Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2011

Anzahl der Spieler:
1 bis 4 Spieler

Spielzeit:
mind. 10 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 4 Jahre

Durchschnittswertung:
7/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 16.11.2011 - von Jörg

Brain Box - ABC



Vorwort:

Einige der Brain Box Spiele haben wir euch bereits vorgestellt und mit Brain Box – ABC folgt jetzt gleich die nächste Ausgabe. Nach und nach entwickelt sich diese Serie zu einem Erfolgsgarant und wir sind gespannt, was diese Ausgabe zu bieten hat.

Ziel des Spiels:

Spielt man mindestens zu Zweit, versucht man innerhalb von 10 Minuten möglichst viele Karten zu bekommen. Spielt man alleine, kann man auch eine Zeitvorgabe von 10 Minuten festlegen, um zu prüfen, wie viele Karten man gewonnen hat.

Spielaufbau:

Aufbau und Abläufe sind bei allen Boxen gleich! Öffne die Box, ziehe eine Karte und lege die Sanduhr und den Würfel griffbereit.

Spielablauf:

Ablauf für zwei oder mehr Spieler: Bevor man beginnt, legt man ein Zeitfenster fest. 10 Minuten sollten es mindestens sein! Ein Spieler hält bereits die Karte in der Hand und gleichzeitig dreht ein anderer Spieler die Sanduhr um.

Der Spieler mit der Karte hat nun 10 Sekunden Zeit sich die Vorderseite mit Bildern und Begriffen zu merken.

Anschließend gibt er die Karte an einen anderen Spieler weiter und würfelt. Das Würfelergebnis gibt an, welche Frage „dieser“ Spieler auf der Rückseite der Karte beantworten muss. Der andere Spieler liest die Frage laut vor und prüft gleichzeitig ob die Antwort stimmt. War die Antwort richtig, bekommt der Spieler die Karte. War die Antwort falsch, legt man die Karte zurück in die Box. Danach folgt der nächste Spieler. Wer nach einer bestimmten Zeit die meisten Karten vorweisen kann gewinnt! Bei Gleichstand zieht jeder dieser Spieler erneut eine Karte und muss versuchen alle acht Fragen zu beantworten. Wer hier am meisten Fragen beantworten kann, ist endgültig der Sieger.

Ablauf für einen Spieler: Hier dreht der Spieler selbst die Sanduhr um und versucht immer sämtliche (!) acht Fragen auf der Rückseite zu beantworten. Hierzu nimmt man am besten Stift und Papier um sich alle Lösungen zu notieren. Nur wenn man „alle“ Fragen richtig beantwortet darf man die Karte behalten. Ist nur eine Frage falsch, wird die Karte zurück in die Box gelegt. Nach einer vorher bestimmten Zeit zählt man, wie viele Karten man gewinnen konnte!

Strategie:

Das kann nur Schnelligkeit bedeuten! Im Vergleich zu anderen Ausgaben reichen auch hier die 10 Sekunden teilweise nicht aus, um alle Details auf dem Kärtchen zu lesen! Welche Möglichkeiten hat man? Entweder man überfliegt den Kartentext und die Bilder oder man konzentriert sich nur auf einen Teil (z.B. Steckbrief).

Interaktion:

Jeder hat seine eigene Karte und die anderen Spieler sollten möglichst ruhig sein, wenn man innerhalb von 10 Sekunden so viele Informationen aufsaugen muss, zumal die Zeit „sehr knapp“ ausfällt!

Glück:

Glück gehört in diesem Spiel dazu und oftmals muss man raten. Gerade in einer Solopartie weiß man mit Sicherheit nicht alle Antworten!

Packungsinhalt:

Eine stabile Box, eine Sanduhr und ein hochwertiger W8. Die Karten sind aus dickem Pappkarton und knicken nicht um! Wer nun erwartet, dass man die Anleitung auf ein Papier gedruckt hat liegt falsch. Aufgrund der kurzen Erklärung hat man die Regeln auch auf eine Karte hinterlegt. Besonders gut gefallen uns in dieser Box die Darstellung der Buchstaben und die dazu gehörigen Bilder unter Angabe des Begriffes. Verwirrend ist nur die Darstellung der Spierlanzahl auf der Spielschachtel (ab 2 Spieler), denn die Anleitung bietet auch Infos zu einem Solospiel. Das Spiel erhält man für ca. 15 Euro was nicht zu hoch ausfällt.

Spaß:

Hier können Kinder wirklich etwas lernen. Neben der Schreibweise eines Buchstabens bekommen sie auch entsprechende Personen und Gegenstände aufgeführt. Die Fragen sind nicht immer leicht zu beantworten, so dass wir mit Kindern anfangs auch ohne Zeitvorgabe gespielt haben. Haben die Kinder Lust am Spiel gefunden, kann man auch die Sanduhr hinzunehmen.

`s Meinung:

Brain Box – ABC ist insbesondere an Spieler ab vier Jahre gerichtet. Eltern können mit Ihren Kindern neben dem ABC auch Gegenstände und andere Dinge lernen, spielerisch natürlich, auch wenn vereinzelte Fragen nicht immer leicht zu beantworten sind.
Spaß hatten die Kinder in all unseren Runden und haben sie Geschmack an solchen Spiel gefunden, kommt vielleicht auch eine weitere Brain Box hinzu, die Auswahl ist ja mittlerweile sehr groß.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Moses Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
1 von 10
Schnell lesen!
INTERAKTION
1 von 10
Jeder hat seine eigene Karte!
GLÜCK
7 von 10
Alle 8 Fragen zu lösen ist sehr schwer!
PACKUNGSINHALT
8 von 10
Qualität und Preis stimmen!
SPAß
7 von 10
Spaß beim Lernen!
GESAMT-
WERTUNG:
7/10
"Spielerisch das ABC kennen lernen. Den Kindern hat es Spaß gemacht!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder








Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.