Noch nicht angemeldet!   |   Neu Registrieren!   |  
   Passwort vergessen?



Details


Verlage:
Autoren:
Illustratoren:
Genres:
Spielmechaniken:
Release:
2012

Anzahl der Spieler:
2 bis 6 Spieler

Spielzeit:
45 Minuten

Altersfreigabe:
Frei ab 8 Jahre

Durchschnittswertung:
5/10 bei 1 Bewertungen



Bestellen




Testbericht vom 05.07.2012 - von Jörg

Carcassonne Mini: Die Kornkreise (Nr.7)



Vorwort:

„Die Minis bieten 6 ganz neue kleine Erweiterungen für das beliebte taktische Legespiel Carcassonne. Jede Erweiterung steckt in einer kleinen quadratischen Schachtel, durchnummeriert, verschiedenfarbig und wie die Karten, mit einem Symbol gekennzeichnet. Enthalten sind jeweils 8 Karten, verschiedene Holzteile und die Spielregeln, mit denen die Welt von Carcassonne um jeweils einen neuen spielerischen Kniff ergänzt werden kann. … Zusätzlich gibt es gratis in jedem Mini eine Karte der Erweiterung „Die Kornkreise“. Man muss nicht alle Karten dieser Erweiterung besitzen, um die Erweiterung zu spielen, da man jede Anzahl von Kornkreiskarten dem Grundspiel hinzufügen kann.“ (Quelle: Hans im Glück)

In diesem Testbericht wollen wir uns der siebten Erweiterung widmen, die man mit einer oder allen sechs Karten der Mini-Erweiterungen 1-6 spielen kann. Denn in jeder Mini-Erweiterung steckt eine solche Kornkreis-Karte und die Anleitung hierzu ist auf der Homepage von Hans im Glück hinterlegt.

Ziel des Spiels:

Das Spiel weicht nicht vom bisherigen Ziel des Grundspiels ab.

Spielaufbau:

Die 6 Landschaftskarten, jeweils markiert durch einen Kornkreis, ergänzen das bisherige Grundspiel. Die neuen Landschaftskarten werden unter die bisherigen Karten gemischt.

Spielablauf:

Es wird nach den bekannten Caracassonne Regeln gespielt.

Zieht ein Spieler eine Karte mit einem Kornkreis legt er sie nach den bekannten Regeln an. Anschließend legt er fest, dass alle Spieler, beginnend mit dem Spieler links vom ihm, entweder
a.) einen Gefolgsmann aus ihrem Vorrat zu einem eigenen, bereits auf eine Landschaftskarte gesetzten Gefolgsmann dazu setzen dürfen

oder

b.) einen eigene Gefolgsmann auf einer Landschaftskarte entfernen und ihn in ihren Vorrat legen müssen.

Welche Art von Gefolgsleuten betroffen ist, bestimmt die Karte. Kann ein Spieler die Anweisung nicht ausführen, wird er übersprungen.

Strategie:

All zu viele Möglichkeiten hat man nicht und jeder Spieler wünscht sich natürlich ein solches Kärtchen zu ziehen. Denn damit hat der aktive Spieler sehr viele Möglichkeiten und kann das Spielgeschehen ganz schön durcheinander wirbeln.

Interaktion:

Die Interaktion ist bereits ohne Erweiterung entsprechend hoch. Mit der Erweiterung steigt der Interaktionsfaktor noch etwas an, da der aktive Spieler je nach Wahl Mitspieler dazu zwingen kann, Gefolgsleute aus dem Feld zu entfernen.

Glück:

Carcassonne ist schon lange kein Glücksspiel mehr, denn auch wenn man Kärtchen zieht hat man durchaus viele Möglichkeiten.
In dieser Erweiterung steckt allerdings sehr viel Glück. Denn nur der aktive Spieler hat von diesen Karten und der damit verbundenen Aktionen einen Vorteil.

Packungsinhalt:

Um an diese Erweiterung zu kommen, muss man sich zuvor die anderen 6 Mini-Erweiterungen kaufen. Natürlich kann man auch mit einer Karte spielen, doch viel mehr Sinn macht es gleich alle Karten zu nutzen. So gibt es die Anleitung als Download auf der Seite von Hans im Glück, welche die Abläufe gut darstellt.

Spaß:

Da der aktive Spieler von den neuen Kärtchen einen starken Vorteil hat, sind natürlich die Mitspieler je nach Spielverlauf etwas genervt. Wer nimmt schon gerne Gefolgsleute von einem hart erkämpften Plättchen bzw. Gebiet herunter. So fällt der Spielspaß mit der Zeit etwas nach unten, da solche Situationen den ganzen bisherigen Verlauf verändern und so plötzlich ganz andere Spieler von der aktuellen Situation profitieren.

`s Meinung:

In jeder Mini-Erweiterung steckt eine Karte Kornkreise, wobei man anstatt mit sechs Karten auch nur mit einer Karte diese Erweiterung spielen kann. Richtig ausbalanciert ist die Erweiterung allerdings erst mit allen Karten und diese neuen Karten bringen durchaus etwas Frust ins Spielgeschehen. Denn der aktive Spieler, welcher das Kärtchen zieht trifft die Entscheidung, ob er einen Gefolgsmann nach bestimmten Regeln einsetzt oder die Spieler dazu zwingt bestimmte Gefolgsleute aus dem Feld zu vertreiben. Das sorgt für viele Überraschungen, die sich insbesondere auf der Punkteleiste auswirken. Zum Spielspaß trägt diese Erweiterung allerdings auf Dauer nicht bei, denn plötzlich kann ein fast sicherer Gewinner des Spiels nach Plätze nach hinten rutschen.

Silke und Jörg Köninger für cliquenabend.de

Vielen Dank an Hans im Glück für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

STRATEGIE
2 von 10
Nur der aktive Spieler hat einen Vorteil durch die neuen Karten!
INTERAKTION
7 von 10
Starker Einfluss auf Mitspieler-Gefolgsleute.
GLÜCK
7 von 10
Jeder möchte ein solches Plättchen ziehen!
PACKUNGSINHALT
7 von 10
6 Plättchen und eine Anleitung als Download!
SPAß
4 von 10
Anfangs etwas höher!
GESAMT-
WERTUNG:
5/10
"Bringt das Spielgeschehen durch Einsetzen oder Wegnehmen von Gefolgsleuten komplett durcheinander."
Erklärung zur Wertung: 1-2 Ungenügend,   3 Mangelhaft,   4 Nicht lohnenswert,   5 Durchschnittsspiel,
6-7 Reizvoll,   8 Sehr gut,   9 Besonders Lohnenswert,   10 Topspiel

Leserkommentare

Braz (Mario Steigerwald) , 06.07.2012, 23:21 Uhr
Oh Gott...jetzt gibt`s auch noch zu jedem dieser Mini-Erweiterungen noch einen einzelnen Testbericht....nicht nur, dass die Merchandising-Maschinerie das Thema "Carcassonne" in all seinen Facetten eh schon bis zum geht nicht mehr ausschlachtet und daraus solch` kleinen Minierweiterungen herauskommen, obwohl es nach der 2. Erweiterungen eigentlich schon hätte genug sein können, da das Spiel in der Basisversion schon gut genug ist und nicht signifikant durch "Mini-Erweiterungen" verbessert wird.....nein...jetzt ist die komplette Hauptseite voll mit Minierweiterungen zum Carcassonne. Es geht bergab.....
Jörg (Jörg Köninger) , 07.07.2012, 08:51 Uhr
:-))) - Du kannst Dir kaum vorstellen wie viele unserer Leser sich diese Berichte gewünscht haben und wie viele Klicks wir haben ... denn viele Leser wollen sich nicht alle Erweiterungen kaufen ... aber hey es geht ja bald weiter.
Braz (Mario Steigerwald) , 07.07.2012, 13:29 Uhr
ok.....dann nehme ich alles zurück ;c)
...denn dann scheine ich einen anderen Spielgeschmack wie viele eurer Leser zu haben. Hingegen ich die Burgberichte regelrecht "aufgesogen" habe, kann ich die -zig Erweiterungen zum Carcassonne in keinster Weise mehr nachvollziehen, geschweige denn Berichte darüber. Carcassonne, eigentlich ein sehr gutes Spiel, wird hier ausgeschlachtet wie "Siedler"....aber anscheinend macht der Verlag ja noch gut Kohle mit....Egal: Ich freu mich auf jeden Fall schonmal riesig auf Berichte, die da noch kommen werden und nicht dieses Theme beinhalten.

Kommentar schreiben:

Bitte zuerst Registrieren


News

Donnerstag 05.07.2012

Spieltest: Carcassonne Mini: Die Kornkreise (Nr.7) / Hans im Glück

Nachricht von 07:58 Uhr, Jörg, - Kommentare

„Die Minis bieten 6 ganz neue kleine Erweiterungen für das beliebte taktische Legespiel Carcassonne . Jede Erweiterung steckt in einer kleinen quadratischen Schachtel, durchnummeriert, verschiedenfarbig... ...

Bilder








Videos

review vom 03.04.2012

Nürnberger Spielwarenmesse 2012: Carcassonne Minis (Hans im Glück)


Ähnliche Spiele

Per Doppelklick auf das Cover könnt Ihr zum Test des ähnlichen Spiels springen: