Mitspieler auf das Spielgeschehen?
Streng genommen, keinen.
Denn der Spieler mit der Schachtel versucht ohne Einfluss der anderen so schnell wie möglich die Hunde in die Löcher zu bringen und der andere versucht so schnell wie möglich das Hundesymbol zu erwürfeln.

Glück:

Ah, jetzt sind wir bei einem Faktor angelangt, der durchaus sein Berechtigung hat: Der Glücksfaktor!
Beginnen wir mit dem Würfeln und hier weiß man nie, wann das gewünschte Symbol zum Vorschein kommt.
Das Steuern der Hunde bzw. Kugeln ist auch nicht so ohne. Da man erst einmal lernen muss, mit Kugeln und dranhängenden Ohren, welche die Sache nicht erleichtern, zu steuern.
Mit der Zeit gelingt es einem zwar schneller und besser, doch etwas Glück gehört nach wie vor dazu.

Packungsinhalt:

Was erwarten wir von einem easy play?
Neben der Qualität des Materials, einer schönen und attraktiven Grafik und der übersichtlichen Anleitung sollte auch der Preis stimmen.
All das kann man zurecht von diesem Spiel behaupten.

Die Kugeln sind aus Holz und das restliche Material aus stabiler Pappe. Die Illustration ist gelungen und die Anleitung bietet neben den Abläufen gleich zwei Varianten an. Zum Schluss noch der Preis der mit ca. 10 Euro überaus fair ausfällt. Insgesamt kann man also durchaus zufrieden sein.

Spaß:

Nach vielen Runden ist die Meinung zu diesem Spiel sehr zweigeteilt. Einigen Kindern wird das Spiel auf Dauer langweilig, andere dagegen spielen gerne mehrere Runden und können es kaum erwarten, die Varianten auszuprobieren.
Lange müssen die Spieler dabei auch nicht auf ihren Spielzug warten, da die Aktionen der einzelnen Spieler oft nur wenige Minuten (bzw. Sekunden) andauern. Dabei müssen die Kinder erst einmal Lernen, mit der Spielschachtel umzugehen. Wenn bereits nach wenigen Sekunden das Hundesymbol gewürfelt wird, kann dies durchaus etwas frustrierend wirken.
Wir haben anfangs erst einmal festgelegt, dass zwei bzw. drei Mal das Symbol erwürfelt werden muss. So haben die Kinder mit der Spielschachtel und den Hundekugeln eine gute realistische Chance, ihr Ziel zu erreichen.

`s Meinung:

Kugelhund ist ein weiteres Spiel der easyplay Reihe für Kids. Wie auch beim großen Bruder easyplay gibt es bei der Ausgabe Kids Spiele, die überzeugen und andere, die nicht auf Dauer bei den Spielern angekommen.
Kugelhund ist ein solches Spiel, welches je nach Kindergruppe für Spaß sorgt, bei anderen aber eher nur ein leichtes Lächeln hervorzaubert. Hunde in ein Buddelloch zu bringen erfordert Geduld und etwas Übung, doch durch die glücksbetonte Würfellei kann dies durchaus frustrierend enden. Zum Glück gibt es aber auch zwei Varianten, die Einfluss auf diesen Faktor nehmen. Doch auch mit den Varianten kann der Spielspaß nicht zulegen und bleibt auf durchschnittlichem Niveau.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Schmidtspiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
0 von 10
Nicht vorhanden!
INTERAKTION
0 von 10
Nicht vorhanden!
GLÜCK
7 von 10
Durch den Würfel sehr hoch, mit den Varianten niedriger!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Gute Qualität zu einem guten Preis!
SPAß
5 von 10
Kann durch Glück und Pech auch für Frust sorgen!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Kann auf Dauer die Kinder nicht vollständig überzeugen und ist eher nur ein Spiel für Zwischendurch! Glückskomponente mit den Grundregeln sehr hoch!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.