Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Verlag/Autoren/Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2010

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
15 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 19.07.2010 - von Jörg

Mixmo



Bereits in 2009 gab es ein Kreuzwortgitter-Spiel mit dem Namen Bananagrams das sich gerade für unterwegs oder für schnelle Runden eignet. Mit Mixmo bringt asmodee ein solches Spiel heraus in dem nicht nur Buchstaben sondern auch Symbole für Spannung sorgen sollen. Wir haben uns dieses „wilde Rennen“ (asmodee) näher betrachtet und sind gespannt ob es unserem Tempo und unserer Spielfreude standhält.

ZIEL DES SPIELS:
Alle spielen gleichzeitig und es gewinnt der Spieler welcher als erster sein Kreuzwortgitter vervollständigt.

SPIELAUFBAU:
Bei solchen Spielen ist es üblich sich erst einmal mit den „erlaubten“ Wörtern zu befassen und so werden auch hier anfangs Beispiele aufgeführt. Die 120 Spielsteine werden verdeckt in die Tischmitte gelegt und gemischt. Jeder Spieler nimmt sich sechs Spielsteine und lässt sie so lange verdeckt vor sich liegen bis alle Spieler welche genommen haben.

SPIELABLAUF:
Mit dem Aufdecken versucht jeder Spieler so schnell wie möglich ein oder mehrere sich kreuzende Wörter mit seinen Spielsteinen zu legen. Hat ein Spieler als erster seine sechs Buchstaben ausgelegt ruft er oder sie „MIXMO“! Daraufhin ziehen alle Spieler gleichzeitig zwei neue Spielsteine um diese an die ausgelegten Buchstaben im Gitter hinzuzufügen. Das führt allerdings auch dazu, dass Gitter teilweise oder ganz aufgelöst werden müssen und Buchstaben umsortiert werden. Sind diese neuen Buchstaben wieder untergebracht ruft man wieder „MIXMO“! Unter den Spielsteinen sind allerdings auch zwei Joker (Sternen – Symbole) die jeden beliebigen Buchstaben des Alphabets ersetzen können. Es gibt aber auch einen Spielstein mit einem frech grinsenden Smiley: Der „BANDIT“! Zieht ein Spieler einen solchen Stein ruft er „BANDIT“ und unterbricht das Spiel. Der Spieler sucht sich ein Thema aus (z.B. Sport) und am Ende des Spiels muss das Gitter jedes Spielers mindestens ein Wort aus diesem Thema enthalten. Das reicht allerdings noch nicht denn der BANDIT ist ein Joker der nur die Buchstaben Q, X oder Y ersetzt. Das Spiel ist zu Ende wenn alle Buchstaben gezogen wurden und einer der Spieler alle seine Buchstaben untergebracht hat. Wurde das letzte Mal „MIXMO“ gerufen, müssen alle Spieler ihr Spiel unterbrechen und prüfen das Gitter des möglichen Siegers. Zum Problem kann es im Spiel kommen, wenn kein Spieler eine Lösung zum Auslegen seiner Buchstaben hat. Dann entscheiden alle Spieler gemeinsam zwei neue Spielsteine zu ziehen. Weitere Sonderregeln und Varianten sind in der Anleitung hinterlegt.

Strategie:

Wortspieler und Rätselfreunde sind gefragt denn aus einigen Buchstaben Wörter zu kreieren schafft nicht jeder, zumindest nicht in kurzer Zeit. Ein schnelles MIXMO führt allerdings nicht immer zum Erfolg, wenn man dadurch alle seine Spielsteine wieder umbauen muss. Es dauert einige MIXMO-Phasen und entscheidend ist natürlich die letzte Runde. Mit etwas Glück bei den Buchstaben schafft man das vollständige Gitter am Schnellsten.

Interaktion:

Jeder hat seine eigenen Buchstaben und muss diese als Wörter vor sich auslegen. Ruhig und konzentriert befassen sich die Spieler mit den Buchstaben um möglichst ungestört Wörter als Gitter anzulegen.

Glück:

Gib mir ein A, A! Gib mir ein X, X! Was, ein X? Bloß nicht! Denn mit solchen Buchstaben haben auch Profis ihre Probleme. Dann doch lieber ein Joker oder ein Bandit der zumindest noch Y und Q erlaubt. Da es einige MIXMO Runden dauert, gewinnt am Ende oft der Spieler der mit seinem Gitter viele Möglichkeiten hat diverse Buchstaben anzulegen und damit am erfolgreichsten ist. (Oft ist es aber auch der Spieler welcher bereits mit solchen Spielen Erfahrung hat und Worträtsel liebt.)

Packungsinhalt:

Mixmo kommt in einer kleinen Spielschachtel daher, wobei man letztendlich nur den kleinen Beutel mit den Steinen benötigt. Die Anleitung kann man sich fast sparen, wären da nicht die einzelnen aufgeführten Varianten und Punktesystemen die je nach Spiellaune ausprobiert werden können. Die Qualität der 120 Steine ist sehr gut und dies ist letztendlich auch das einzige Material was im Vordergrund steht. Preislich kostet das Spiel ca. 20 Euro.

Spaß:

Bereits im Vorwort haben wir ein Spiel aufgeführt das MIXMO sehr ähnelt und bei vielen Spielern sehr beliebt ist. Doch Vergleiche kann man fast bei jedem Spiel aufführen, so dass wir hier nicht weiter drauf eingehen wollen. MIXMO ist ein Wort-Spiel und nicht für Spieler gedacht die schon bei Scrabble lustlos am Tisch sitzen. Uns hat das Spiel nicht wirklich überzeugt, da wir uns etwas mehr Abwechslung bei den Standardabläufen und Spielsteinen gewünscht hätten. Die Situation, dass alle Spieler ihre Steine nicht anlegen konnten war häufig bei uns vorzufinden, so dass regelmäßig zwei Steine nachgezogen wurden. Das macht auch Sinn, denn viele Spieler sind frustriert wenn sie merken, dass es fast unmöglich ist mit Buchstabenkombinationen Wörter zu bilden. Die beiden Jokersteine sind eine nette Beigabe und der Bandit-Stein sorgt für leichte Auflockerung. Insgesamt gesehen kann das Spiel je nach Runde vor sich „hindümpeln“ oder mit erfahrenen Wortspielern sehr spannend sein. In unseren Runden vermissten wir die Spannung und so zogen sich die Runden auch oft in die Länge. Je nach Spieleranzahl sollten weniger Spielsteine genutzt werden.

`s Meinung:

In MIXMO bilden die Spieler mit den Spielsteinen Wörtern und daraus entstehen mit der Zeit Gitter.
Mit jeder Fertigstellung kommen neue Spielsteine hinzu, so dass das gerade schön kreierte Gitter wieder hinfällig wird.

Wortakrobaten und Scrabble-Fans haben hier ihre Freude, alle anderen sollten sich ein anderes Spiel suchen!

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Asmodee für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
8 von 10
Wörter zu bilden steht im Mittelpunkt!
INTERAKTION
1 von 10
Jeder hat seine eigenen Buchstaben!
GLÜCK
3 von 10
Nicht immer passt noch ein weiterer Buchstabe!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
Spielsteine von guter Qualität!
SPAß
4 von 10
Abläufe ziehen sich sehr in die Länge! Auf richtige Spielerkombination achten!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Mit den richtigen Spielern, weniger Spielsteinen und kleinen Ablaufanpassungen (Varianten) lässt sich das Spiel für Zwischendurch gut spielen!"
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Bilder










Momentan sind zu diesem Spiel noch keine Videos vorhanden.

Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen:

Leserkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Aktuell keine News vorhanden.